HipHop und RnB tot?

Dieses Thema im Forum "Musik & Musiker" wurde erstellt von EricDaQuick, 5. Dezember 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 5. Dezember 2006
    finde in letzter zeit gibt es nut noch schelchte lieder aus dem genre HipHop und Rnb...kein einziger traq der einen so richtig mitreisst...

    wie seht ihr das...
    postet eure meinung...mit vll ein paar vorschlägen zu aktuellen liedern...

    mfg eric
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 5. Dezember 2006
    AW: HipHop und RnB tot??

    Erm, sogar ich, und ich kann Hiphop nicht ausstehen, finde z.B. das aktuelle Bushido Album (nicht der neue Sampler) super. So gut wie jeder Track unendlich oft hörbar. Gut, ist zwar Rap aber Hiphop ist ja eher ein Überbegriff.

    Und RnB war noch nie gut, und wird es nie werden. nicht hetero-Proll-Idioten-Clubmusic kann nicht gut sein.
     
  4. #3 5. Dezember 2006
    AW: HipHop und RnB tot??



    kann schon sein...also ich finde den bushido sampler eigentlich auch ganz korrekt weil er insgesamz stimmig is...
    beats sind alle durch die bank weg korrekt...aba wenn du dich jetzt mal auf den ami rap hip hop beziehst is doch nur auffäällig das alles was das angeht tot is...jeder beat is der gleiche und alle folgen dem gleichen...

    die beste zeit war noch als 2pac biggie etc. musik gemacht haben
    als paradebeispiel finde ich könnte hier nas fungieren der als so ziemlich einziger seinem style treu geblieben is...nicht ausschliesslich...aba fast:p
     
  5. #4 5. Dezember 2006
    AW: HipHop und RnB tot??

    so eine aussage zeigt einfach, dass das genre nicht mehr so das wahre ist.

    bushido? zomfg.

    naja, es stimmt schon, dass zZt nicht so viele bomben am start sind. das kommt aber wieder, denk ich.

    long way to go is zB ganz cool atm...und pac's life. - um neue zu nennen.
     
  6. #5 5. Dezember 2006
    AW: HipHop und RnB tot??

    wie kann man wenn man den heiligen 2pac verehrt nur behaupten sowas wie bushido oder sido sei musik??( Ich denke das problem is, dass das hip-hop genre durch diese leute erst einen derart tiefen stand erreicht hat, und das deutsche und amerikanische hip-hop genre zu vergleichen ist genauso abwegig.

    Was sido,Bushido und kollegen da bringen ist eher ein armutszeugnis. (Eine gesamte Szene, die sich durch Gewalt identifiziert). Was steckt denn dahinter garnichts. Es is plötzlich cool kriminell zu sein, aber auf noch dümmere art und weise als das in amerika der fall ist.

    Ich finde zwar auch, dass das hip hop schon bessere zeiten hatte, doch gibts es auch neue talente, denn auch der hip hop entwickelt sich weiter, und darf möglicherweise nich mehr nach alten massstäben(unseren/euren) bewertet werden.

    So, um den bushidofreunden das perfekte feindbild zu geben: mag ich z.B: Rihanna, aber auch Lil John und Ludacris, Kanye West und die Black eyed Peas.

    So, jetzt hab ich mir feinde gemacht(nich persönlich nehmen), würd mich über bewertung aber trotzdem freuen

    Mfg Toaster
     
  7. #6 5. Dezember 2006
    AW: HipHop und RnB tot??


    meienr meinung nach hast du in gewisser weise schon recht mit dem was du geschrieben hast aba man muss auch sehemn das die deutschen texte den amerikanishcen nich so abwegig sind...aba das auch wieder ein anderes thema...

    wenn ich das richtig verstanden hab bist du der meinung das sich zu viele leute bushido etc. als vorbild nehemn weil deren texte ihnen vll imponieren und diese dadurch denken cool zu wirken wenn sie das leben was in ihren texten is...
    aba meiner meinung nach reduziert sich das auf einen kleinen teil derjenigen die das hören...

    ein anderer punkt is wie gesagt das der hip hop eben gerade stagniert und sich eben nich weiterentwickelt alles das gleiche egal was man hört...
    finde ich...
     
