office-rechner für ~800€

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von muhhaha, 23. Juni 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 23. Juni 2009
    hey

    suche einen neuen rechner, aber nur zum arbeiten. sollte die 800€ nich überschreiten.

    also nen schönen przessor, weiß jetzt nich, wie gut diese i7 sin
    8 GB RAM sollten es schon sein
    1 TB festplatte
    nen nettes mainboard halt
    grafikkarte kann vernachlässigt werden, sollte halt nur ausreichen, man nen schöenn HD film zu sehn...aber zocken nicht
    un vllt noch nen gehäuse, kenn mich da mit den größen nich so aus
    also es sollte alles sehr leise sein, was gibts es da für gute lüfter??

    un halt alles in allem so 800€


    thx schonma


    mfg
    muhhaha


    ps: was isn zum arbeiten besser: XP / Vista / Windows7 ???
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 23. Juni 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
  4. #3 23. Juni 2009
    AW: office-rechner für ~800€

    für einen office-rechner reicht ebenso eine dualcore cpu wie z.b. der e6300 oder der athlon II x2 250. i7 ist sinnfrei.
    8 gb wie erwähnt ebenfalls...

    so ungefähr würde bei mir ein officerechner ausschauen:

    AMD Athlon II X2 250 Box, Sockel AM3
    Scythe Ninja 2 (wird wahrscheinlich die meiste zeit passiv laufen)
    Gigabyte GA-MA78GPM-DS2H, AMD 780G, mATX
    WD Caviar GreenPower 1TB SATA II
    Sharkoon HDD Vibe-Fixer
    Pioneer DVR-216D bulk black
    4096MB-KIT A-DATA PC6400/800,CL 5
    BE Quiet! Straight Power 350 Watt / BQT E6
    Antec Three Hundred, ATX, ohne Netzteil
    +
    2xScythe S-FLEX 800, 120x120x25mm
    +
    1xScythe Kaze Maru 140x140x25mm, 500rpm
    3xNoiseblocker Slics o.ä.

    sollte irgendwo bei 450€ liegen und erfüllt alle anforderungen die du hast.
     
  5. #4 23. Juni 2009
    AW: office-rechner für ~800€

    also was ich jetzt weggelassen hab, der rechner is nich für mich, sondern für den vater von nem kumpel, aber das is ja eig für die zusammenstellung egal....ja da hab ich auch shcon geguck, aber ich weiß nich wie oft chris da rübergeht....


    also was am nächsten liegen würde wäre:
    aber er wollte halt 8 GB RAM haben, un wenn er sie umbedingt will solls mir egal sein :D
    un nen quad wollte er auch....

    E\\ ja is mir klar, dass das sinnlos is, ich werd da nochmal mit ihm quatschen, er will halt nen rechner, der sehr leise is, un sehr schnell arbeitet....also schnell startet un nich lackt wenn 20 progs offen sin un laufen...
     
  6. #5 24. Juni 2009
    AW: office-rechner für ~800€

    Ich habe mir auch gerade einen Rechner zusammengebaut, der allerdings auch für anspruchsvollere Arbeiten gedacht ist - jedoch ebenfalls nicht zum Spielen:
    Je nachdem könntest du auch zu einer etwas weniger starken Stromspar-CPU greifen, beispielsweise dem AMD Phenom X3 705e - aber wahrscheinlich reicht auch ein guter Dual-Core-Prozessor, den du dann sogar passiv kühlen könntest.

    Die Festplatte musst du halt gegen ein entsprechend größeres Modell, beispielsweise die Caviar Green, eintauschen. Alternativ könntest du auch bei RAM ("nur" vier Gigabyte), CPU-Kühler (günstigeres Modell) sowie Gehäuse (eventuell Vorgänger P182 oder gleich ein günstigeres Modell) sparen und dir dafür eine SSD kaufen.

    Der CPU-Kühler dürfte dir ebenfalls etwas "over-the-top" sein; könntest du also gegen ein günstigeres Modell austauschen.

    Das Gehäuse ist Geschmackssache: zwar sehr teuer, dafür aber auch bestens verarbeitet, sehr gutes Kühlungs- und Kabelverlegungskonzept.

    Der Geizhals-Preis für die Zusammenstellung beträgt derzeit rund 640 Euro - ich habe schlussendlich circa 700 Euro bezahlt.
     
