Formate: 4:3 -> 16:9 -> 2.35:1 ...was kommt noch?

Dieses Thema im Forum "Audio und Video" wurde erstellt von S3ThCoLe, 19. September 2011 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 19. September 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    Heyhey,

    ich muss meinem Unmut über die Entwicklung der Videoformate mal etwas Luft machen und hoffe vllt, dass mich jemand über den Sinn dahinter aufklären kann, um eventuell den Unsinn der sich für mich daraus ergibt etwas zu lockern.

    Zu allererst: Ich kenne sehr wohl den Thread von BenQ! Vielen Dank an dieser Stelle nochmal.
    ABER: Warum? Sprich: Warum sind nicht einfach alle Aufnahmen gleich ...gibt doch für sonst auch alles Regeln und Maßstäbe?
    Ich verstehe einfach nicht warum die schwarzen Balken immer fetter und das wichtige Bild immer weniger wird.

    Ich habe als Beispiele mal 2 screens von Transformers - Die Rache gemacht.

    [​IMG]

    fullscreen bei nem 16:9 monitor.
    Wegen solchen Bildern habe ich mir einen FullHD 16:9 Monitor geholt!
    Die Bilder bringen mir ein Lachen aufs Gesicht weil es einfach nur genial aussieht.

    [​IMG]

    Bei diesen szenen krieg ichs :kotz:!
    Heißt das ich soll meinen Monitor abschneiden oder mir lustige Pokemonsticker raufkleben? Ich seh ja an der Stelle wo es schwarz ist immerhin eh nix.

    Damals als 16:9 kam war jeder genervt dass aufm 4:3 Fernseher das Bild so klein ist.
    Nun hat fast jeder 16:9 Fernseher und das Bild wird wieder nicht genutzt.

    Ich bitte euch mir den technischen Hintergrund zu erläutern ...so kann ich etwas wenigstens verstehen. Akzeptieren werde ich es nicht, weil es in meinen Augen einfach nur eine Verschwendung ist, aber man will ja nicht engstirnig durch die Welt gehen, nicht?! ;)

    Sonstige Bemerkungen/Meinungen (außer geflame von den kiddies hier) sind auch gern gesehen...

    Ich danke euch! :)
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 19. September 2011
    AW: Formate: 4:3 -> 16:9 -> 2.35:1 ...was kommt noch?

    Ich vermute einfach mal, dass es garkeinen technischen Hintergrund gibt, sondern es viel mehr eine Sache der Cinematographie ist, dass es also eine bewusste Entscheidung des Regiesseurs (oder des Director of photography) ist. Die Szenen haben eben in 2,35:1 oder 2,4:1 die beste "Wirkung". Ist nur meine Theorie, lasse mich gerne eines besseren belehren ;).

    Btw, du sprichst mir aus der Seele! Das geht mir dermaßen auf die Klöten >.< da hat man schon einen Full-HD-TV, bekommt dann aber grad mal Half-HD, wenn man bedenkt dass ein 2,4:1-Streifen grade mal 1.920x800 an Auflösung bietet ... wobei ich die Entwicklung bei Musikvideos auch sehr kritisch ansehe, bei manchen Videos (Bsp: Give Me Everything von Pitbull & Co. sieht das sogar mehr nach 2,7:1 aus ...)
     
  4. #3 19. September 2011
    AW: Formate: 4:3 -> 16:9 -> 2.35:1 ...was kommt noch?

    Vllt damit die Leute wieder einen neuen Fernseher bzw. Monitor kaufen?
    Man muss die Leute ja irgendwie ausbeuten?
     
  5. #4 19. September 2011
    AW: Formate: 4:3 -> 16:9 -> 2.35:1 ...was kommt noch?

    1.920x800 is also "half hd" ? ähm, du hast die selbe breite, nur eben weniger höhe. das bild bleibt dennoch gleich scharf.

    ja, wenn du dir eine kinoleinwand ins wohnzimmer stellen möchtest.
    daher stammt nämlich dieses bildformat.

    ---

    der erste screenshot ist im übrigen an den seiten beschnitten.
    das kannst du im vlc auch selber einstellen unter video -> beschneiden -> 16:9
     
  6. #5 19. September 2011
    AW: Formate: 4:3 -> 16:9 -> 2.35:1 ...was kommt noch?

    Ohne flamen zu wollen, das war eher im übertragenen Sinne zu verstehen, da 800px in der Höhe ja deutlich näher an 720 dran sind (vorausgesetzt man hat ein 1,78:1-720er Frame) als an 1080 ;)

    Btw sorry 4 OT ^^
     
  7. #6 19. September 2011
    AW: Formate: 4:3 -> 16:9 -> 2.35:1 ...was kommt noch?

    bei 16:9 720p hast du aber nur 1280 pixel in der breite, daher hinkt der vergleich ein wenig.
     
  8. #7 20. September 2011
    AW: Formate: 4:3 -> 16:9 -> 2.35:1 ...was kommt noch?

    Ich musste wegen "Half HD" auch irgendwie schmunzeln, aber es scheint ja doch auch woanders schonmal gefallen zu sein.

