Liberty Reserve offline, Inhaber wegen Geldwäsche verhaftet!

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von MoSu, 27. Mai 2013 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. MoSu
    MoSu Neu
    #1 27. Mai 2013
    [​IMG]

    Die USA und Costa Rica gehen gegen die digitale Währung Liberty Reserve vor. Nachdem der Gründer der Wechselstube in Spanien verhaftet wurde, ist der Zahlungsdienstleister nun offline. Betroffen sind nicht nur unbescholtene Bürger.

    Liberty Reserve hat einen praktischen Service angeboten: Geld ließ sich über Landesgrenzen hinweg auf Konten buchen, ohne Aufsicht von Behörden. Dieser Umstand sorgte schon in der Vergangenheit für Ärger, in den USA wurde der Gründer von Liberty Reserve verurteilt und setzte sich daraufhin ab.

    Nun ist die Wechselstube offline: Nach Informationen der zentralamerikanischen Nachrichtenseite "The Tico Times" wurde Arthur B., der Betreiber von Liberty Reserve, in Spanien im Rahmen einer internationalen Aktion gegen Geldwäsche festgenommen.

    Polizisten durchsuchten sein Anwesen und seine Büroräume in Escazá und Heredia in Costa Rica. B. sei schon seit 2011 in Costa Rica Ziel von Ermittlungen wegen angeblicher Geldwäsche gewesen. B. zog 2006 aus den Vereinigten Staaten in den mittelamerikanischen Staat, weil ihm in den USA wegen des Betriebs eines illegalen Finanzdienstleisters eine fünfjährige Bewährungsstrafe drohte.

    Liberty Reserve gilt nach Meinung einiger Experten als eines der beliebtesten Zahlungsmittel im digitalen Untergrund. Aber nicht nur die Cybercrime-Szene steht vor einem Liquiditätsproblem: Das Angebot wurde zum Beispiel in Ländern genutzt, in denen Zahlungsdienstleister wie Paypal nicht operieren.

    "Der Ärger ging am Donnerstag los", schreibt etwa Sicherheitsexperte Brian Krebs, "nachdem libertyreserve.com unerklärterweise offline ging." Krebs verfolgte "zunehmend ängstliche" Diskussionen in Untergrundforen, ein Betreiber eines zwielichtigen Providers etwa fürchtete einen Verlust in Höhe von 25.000 Dollar wegen des Ausfalls.

    Der Liberty-Reserve-Fall hat bereits andere Konsequenzen: Um sich vor amerikanischen Ermittlern zu schützen, verweigert nun ein Konkurrent, Amerikanern seine Dienstleistung zu erbringen. Scheint ganz so, als ob der Plan aufgeht, die digitale Schattenwirtschaft lahm zu legen, indem man nicht den Geldhahn zudreht, sondern das Geld gleich ganz abschaltet.

    http://www.spiegel.de/netzwelt/web/digitale-waehrung-liberty-reserve-ist-offline-a-902070.html
     

  2. Anzeige
  3. Death-Punk
    Death-Punk Neu
    Stammnutzer
    #2 27. Mai 2013
    Zuletzt bearbeitet: 27. Mai 2013
    AW: Liberty Reserve offline, Inhaber wegen Geldwäsche verhaftet!

    Hi,

    das ist aber Schade!!! Wie soll ich jetzt den ganzen illegalen Stuff im DIGITALEN UNDERGROUND bezahlen und noch viel wichtiger.....welche Konsequenzen kommen auf die User von LR zu?

    Welchen anderen Dienst würdet ihr den stattdessen nehmen?

    Cu
    Death-Punk
     
  4. bushido
    bushido GUARDIAN
    Stammnutzer
    #3 29. Mai 2013
    Zuletzt bearbeitet: 29. Mai 2013
    AW: Liberty Reserve offline, Inhaber wegen Geldwäsche verhaftet!