  7. #6 24. Juni 2009
    AW: office-rechner für ~800€

    Mit den Anforderungen die hier dein Vater leistungsmäßig an einen Office Rechner stellt, wären andere froh diese Config als Zocker PC zu haben, mal abgesehen von der Grafikkarte.
    Also ein System wo nur eine 200€ Graka rein muss und jedes Game käuft damit hochqualitativ flüssig ist für mich kein office PC.
    Ein bisschen widersprüchlich ist die Erwartung ein kleines case zu haben, aber auch sehr leise und dabei auch noch kühl, ich mein nich das es nich möglich wäre sich an den ITX standard zu halten, aber das wird erstens teurer und die effizienz hat aufgrund der möglichen inkompatiblitäten von Kühlern/Lüftern zu leiden.

    Case: NZXT HU-001-B
    wenns nich das teuerste sein muss...

    jedenfalls reicht ein dualcore für gewöhnlich voll aus und is im gewöhnlichem office bereich genauso schnell. Im endeffekt kommt als Quad nur der Q8200 in Frage, der brauch wenig strom und dementsprechend gut zu kühlen und ist fast so gut wie ein Q6600.
    Die AMD Seite bietet allerdings die wirklich attraktiven Phenom II Modelle.

    CPU Kühler: entweder EKL Brocken oder Mugen 2, beide für die neuesten Sockel gerüstet und gute leistung bei gutem Preis....der Brocken ist allerdings beleuchtet.
    Im falle einer (sinnvolleren) DualCore Plattform, die wohl besser auf Intel basiert, kommt eig nur der Pentium Dual-Core E5200 oder E6300 in Frage.
    8GB RAM sind total überflüssig, wie hier ja auch schon mehrmals drauf hingewiesen wurde.
    wenn ihm 4GB nicht reichen (werden) weiß ich auch nicht.Also bis das 4GB als für zu wenig RAM empfunden werden kann fürn privaten Office rechner dauersts noch bestimmt 2-3 Jahre..

    Kann als Netzteil ebenfalls das Enermax Pro82+ 425W empfehlen.
    Generell sind hier schon gute zusammenstellungen gesagt worden, man kann aber auch die Config benutzen.

    Als Lüfter kann ich nur die Scythe Slipstream empfehlen die sind absolut erste sahne.

    RAM wäre der der HIER ganz gut.
    MAn kann aber auch die Gold Edition (CL5) nehmen und 4x 1GB riegel reinhaun, aufrüsten dürfte sowieso flach fallen. Bis der PC neuen RAM braucht, ist sowieso schon ein Systemwechsel vorgenmommen worden.
     
  8. #7 24. Juni 2009
    AW: office-rechner für ~800€

    ok danke shconmal für die antworten.....also konnte ihn davon überzeigen, dass 8 GB RAM schwachsinn sind, 4GB will er aber schon haben

    zum cpu: kann man da intel mit amd vergleichen?? also kann man den "AMD Phenom II X3 720 BE" mit "Intel Core2 Quad Q9650 4x3.0GHz" vergleichen??? (hab jetzt den teuersten genommen^^)
    weil er schon nen quad core wollte....


    also jetzt bei der config von der_olli:

    wenn man hier den cpu, RAM un einmal (4GB), un die festplatte doppeltso groß machen müsste eig passen...würde das gehn? :

    Quad Core
    ASUS M4A78T-E (mit IGP)
    Kingston ValueRAM DIMM Kit 4GB CL9 (DDR3-1333)
    1 TB Festplatte
    Enermax Pro82+ 425W
    Pioneer DVR-216DBK
    Noctua NH-U12P
    Antec P183
    3x Scythe Slip Stream 120mm, 800rpm

    oder passt da nen intel prozessor nich aufs mainboard?? und loht sich DDR3 überhaupt schon??also eig is ja egal, ob der prozessor von intel oder amd is, wichtig ist nur, dass er gut ist...also der kann da auch an die 300€ gehn...ist ihm am wichtigsten
     
  9. #8 24. Juni 2009
    AW: office-rechner für ~800€

    Wozu brauch er nen quad wenn er Office macht?

    Was will er mit der Kiste ueberhaupt? Strom verbrennen?
     
  10. #9 25. Juni 2009
    AW: office-rechner für ~800€

    diese beiden prozessoren mit sicherheit nicht...den intel könnte man maximal mit nem phenom II 940/955 BE vergleichen
    n X3 wäre auch das höchste was ich in sone kiste einbauen würde für office....aber wenn dein vater unbedingt n quad haben will, dann soll er halt den amd phenom II 920 für am2+ oder halt den 945 für am3 nehmen
    darauf hingewiesen dass n quad unnötig für sowas is, wurdest du/dein vater ja schon ausreichend.....
     