  8. #7 6. Dezember 2006
    AW: HipHop und RnB tot??

    Man labert ihr da 'n scheiss zusammen, das ist nicht auszuhalten.

    Wen interessiert zur heutigen Zeit denn 2pac? Der Ballettänzer (true story), bevor er abgeknallt wurde, war nichtmal wirklich berühmt...

    Und bitte, was heisst hier es ist cool kriminell zu sein... Niemand sagt dass es cool ist, sie sagen nur, dass sie kriminell sind... Schon dran nachgedacht, dass es keine anderen Optionen gibt? Nicht jeder kann in der Schule einser schreiben, kann mir keiner kommen von wegen: "Wer sich hinsetzt, schreibt 'ne 1". Spätestens mit 'nem ADHS ist schluss... Und dass dieses Syndrom bei vielen dieser Rapper aufzuweisen ist, wissen wir... Zudem kommt, dass sich Menschen damit identifizieren können... Menschen die jetzt nicht am HIGH-TECH-PC MIT HIGHSPEEDINTERNET sitzen, sondern auf der Straße Hustlen damit man Morgen was zu essen hat... Wenn ich sowas in einem Text verpacken kann, es mein Hobby ist, dann verdiene ich auch gerne Geld damit... Würdet ihr nicht mit eurem Hobby Geld verdienen?... Und, Straßenkinder sind cool, ihr seid freaks... Ist man dadurch automatisch besser/schlechter?

    Wohl kaum...

    Und HipHop tritt ganz sicher nicht auf einer Stelle... Technisch macht alles großartige Schritte nach vorne, Producer leisten Meisterarbeit, Musiker entwickeln sich ebenfalls stetig weiter, ob es textlich oder technisch ist... Für außenstehende, die schon vorneweg sagen "Bushido..Möchtegern...Scheiss auf Möchtegerns die cool sein wollen" ist das natürlich nicht raushörbar, da die desintresse großgeschrieben wird... Und das ist das, was mich aufregt... Ihr steht jedem negativ, statt neutral gegenüber. Ich habe Sido gehasst, ich habe mir trotzdem sein Album angehört und ich gebe EHRLICH zu, dass er mitlerweile zu Deutschlands besten gehört... Und nein, ich bin kein Straßenjunge oder Freiheitskämpfer etc. Ich hab noch nichtmal 'ne schlägerei auf der Straße erlebt... Naja Whutever. Engstirnigkeit ist im Internet oft aufzufinden...


    Schade, dass von solchen Leuten HipHop andauernd in den Dreck gezogen wird... Besonders wenn so Sätze kommen wie "blabla aber 2pac blabla"...
     
  9. #8 6. Dezember 2006
    AW: HipHop und RnB tot??

    möchte nur anmerken dass jeder hopper aba zum beispiel "meinem genre", nämlich death/thrash/metalcore, kein bisschen anders gegenübersteht.

    und zum topic: leider ist hiphop nicht tot spielt ja nichts anderes auf mtv/viva etc
     
  10. #9 6. Dezember 2006
    AW: HipHop und RnB tot??

    Ich finde Hip Hop Rap Crunk im Tv total abge:poop:n.
    Hat nix gutes.
    Es gibt abendzu mal gute Beatz und das war auch schon.

    Aber wer hoert den schon Rap im usw. Wen man Internet hat.
    Z.b. Ich brenne mir Rap Videos von Internet und hau es in mein DVD Player, dan hast dein eigenes MTV :poop:.

    Auf jeden so Underground Rap ist der Reiser nur hammer Tracks. Meine Dirty South Crunk shit net so east und west shit.

    Hier geb dir mal eine Seite mit paar Music Releases:

    THEULTIMATECDLINK.com #1 Source Of Rap and R&B Release Dates

    Das wieder Hip Hop magst ^^

    Oder besuche einefach meine Seite

    UseNeXT | Download from the Usenet at full DSL speed!

    auf enter Seite bisle warten kommt hammer beat^^
    Die Seite is noch ncith fertig. Wird aber balf fertiog sein hoffe ich mal^^
     
  11. #10 6. Dezember 2006
    AW: HipHop und RnB tot??