    So ist das, wenn man versucht dem etablierten Finanzsystem das Wasser abzugraben. Nicht umsonst wird auch der Bitcoin ständig attackiert. Natürlich wird es bei Liberty Reserve Geldwäsche gegeben haben, aber das betrifft reguläre Banken und Zahlungssysteme wie Western Union und Moneygram ebenfalls seit Jahrzehnten.

    An der Tatsache, daß Großbanken, wie die HSBC, Wachovia u.a. der Verwaltung von Drogengeldern bzw. Geldwäsche überführt wurden, und sich freikaufen konnten, und daß kein einziger CEO verhaftet oder gar vor Gericht gestellt wurde, ist bezeichnend.

    Das ist das letzte Aufbäumen des Systems vor dem Kollaps.

    Schlag gegen Liberty Reserve: Geldwäsche à la Al Capone - Börse + Märkte - Finanzen - Handelsblatt
     
  5. raid-rush
    raid-rush Admin
    Administrator
    #4 29. Mai 2013
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Liberty Reserve offline, Inhaber wegen Geldwäsche verhaftet!

    Ist ja nicht das erste mal das so eine Plattform zerlegt wurde - siehe E-Gold.

    PSC ist ebenfalls nicht mehr an Tankstellen erhältlich ohne Verifizierung.

    Der online Geldwäsche Trend ist förmlich explodiert in den letzten Jahren, war auch nur eine Frage der Zeit bis da jemand drauf kommt.

    Experten gehen davon aus das in diesen Internet basierten Bezahlsystemen mehr als 100 Milliarden USD liegen.

    LR war also nur die spitze des Eisberges.
     
  6. N0S
    N0S Malware Schreck
    VIP
    #5 29. Mai 2013
    AW: Liberty Reserve offline, Inhaber wegen Geldwäsche verhaftet!

    LR war nur der erste Schritt und eine Warnung an alle. Das Ziel ist klar:
    US seizes top Bitcoin exchange as crackdown begins — RT USA
     
    1 Person gefällt das.
  7. ChillingStream
    ChillingStream Neu
    Stammnutzer
    #6 29. Mai 2013
    AW: Liberty Reserve offline, Inhaber wegen Geldwäsche verhaftet!

    achso, ein normales konto kann also auch geöffnet werden ohne dass die daten vom inhaber überprüft werden. und bei einem normalen konto kann man also auch die konto nr verstecken, von wo geld verschickt wird. etc.

    außerdem geht es hier hauptsächlich darum, dass die inhaber von LR das geld gewaschen haben. also ist deine aussage falsch: "So ist das, wenn man versucht dem etablierten Finanzsystem das Wasser abzugraben"

    das ganze wurde systematisch geplant.
     
  8. Phame
    Phame Neu
    Stammnutzer
    #7 29. Mai 2013
    AW: Liberty Reserve offline, Inhaber wegen Geldwäsche verhaftet!

    Also ich kauf alle paar Wochen beim verschiedenen Kiosken PSC und da hab ich noch nie was von Verifizierung und solchen Mist gehört. Wie meinst du das?

    Ok, man kann kein Passwort mehr setzen was schon mist ist und muss eben immer sofort eincashen.
     
  9. bushido
    bushido GUARDIAN
    Stammnutzer
    #8 29. Mai 2013
    Zuletzt bearbeitet: 29. Mai 2013
    AW: Liberty Reserve offline, Inhaber wegen Geldwäsche verhaftet!


    1. Habe ich ja nicht behauptet, daß es keine Geldwäsche bei Liberty Reserve gegeben hat! Ich habe sogar hervorgehoben, daß dem wahrscheinlich so ist.

    2. Ändert deine Aussage nichts an der Tatsache, daß die von dir beschriebenen Geschäftspraktiken auch bei "renommierten" Banken für bestimmte Kundenkreise so umgesetzt werden, sich die Verantwortlichen dort aber nicht dafür rechtfertigen oder gar mit Verhaftung oder Verurteilung rechnen müssen.

