kleine mahlzeiten?!?

Dieses Thema im Forum "Sport und Fitness" wurde erstellt von raphus, 30. August 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 30. August 2007
    Hey Leute...

    man sagt ja wer viele kleine mahlzeiten isst wird dünner...

    ich hab jetzt aber gehört dass das quatsch is, weil man trotzdem viele kalorien zu sich nimmt. wisst ihr da genaueres?

    grüsse raphus
     

  2. Anzeige
  3. #2 30. August 2007
    AW: kleine mahlzeiten?!?

    Wie oft du Mahlzeiten zu dir nimmst ist egal was das zunehmen/abnehmen an geht.

    Dafür musste nur berechnen, wieviel Kalorien am Tag du zu dir nimmst und wieviele du verlierst.
    Dann kannste dir ausrechnen, wieviele Kalorien du am Tag zu/ab nimmst.
     
  4. #3 30. August 2007
    AW: kleine mahlzeiten?!?

    Hi,
    ich glaub es hängt davon ab, wie viel man bei jedem kleinen Mahlzeit zu sich nimmt, denn man kann z.B. innerhalb einer Stunde die benötigt Tagesdosis erreichen.
     
  5. #4 30. August 2007
    AW: kleine mahlzeiten?!?

    wer viele kleinere mahlzeiten isst, ernährt sich auf jeden fall besser

    1. es gibt keine heisshunger attacken (dann würde der blutzuckerspiegel in die höhe schnellen und es kommt eher zu fetteinlagerungen als wenn man kontinuierlich immer ein bisschen was isst)

    2. der körper wird ständig mit nährstoffen, energie usw versorgt

    greetz
     
  6. #5 30. August 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: kleine mahlzeiten?!?

    Über das Thema habe ich mich sogar mal mit einem Freund / Experten unterhalten, weil es das Gerücht öfters mal gibt.

    Und zwar entscheidet nur die Kalorienmenge , egal ob die nun auf einmal oder in tausend Miniportionen aufgeteilt verzehrt wird.
    Manche finden es eben besser, wenn sie dauernd was im Magen haben. Aber die haben dann Probleme, wenn es doch mal passiert, dass der Magen leer ist. Aber Hunger ist ja mehr als nur ein voller Magen.

    Ich würde geregelte Zeiten einplanen und sie einfach einhalten. Dann kannst Du Deine Bedürfnissen besser gerecht werden und die Kalorienzahl auch besser kontrollieren.


    Habe mal hier im Board ein Thema rund ums Abnehmen gestartet, da wird das mit den Kalorien auch näher erklärt, der ist aber irgendwo unter gegangen :p

    /threads/abnehmen.273607/ <- Ich hab den mal kurz raus gekramt


    Gruß
     
  7. #6 10. September 2007
    AW: kleine mahlzeiten?!?

    dann kanns kein richtiger experte gewesen sein. wenn du 3 mal am tag was isst, oder 8 mal is des was absolut anderes. (selbst bei gleichen kcal)

    beim einen schwankt der blutzuckerspiegel enorm, beim anderen bleibt er konstant, was weniger fetteinlagerungen zur folge hat, da der körper nicht riesige "brocken" aufeinmal hat und nicht weiß wohin damit.

    außerdemw erden bei 8 mahlzeiten die muskelzellen immer ausreichend mit nährstoffen usw versorgt. besser als nur 3 mal am tag

    greetz
     
  8. #7 11. September 2007
    AW: kleine mahlzeiten?!?

    Einfach mal über Leute reden die man nicht kennt ist aber nicht die feine Art :cool:

    Nein, es ist eben nicht anbsolut was anderes, weil der Körper nicht so funktioniert. Ob du 1000 am Tag ein Bissen ist oder 2 mal am Tag ist das gleiche. (Gleiche kcal, gleiche Nährstoffe)

    Der Körper ist gleich gut versorgt, ob bei 8 oder bei 2. Aber du meinst vllt das was ich oben angesprochen habe.

    "Manche finden es eben besser, wenn sie dauernd was im Magen haben. Aber die haben dann Probleme, wenn es doch mal passiert, dass der Magen leer ist. Aber Hunger ist ja mehr als nur ein voller Magen."
     
  9. #8 11. September 2007
    AW: kleine mahlzeiten?!?

    Das problem an vielen, kleinen Mahlzeiten is aber halt, dass aus vielen, kleinen Mahlzeiten ganz schnell viele, große werden.

    Ich denke, dass es bei 3 viel einfacher ist, die Kalorienaufnahme zu "überwachen". Wenns mehr werden, verliert man vielleicht schnell die übersicht, was natürlich einige folgen mit sich bringen kann.

    Von dem her tendiere ich zu "großen" mahlzeiten mit kleinen snacks in form von obst/gemüse zwischendrin...
     
  10. #9 11. September 2007
    AW: kleine mahlzeiten?!?

    Kleinere Mahlzeiten sind auf jeden Fall schonender für deine Verdauung als 3 Große, jedoch hängt es eben stark davon ab was du isst. Es ist im Endeffekt egal, fürs Abnehmen zählt immer was du isst (in vielen Produkten versteckt sich z.B. unglaublich viel Zucker) und vor allem WIEVIEL DU DICH BEWEGST!!!

    Mein Tipp: Rennradeln ist um einiges komfortabler und gelenkschonender als Joggen...man kommt viel rum und lernt schnell Leute kennen die einen motivieren.