    Naja, es gibt wohl auch Leute die 2 Pac einfach schätzen, weil er n Rapper war der was bewegt hat ... auch wenns viele so Idioten gibt die einfach nur 2pac war der beste labern, muss ich dir teils recht geben ...

    Aber mal total im Ernst, wieviele Leute gibts es die in Deutschland auf der Straße leben und ihr täglich Brot als Hustler verdienen? oder die überhaupt in solchen Verhältnissen leben?
    und wieviel % machen die von den Verkaufszahlen eines Sido Albums aus?

    ---

    Und wenn man sich die Evolution von HipHop anschaun will, muss man wohl zwangsweise nach USA schauen ... weil HipHop aus aller andren Herren Länder wird immer genau diesen nachmachen ... so ist es, so war es, und so wird es sein (gibt natürlich wenige Ausnahmen)

    Und die Meister ein jeden neuen Richtung, eines Styles etc. werden auch immer aus den USA kommen

    Und das Problem des HipHop ist zur Zeit wohl, das jeder Style einfach solange ausgebeutet wird, bis er nicht mehr geht
    Als Beispiel ist ganz einfach der DownSouth Trend herzuziehen ...
    Wir erleben eine Evolution von genialen Lil Jon beats back in 2003, bis zu einfallslosen, sich genau gleich anhörenden 0815 South Beats, die immer die gleichen Claps, Instrumente, Kits, was weiß ich, verwenden

    Und erst wenn wirklich keine Sau das mehr ertragen kann (Gott lass es bald passieren) wird sich wieder groß was ändern ...
    Vielleicht is der nächste Trend Miami, mit Rick Ross als Vorreiter (was noch schlimmer wär)

    Es ist schlicht und einfach keine Notwendigkeit mehr vorhanden, etwas zu verändern
    Gründe dafür gibt es zwei:
    -der oben schon genannte South Boom, sogar Urgesteine aus dem Süden, die schon 1990 gerappt haben hören sich genauso an wie die ganze neue Welle
    --> East und West, die vllt auch durch die ständige Konkurrenz sich immer weiter entwickelt haben, haben an Bedeutung verloren: heute ist wohl New York nur noch so bedeutend wie Atlanta, Houston oder Memphis ... Vllt nicht ganz so schlimm, aber dort wird die Welt auch nicht mehr verändert, weil sogar dort sich viele an den South-Brei angleichen, gleiches Phänomen im West (sehr stark in der Bay Area)
    -Die ganzen Mainstream Artists sind die schlimmsten ... Es gibt halt leider keine richtig bekannten mehr die wirklich was gutes neues machen ... Underground mag für eine kleine Gruppe HipHop Liebhaber reichen, und ein Glück dass es dort innovatives und Gutes gibt, aber das schwappt nie bis zur großen Masse, somit wird sich auch nix ändern.
    Um zu den großen zurückzukommen: Bei Ice Cube findet man ein Lil Jon Feature, man kann vom Sound her fast nicht mehr bestimmen welche Coast das ist... Andere Beispiele von im Einheitsbrei versunkenen Artists sind: Bone Thugs N Harmony, Snoop Dogg, Busta Rhymes, DMX, Kurupt, Mobb Deep, Ludacris und viele weitere.. nicht dass alles von ihnen schlecht wäre, aber früher waren ihre Alben einzigartig, ihre 2006-er Releases garantiert nicht mehr

    Letztendlich wird sich aber immer was ändern, totalen Stillstand für immer, also "Tod", gibts nicht
     
  12. #11 6. Dezember 2006
    AW: HipHop und RnB tot??

    tupac war ein beachtlicher mensch......ich wäre froh wenn er noch leben würde und immer noch musik machen würde....ich hab mir über 12 alben von ihm angehört und du erzählst mir er war nicht berühmt?! er von der westcoast bis zur east seite dieser verdammten staaten berühmt.....
    genauso wie biggie.....außerdem war nicht nur für seine musik bekannt , sondern als schauspieler und Thug, als outlaw und vorbild für alle schwarzen jugendlichen auf der straße.....