    Full HD – Wikipedia

    Einigen wir uns einfach darauf ...es ist weder Full noch Half HD!
    Denn: Niemand hat etwas von hochauflösenden schwarzen Balken. :/

    Ich finde es trotzdem sinnlos, ...die "Entscheidung fürs Kinoformat".
    Warum kann dann nicht einfach das Kinoformat in 16:9 sein?
    Es wird mir immerhin immer wieder bewiesen, dass es möglich ist für die volle Bildfläche zu filmen. (siehe IMAX Edition)
    Das Material ist vorhanden, es wird aber nicht genutzt, weil das Format nicht stimmt. :/
    Anderes Beispiel wäre Dragonball Z.
    Es wurde anfangs in 4:3 released ...nun in der Remastered Edition in 16:9 kam raus, dass bei der 4:3 Version links und rechts was abgeschnitten wurde. Um es aber 16:9 zu bringen wurde nun links und rechts komplett ausgenutzt, aber oben und unten Stücke "abgetrennt".
    (jeder darf jetzt mal überlegen welcher Schnitt mehr weh tut)

    Zum Screenshot ...was soll daran beschnitten sein? Ich hab in VLC immer alle settings auf standard. Und auch wenn ich auf das was du sagtest stelle verändert sich nix! ;)
    Ich hab einfach nur screen gemacht und fertig.

    //auch sehr krasse Beispiele sind "Avatar" und "Twilight" ...bei Avatar viel mir nicht mehr als "WOW, Vollbild" ein, im Gegensatz dazu fallen die Balken bei Twilight sehr stark aus
     
  9. #8 20. September 2011
    AW: Formate: 4:3 -> 16:9 -> 2.35:1 ...was kommt noch?

    Es gibt ja auch Fernseher in dem Format und ich muss sagen ich finde es keinesweg unwahrscheinlich, dass die Industrie da schon für den nächsten TV Wechsel mitgeplant hat. Es wäre ja sicher kein all zu großer Aufwand die Filme auf der BD in 16:9 raus zu bringen.

    Meine Meinung zu den Formaten: Beim Fotografieren denke ich mir oft, dass 3:2 schon eher zu breit für viele Objekte ist. Grundsätzlich bin ich jedoch für die Anpassung der Bilder ans menschliche Blickfeld. Das man bei allen neuen Filmen auf seinem neuen 16:9 Monitor schwarze Streifen hat ist aber einfach eine Frechheit der Filmindustrie (und evtl. TV-Industrie).

    Thema Dragonball Z: Bei den Simpsons wird immer viel mehr gezeichnet (wirklich viel mehr) als nötig und es kann danach noch beliebig ausgeschnitten werden. Wenn bei der 16:9 Umsetzung alle Ausschnitte genau so gewählt sind wie bei der 4:3 Version würd ich eher auf ne schlampig umgesetzte Neuauflage tippen.

    Was mich persönlich jetzt noch interessieren würde wäre, welches Format dem menschlichen Blickfeld am nächsten kommt? Kann man das allgemein überhaupt so genau sagen?

    Grüße
     
  10. #9 21. September 2011
    AW: Formate: 4:3 -> 16:9 -> 2.35:1 ...was kommt noch?

    filme werden fürs kino gemacht und eine kinoleinwand hat nunmal das format 21:9 ... das ist auch schon lange so und nicht einfach nur eine modeerscheinung um arme leute auszubeuten.

    wenn jetzt so ein film auf bluray/DVD erscheint, hat er halt meistens auch das bildformat 21:9.
    wenn ihr einen film seht, der in 16:9 abgebildet wird, dann ist in 99% aller fällen das 21:9 bild auf 16:9 gestreckt und an den Rändern fehlt halt was. dann hat man zwar keine schwarzen balken oben und unten aber es fehlen halt dann details an den rändern.


    greetings ESP

    ich hoffe meine erklärung war verständlich genug ...

    PS: 21:9 = 2,35:1
     
  11. #10 21. September 2011
    AW: Formate: 4:3 -> 16:9 -> 2.35:1 ...was kommt noch?

    Das war verständlich! ;)

    Ich würde sagen da hat die Filmproduktion einen gewaltigen Denkfehler gemacht.
    Man hätte halt einfach nur 16:9 als Kinostandard haben müssen. ^^

    Ergebnis der Diskussion ist in meinen Augen schonmal, dass es zu viele verschiedene Formate und für die verschiedenen Ausgangs"geräte" gibt. (find ich)
     
  12. #11 21. September 2011
    AW: Formate: 4:3 -> 16:9 -> 2.35:1 ...was kommt noch?

    ja warum man so viele formate hat ist mir auch nicht klar. ich stimmt dir zu - mein lieblingsformat ist 16:9. ich finds auch cool wenn die blurays in 16:9 sind, auch wenn dann ein bisschen was fehlt vom bild.

    4:3 ist eigentlich der größte crap aber ich denke, dass das vielleicht konstruktionsbedingt war ... früher konnte man vielleicht noch kein breitbild mit den alten röhren :D wer weiß ... keine ahnung.


    greetings ESP ;)
     

  13. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...