    3. Sind derartige alternative Bezahlsysteme und Online Währungen natürlich eine Konkurrenz zum bestehenden System und damit eine Gefahr für dieses. Du scheinst, wenn man nach deiner Antwort geht, wirklich zu glauben, daß die Behörden hingehen und Liberty Reserve mit dem Argument schließen, diese würden das Finanzsystem untergraben. Das ist mit Verlaub ziemlich naiv. Man muß sich bei der Beurteilung dieses Ereignisses schon mal die Mühe machen den Gesamtkontext zu betrachten.

    4. Ist nicht jeder Inhaber eines Liberty Reserve Kontos ein Krimineller!
     
  10. Graffix
    Graffix Neu
    #9 29. Mai 2013
    Zuletzt bearbeitet: 29. Mai 2013
    AW: Liberty Reserve offline, Inhaber wegen Geldwäsche verhaftet!

    Beim Kauf einer PSC muss man sich nun mit einem Personalausweis ausweisen, zudem wird eine Liste der verkauften Karten mit Seriennummern und Personaldaten angelegt!

    Eben gelesen:

    Mit der Umsetzung dieser Auflagen erfüllt das Produkt paysafecard die technischen Anforderungen des § 25i Absatz 2 KWG und es kann damit sichergestellt werden, dass Kunden paysafecard, ein E-Geld Produkt, wie gewohnt schnell, sicher und bis EUR 100 ohne Identifizierung erwerben können.
     
  11. ChillingStream
    ChillingStream Neu
    Stammnutzer
    #10 29. Mai 2013
    AW: Liberty Reserve offline, Inhaber wegen Geldwäsche verhaftet!

    zu 1.) es geht um die betreiber... diejenigen die das ganze aufgebaut haben.

    LR wurde aber zum großteil von Kunden benutzt mit unlauteren absichten, solange das system sowas unterstützt (das ein großteil der kunden illegale aktivitäten ausführt), dann sollte dieses system auch vernichtet werden.

    Es ist so wie bei mega, nicht jeder kunde ist kriminell, aber wer freiwillig seine daten/geld bei dubiosen anbietern lagert, ist selber schuld
     
  12. dreamax
    dreamax Neu
    Stammnutzer
    #11 29. Mai 2013
    AW: Liberty Reserve offline, Inhaber wegen Geldwäsche verhaftet!

    Dann schaff aber schnell mal sämtliches Bargeld und Edelmetalle ab.

    Imho wurden die nur dicht gemacht weil die USA einen Kontrollverlust gefürchtet haben.


    Das ganze ist, für jeden der etwas auf seine Anonymität / Privatsphäre bedacht ist, sehr sehr schade.
     
  13. bushido
    bushido GUARDIAN
    Stammnutzer
    #12 29. Mai 2013
    AW: Liberty Reserve offline, Inhaber wegen Geldwäsche verhaftet!

    Das dürfte das Endziel sein. ;)
     
  14. badloader
    badloader Neu
    Stammnutzer
    #13 30. Mai 2013
    AW: Liberty Reserve offline, Inhaber wegen Geldwäsche verhaftet!

    Sehr schade. Sehr traurig. Sehr asozial. Habe ich direkt mal 60$ verloren. Super!

    Als nächstes kommt mit Sicherheit Bitcoin. Den Keim der P2P Währungen, welche von Staaten unkontrollierbar sind, direkt im Keim ersticken. Mal schauen, wie sie das anstellen.

    Ich bin stink sauer, dass mein Geld einfach als illegales Geld abgetan wird und ich niemals einen Cent sehen werde. Nur weil ich meinen VPN Dienst und meine Server anonym/einfach bezahlen wollte.

    Nur weiter so. Bald muss ich wohl mein Waffenarsenal aufstocken, um für die Zeit in der nur der stärkere Gewinnt gewappnet zu sein.
     

  15. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Liberty Reserve offline
  1. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.445
  2. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    2.414
  3. PSC und Ukash zu Liberty Reserve?

    Spy , 15. September 2009 , im Forum: Marketing & SEO
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    6.411
  4. GTA Liberty city story auf psvita?

    HouseVibez , 9. September 2012 , im Forum: Konsolen
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    791
  5. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    569