    wahrscheinlich kennt ihr alle nur den deutschen mist der hier rauskommt und den ami müll der in den charts läuft.....schonmal was davon gehört dir mal ancts anzuhören die noch kein video auf mtv haben oder so?! schonmal was davon gehört dein sehwinkel zu erweitern und nach frankreich zu gehen.....saiin supa crew meiner meinung einer der genialsten crews die überhaupt gibt....kein dutscher kommt an keinen franzosen ran....deswegen ist hiphop in deutschland auch so weit unten...die franzosen stehen weit über deutschland und nur knapp unter amerika.....hör dir mal japanischen hiphop an ist vllt nicht jedermanns geschmack (sprache etc.) aber die haben verdammt viel style!

    ja es stimmt schon das der komerz hiphop immer eintöniger wird.....aber ich finde nicht das man sagen das die releases 06 alle gleich sind....wenn ich missy anhör, busta, nas, luda, dmx, etc....
    diese leute haben alle ihren style und erhalten ihn.....ich erkenn von album zu album immer unterschiede das macht ja auch ein gutes album aus, verbesserungen, steigerungen etc......aber trotzdem erkennt man sofort oh das war jetzt busta oder dmx und kein ja rule (möhtegern dmx), das is nas und das ist eminem .....
    wenn ich mir 50 cent reinzieh was der erreicht hat wie er sich gewandelt hat von get rich or die tryin zu the massacre....2 total verschiedene alben auch von dem unreleasten zeug von ihm ich finde er ist ein genialer rapper und ein verdmamt guter geschäftsmann...mal abwarten wenn sein nächstes album raus kommt es wird sich wieder von allem abgrenzen

    man kann nicht sagen das sich nichts ändert....es brauch einfach zeit!!
    zum beispiel wie viele haben gesagt das sie aufhören ?! DMX, Jay-Z, Eminem etc.
    doch hör ich immer wiede rneue sachen von denen, sie können es einfach nicht lassen....und warum? weil diese genialen hirne einfach immer weiter laufen und immer neue ideen haben vllt sind es nicht so revolutionäre veränderungen aber sie sind einzigartig!!

    so viel von mir.....
     
  13. #12 6. Dezember 2006
    AW: HipHop und RnB tot??

    Ich find sowas gehört Boykottiert.
    Das ist keine Kultur, das ist Schändung der Deutschen Kultur, Sprache und Lebensweise.

    Wenn auf HipHop sowas wächst

    bzw eben sowas wie
    dann ist das keine kultur, das ist schade..

    Aber gut, ums mal objektiv zu sehn.
    Ich finde, Gangsta heutzutage golorifizieren die leute die echt damals Probleme hatten und sich eben auf den Straßen gedisst haben nicht, sie verarschen sie eher.

    Dass Bushido und so auf ablehnung stoßen wundert mich nicht, es muss kein Vorurteil sein.
    Ich hab mal bei nem bekannten Bushido mitgehört, und muss sagen.. musik ohne sinn und zweck mit mitteln der Poluparisierung, frivolitäten und schwachsinnigen gebrabbel von biatches und zuhältern, was im übrigen vllt wünsche der musiker sind aber niemals der realität entsprechen können nur dem kapitalismus zum zweck sein.

    Ich weis nicht, was "euch" daran fasziniert.
    Ich weis ebenso, dass ich euch die augen nicht öffnen kann weil ihr in eine idiotie vernarrt seit, in eine die überlange zeit mit guten Argumenten gepuscht wurde, und nichtmehr leicht zu widerlegen ist.

    Und genau deshalb schweife ich nicht sinnlos aus.
    Das einzige was ich noch erreichen will, ist einen ausblick nach vorne zu schaffen.

    Warum immer mehr hiphop/rap-kack "erfunden" wird? ( ua deutscher allgemein? )
    Weil gewisse menschen gemerkt haben, damit lässt sich geld verdienen
    Und ihr, ihr Konsumleichen, ihr fische des systems fallt darauf rein.
    Ihr kriecht den Figuren, die allerbestenfalls von nem noch kleinen label geleitet werden in den *****, und schmeist euer geld für sinnloses und anscheind, wie oft bewiesen ja auch stupididierendes Liedgut raus.