    Also anstatt mal wieder am Rechner XP zu sammeln geht doch mal auf Kilometerjagd ^^
     
  11. #10 11. September 2007
    AW: kleine mahlzeiten?!?

    Man muss aber schon den Blutzuckerspiegel im Auge behalten...er ist schließlich auch für die Heißhungerattacken verantwortlich. Man isst in unserer Gesellschaft oft viel mehr als eigentlich nötig wäre. Menschen gewöhnen sich an solche Mengen...so wie man in den USA alles im XXL Format bekommt (1,5 L Cola Becher??? für uns zum Glück noch ein Irrsinn.

    wer öfters kleine Mengen ist gewöhnt seinen Körper an eine konstante Energiezufuhr und isst somit theoretisch weniger als jemand der sich mit Heißhunger auf den Kühlschrankinhalt hermacht. Jeder der für sich selbst einkauft und das dann schonmal mit Hunger im Bauch gemacht hat weiß was ich meine. Man geht in den Supermarkt mit 5 Produkten auf der Einkaufsliste und heraus kommt man mit nem vollen Einkaufswagen.

    Ich denke es geht hier genauso um Disziplin wie bei den 3 großen Portionen. Die kleinen Mahlzeiten müssen ebenson Vitamine und Ballaststoffe enthalten und ausgewogen sein und da sehe ich eher den Haken des ganzen.

    ...nochmal WER ABNEHMEN WILL MUSS SICH UM DAS WAS VIEL MEHR SORGEN MACHEN ALS UM DAS WIEVIEL.
     
  12. #11 11. September 2007
    AW: kleine mahlzeiten?!?

    Ich habe auch nichts anderes behauptet. Das was du sagst habe ich auch gemeint mit, manche haben es lieber wenn sie dauernd was im Magen haben.

    Aber ich bin jetzt nicht von den Menschlichen bedürfnissen ausgegangen, sondern darauf dass es beim Abnehmen keine Rolle spielt ob 10 x 100 kcal oder 2 x 500 kcal.
    Es stimmt auch dass es machnen Menschen schwieriger fällt viel Essen auf einmal zu verdauen.

    Greetz
     
  13. #12 11. September 2007
    AW: kleine mahlzeiten?!?

    Das mit dem nix Essen ist echt Schwachsinn.... Gleiche funktionsweise wie bei crash Diäten. Sagen wir mal du wiegst mit 1.70m 80KG. Dann entscheidest du dich nichts mehr zu essen und tatsächlich, nach ner Woche in der du grade mal 5 Brotscheiben gegessen hast nimmst du Gewicht ab. Nach 2 Wochen hast du 3 Kilo abgenommen und denkst okay ess ich mal wieder normal und voila: nach ein paar Tagen wiegst du 83KG Gratulation :rolleyes:
    Weiß jetzt nicht in wiefern das Beispiel der genauigkeit entpsricht aber soll dir nur mal zur Orientierung dienen ;)

    Das du dadurch Gewicht abnimmst liegt daran, das der Körper durch die wenige Nahrung ein, nennen wir es mal "Selbsterhaltungsprogramm" startet. Dabei ist es das Ziel des Körpers weiterhin zu überleben, trotz der wenigen Nährstoffe die er bekommt.
    Als erstes muss dafür das weg was die ganze Energie wegfrisst, das heisst: dein Körper verbrennt deine Muskeln. Dadurch sinkt schonmal dein Grundbedarf, weil Muskeln wirklich viel Energie wegfressen. Als weiteres schaltet dein Körper auf Sparflamme, was nun heisst das er mit weniger mehr Leisten kann. Er verheizt seine Energie nicht mehr wahllos sondern spart sich das was er hat gut ein. Nun gut nachdem dein Körper dies beides nun durchgesetzt hat, ist einige Zeit vergangen, du hast Gewicht verloren und isst nun normal. Was denkst du geschieht jetzt ?

    1. Dein Grundbedarf ist niedriger, d.h. das wenn du nun normal isst einfach zuviel Energie übrig hast. Diese wird in die allseits beliebten Fettdepots abgespeichert :rolleyes:

    2. Dein Körper steht immer noch auf Sparflamme und bekommt nun diese Massen an Energie zugeführt. Weil der Körper noch im Notzustand steckt wird diese Energie als Fett abgelagert.

    Jetzt kommt noch dazu, dass sich diese beiden Faktoren kombinieren und tada... schon hast du wieder dein Fett drauf. Wahrscheinlich sogar mehr als vorher und was hat es dir gebracht ? 2 Wochen quälerei, Schaden an deinem Körper und im Endeffekt hast du weniger als vorher, da du ja auch deine Muskeln so schön verbrannt hast :)


    So ,hoff ich konnt dir helfen. Beim Abnehmen sollte man nicht weiter auf 0815 Tips vertrauen die dir irgendjemand angeschnackt hat sondern dich lieber vernünftig Informieren.


    Grüße
     
  14. #13 11. September 2007
    AW: kleine mahlzeiten?!?

    Aha, hast das Thema richtig verfehlt. Gratulation :D
     
  15. #14 11. September 2007
    AW: kleine mahlzeiten?!?

    Das stimmt in gewissem sinne, denn wenn du mehrere Mahlzeiten an einem Tag isst, dann verspürst du nie ein wirkliches Hungergefühl, wenn ich z.B. Hunger hab dann ess ich was Süßes und so machst du das halt net
     

  16. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...