    Aber daran wird sich wohl nie was ändern lassen..
    Schade eigentlich, Armes Deutschland!
     
  14. #13 6. Dezember 2006
    AW: HipHop und RnB tot??

    Mal wieder ein Opferthread.....ich krieg schon wieder das kotzen, hier wird wieder nur Scheisse geschrieben (bis auf 2 Personen, die wissen auch wer gemeint ist).

    Aber naja wir sind ja auch im RR:Board, was soll man da erwarten.

    Hört euch einfach Techno an, da gibts nichts zu verstehen, und seid froh und unterlasst solche Opfer-Threads.

    Danke.
     
  15. #14 6. Dezember 2006
    AW: HipHop und RnB tot??

    Warum war ja klar das manche Leute wieder meinen ins Forum reinspamen zu müssen?

    Lass die Leute doch denken was sie wollen, es ist ihre Sache, wenn sie gern Bushido und Konsorten hören lass sie doch einfch, jeder weiß das Bushidos letzte gute CD vBbzS war und der Rest der kam einfach nur scheise war.

    Ich hör zurzeit auch nur noch die Lieder aus meiner Crew, da ich zurzeit weder deutsch noch ami Rap gut finde ...

    Wir machen die Beatz selber ( bis auf den Intro Beat ) und das hör ich dann im Auto.

    Zurzeit feht mir irgendwas am Hip-Hop ...
     
  16. #15 6. Dezember 2006
    AW: HipHop und RnB tot??

    Wieso, ich finde solche Threads eigentlich immer sehr amüsant, weil man die unterschiedlichsten Ansichten findet, und in solchen Threads oft den größten Schwachsin zu lesen kriegt :) sehr amüsant

    und außerdem kannst du hier schaun ob du gut diskutieren kannst, bzw gut argumentieren, wenn dus schaffst andre zu überzeugen ^^

    Also ich quote mal den Rest gar nicht, will auch gar nicht wissen was du für Musik hörst ..

    Letztendlich ist es doch alles Geschmackssache, denn im Grunde gehts beim HipHop um die 4 Grundsäulen, von denen Rap die populärste ist, und dumme Leute gibts die HipHop hören und welche die keine hören... wenns HipHop nicht gäbe würden sich die Leute über irgendwas andres aufregen, egal wie dumm Aggro Berlin hingestellt wird, sie ham trotzdem ne Daseinsberechtigung
    -
    Bloß wenn du HipHop hörst heißt das nicht dass du dumm bist, das ist wie mit der Auslegung des Koran, du bist auch nicht gleich Terrorist nur wenn du Muslim bist

    natürlich sind sie einzigartig, jeder hat ne unterschiedliche Stimme ...

    Aber du wirst wohl kein ernst zu nehmenden Menschen finden der behauptet DMX' neues Album wäre mit den ersten 5 zu vergleichen, das is eh das beste Beispiel ... du hattest bis jetzt auf jedem DMX album einen Burner Track, egal ob "Ruff Ryders anthem", "slippin", "party up" "here we go again", "whats my name" "where da hood at", auf den meistens warens ja sogar sau viele Hammer Tracks
    gibts auf dem neuen Album n Burner? "Give em what they want"? die hektische :poop: ? "we in here"? is vllt gut aber bestimmt nicht zum mitgröhlen oder vergleichbar mit alten sachen (weil deswegen lieben wir ja dmx) Und "lord give me a sign" mag zwar ne tolle botschaft haben, is aber auch sehr oberflächlich gehalten ... die Zähne vom Darkman sin nicht mehr scharf, no doubt

    Busta Rhymes' stimme is natürlichauch markant, aber sogar die Critics ham sein Album zerrissen

    Diddy zieh ich gar nicht als beispiel heran, der macht ja nicht mal mehr HipHop

    Nas bleibt außen vor, sein Album is noch nich da, von dem erwart ich mir aber auch einiges

    Eminem ... hast du "The Re-up" gehört? wenn du voll im Ernst meinst das wäre gut kann ich dich leider nicht ernst nehmen, und niemand kann behaupten dass Eminem heute noch so rappt wie auf "The real slim shady" oder seinen zeiten vor Aftermath oder zu Anfang (ich verweise nur auf den schwul gesungenen Refrain von "When Im gone"

    Jay-Z genau das gleiche, sein Part auf dem Beyonce album is raptechnisch ne Katastrophe, aber darum gehts gar nicht mehr...

    Die einzigen Ausnahmen sind die ganzen Wu-Tang Artists, egal ob Method Man oder Ghostface (oder Masta killa, eher unbekannt) liefern alle verdammt gute Alben ... Wu-Tang Forever ...

    Wu-Tang hätte bestimmt auch das Potenzial was zu verändern, mit nem neuen Group album oder so, die könnten leben in die East Coast bringen

    --

    naja ich schreib schon wieder zu viel...
     
  17. #16 15. Dezember 2006
    AW: HipHop und RnB tot??

    în der tat höre ich eher ältere mukke, also von alben von 2003 un so, weil in letzter zeit sehr viele "künstler" eine single rausbringen, die zwar gut is, aber auch ds einzig gute an ihrem album is .. wieso sollte ich sowas unterstützen?

    auf meiner schule gabs ma so nen hype, da sin alle punker un metaler in shirts rumgelaufen auf denen "stoppt hiphop" stand, hmm fand ich sehr lächerlich, denn ich sage auch nich : stopt punk oder stoppt rock o_O nur so bei technop weiß ich nicht ob das wahre musik is ^^

    ne aber in deutschland sin halt bushido un sido an der spitze, da kann man nix sagen, über talent lässt sich streiten, aber immerhin haben sie das talent sich zu verkaufen ..
    ich aknn nur immer wieder sagen das prinz pi einfach der beste deutsche rapper is, weil er erinfach normal is un die texte lustig aber zugleich ersnt sind, un das faziniert mich an dem einfach.

    na ja kp, ich denke, da wir eh nix öndern können, sollten wir das ganze nich zu hart sehen, denn vllt steht ja schon der nächste revulotinöre rapper vor der tür :) is ja weihnachten :]

    un was 2pac angeht: einfach erste sahne!
     
  18. #17 15. Dezember 2006
    AW: HipHop und RnB tot??

    hip hop tot...omg jetzt fängt des hier auch noch an (^^).
    things change!!!
    kann man eine kultur einfach so ausrotten??
    hip hop is alive
    hip hop will be alive
    und falls du guten rap brauchst (zumindest us) dann solltest du dir ma xzibit - full circle, daz dillinger - so so gangster,lil scrappy - bred 2 die born 2 live, nas - hip hop is dead,ghostface killah - fishscale und shady records - the re-up holen dann sind meiner meinung nach alle fragen beantwortet.
    und bitte vergesst nicht nas sagt nicht das hip hop tot ist!!!
     
  19. #18 15. Dezember 2006
    AW: HipHop und RnB tot??




    Schöner text aber benutze beim nächsten mal nicht soviele Fremdwörter, die Fraktion von bushido, sido, frauenarzt hörern, versteht die eh net.
    Eigentlich müsst ick auch wat zu dem Thema schreiben ... aba irgendwie ist es öde jede woche in einem Hip Hop thread seine meinung zu posten die sich net ändert...
    Fangt an ordentliche musik zu hören, geht ma auf die suche der anfänge von hiphop hört euch ma jazz, blues und gospel an und wenn euch das net gefällt seid ihr fürs leben "geschändet" und könnt euch mit gutem gewissen weiterhin Eko, Bushido, 50yen, The Ga"y"me usw, kaufen.
    Sollten euch musik wie blues, jazz und gospell zusagen sollten ihr eure suche nach guter musik mal vertiefen den es gibt auch noch hip hop mit "seele" der gelebt wird anstatt ausgebeutet ...


    Axo zum Thema ... hmm HipHop ist nur schein tot, der ware lebt noch und der denn man zZ im radio und fernsehn hört/sieht ist das was drüber liegt und das "wahre" leben verdeckt. naja irgendwie uncool ausgedrückt ick hoffe die leute die das so sehn wie ich verstehn schon wat ick meine xD
    Also hauta
     
  20. #19 15. Dezember 2006
    AW: HipHop und RnB tot??

    also ich finde n paar lieder von manuellsen (deluxe records) nicht schlecht.
    manche texte ergeben sinn.

    ansonsten gibts noch n paar lieder die vllt nicht viel sinn ergeben aber dafür n geilen beat, rhytmus und was weiß ich noch haben und deshalb einfach gut sind.

    nicht jedes lied muss sinn ergeben oder "die antwort auf eine frage" sein.

    nehmen wir mal bushido mit sonnenbank flavour text :poop: aber der beat ist geil, so geil das ich über den schwachsinnigen text hinwegsehen kann.

    also ich persönlich würde sagen das wenn einer n hiphop lied macht in dem nur so geile fach bzw fremdwörtert vorkommen, dass es mit höchster wahrscheinlichkeit zum *****abwischen wäre.
    zum kotzen wäre es auch wenn einer versucht mir mit nem hiphop lied mathe oder was weiß ich zu erklären.

    ne geile blondine sieht halt geil aus auch wenn sie dumm wie brot ist.
    das gleiche gilt auch für lieder mit nem geilen beat und so, auch wenn der text dumm ist.

    =)
     
  21. #20 15. Dezember 2006
    AW: HipHop und RnB tot??

    kann nur sagen es gibt Hammer geile RnB und Hip Hop Lieder.
    klar vllt nur als Remix aber ja und^^

    Ich sag nur:
    Justin Timberlake - My Love (DJ Crystal Remix 2006)-BDC
    P Diddy Feat Christina Aguilara - Tell Me (Dj Lee Cut Club-Mix 2006)
    Robyn ft. O.C. & Rahzel - Show Me Love (RMX)

    und vieles mehr das sind nur RnB aber Hammer Beat sowas findest nicht überall.
    aber gerade jetzt find ich kommen diese beatz raus wo richtig gut abgehen.
     
  22. #21 15. Dezember 2006
    AW: HipHop und RnB tot??

    ich finde wenn man kein englisch kann sollte man es sich sowieso nicht anhören den nur dann versteht man auch was die sagen und es gibt schon colle texte es stimmt nicht mehr so gute wie früher aber trotzdem
    und auch über 50 sagen die alle das er nur :poop: labert weil die nur ***** oder so verstehen aber wenn man richtig hinhört dan macht alles ein sinn
     
  23. #22 16. Dezember 2006
    AW: HipHop und RnB tot??

    wo lebst du denn.. was tot lol :D das doch voll im kommen die ganze geschichte hehe
     
  24. #23 16. Dezember 2006
    AW: HipHop und RnB tot??

    Nur schlechte Lieder? o_O?
    Hier haste mal übelst geile Alben:
    Jay-Z - Kingdome Come
    Eminem - The Re-Up
    P diddy - press play
    DMX - :mad: the industry
    Sido - ich

    entsprichtn et alles dem genre aber das sind echt geile alben
     
  25. #24 16. Dezember 2006
    AW: HipHop und RnB tot??

    Haha, und genau DAS... Hat nichts mit Talent zu tun...

    Und zum Thema 2pac war vorm Tod erfolgreich... Sein bestes Album kam NACH seinem Tod, über die hälfte seiner Alben kamen NACH seinem Tod... Aber... Okay... ich schreib hier schon nichts mehr rein, weil... es ist lächerlich sich mit ein Haufen von Informatikfreaks über Musik zu streiten...
     
  26. #25 16. Dezember 2006
    AW: HipHop und RnB tot??

    Also will ja nichts sagen, und es hat eigentlich auch nix mim thema zu tun (aber es is immer noch sinnvoller als der ganze :poop:it der hier steht):
    "Bestes" album von Pac, dafür kann nur "All Eyez On Me" oder "Makaveli: The 7 Day Theory" (oder vllt noch n älteres) infrage kommen .... alle bis auf letzteres sind vor seinem Tod rausgekommen, Letzteres wurde aber vor seinem Tod aufgenommen ... Also entweder hab ich nicht begriffen was du meinst oder du hast Mist geschrieben ;)
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - HipHop RnB tot
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    3.750
  2. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    913
  3. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    673
  4. Antworten:
    17
    Aufrufe:
    1.017
  5. Antworten:
    11
    Aufrufe:
    2.647