  11. #10 25. Juni 2009
    AW: office-rechner für ~800€

    Es wäre wohl net der bringer wenn a) du den da mit gewalt da drauf haust und b) das sys dann nich geht. Also lassen wir das lieber
     
  12. #11 25. Juni 2009
    AW: office-rechner für ~800€

    Vllt. sollten wir erstmal folgendes klären:
    Was für office-anwendungen will der denn nutzen? Hört sich stark nach office, bissl. surfen und (als höchstanforderung:) filme gucken an.
     
  13. #12 25. Juni 2009
    AW: office-rechner für ~800€

    ganz ehrlich, es is eigentlich total egal was der vater damit machen will
    er will n quad, punkt aus ende
    wir haben ihn drauf hingewiesen dass es unnötig is und wenn er weiter drauf besteht dann kann man da au nix machen...also langsam is au ma wieder gut hier mit dne leuten die versuchen den leuten krampfhaft was anderes einzureden....-.-
     
  14. #13 25. Juni 2009
    AW: office-rechner für ~800€

    Ich will niemandem was einreden, sondern bloß etwas mehr infos.
    OT: hast du eigentlich etwas gegen mich? das kommt manchmal so rüber...
     
  15. #14 25. Juni 2009
    AW: office-rechner für ~800€

    wat für infos brauchste denn noch? :O
    und ne hab nix gegen dich ;)
    fand bloß dass das thema schon geklärt war und er genügend alternativen bekommen hat :)
    sry dass die wut diesmal dich getroffen hat
     
  16. #15 25. Juni 2009
    AW: office-rechner für ~800€

    Ok kein ding, ist ja geklärt^^
    Ich wollte nur wissen was GENAU man mit dem PC anstellt.


    Es muss doch einen weg geben, deinen vater zu überzeugen. Wenn man eine wohnzimmerlampe kauft, braucht man auch keine 3.000 watt-birne.

    Hier noch ein paar argumente, um ihn zu überzeugen:
    -Er möchte einen kleinen, leisen office-rechner. Da sollte man nur so viel reinstecken, wie man braucht. Denn mehr bedeutet mehr abwärme, die kiste wird größer, zieht mehr strom und ist lauter. <-- Viele nachteile aufgrund eines einzigen vorteils, den man ohnehin nicht braucht.

    Wie gesagt, es sind keine teuren triple- oder quadcores nötig, auch kein OCZ ram mit tollen CL-Werten und hoher overclocking-spannweite und was es sonst noch alles gibt.

    MfG
     
  17. #16 25. Juni 2009
    AW: office-rechner für ~800€

    Jaja :D der Snake is da sehr direkt (manchmal glaub nich er ist Choleriker XD). Ich glaube er ist es langsam Leid ständig gegen unqualifzierte Aussagen anzureden (was nicht heißt das dein Post zwingend unqualifiziert ist).

    B2T:
    im relativen Verhältnis gesehen ja, nominell nicht, denn eine 45nm CPU (E8400) ist im vergleich zur Leistung viel Kühler als ein P4.
    In dem Fall sieht es aber so aus das aufgrund des Quads natürlich mehr abwärme produziert wird als bei einem Dualcore, diesbzgl. also völlig richtig.

    1. definitiv falsch (du meinst ja das Case oder auch innere: bzgl Kühlkörper); Ist verknüpft mit Temperatur/Belüftung. Und da die Belüftungsmöglichkeiten eines normalen Midi Towers von den Platzverhältnissen her passt, muss ein Case nicht größer sein, nur besser belüftet evtl.
    2. siehe allererstes Zitat Kommentar (abhängig von Fertigungsprozess)

    Ebenfalls nicht richtig, das ist Abhängig vom Bargeld. Empfehlenswert sind WaKüs, aber auch die müssen nicht wirklich leise sein. Im Endeffekt alles eine Frage der Kühlkörper (Kühlfähigkeit/Masse) und der aktiven Kühlkomponenten, ob das mehrere leise und gute 120mm Küfter und/oder 250mm in einem LuKü System sind oder das Wasser in dem WaKü System.
    stimmt, aber auch die müssen nicht teuer sein. Die 3/4 Kern von AMD sind verhältnismäßig günstig, allerdings die Investition nicht Wert, da Sie keinen höheren Nutzen bringen ;)
     
  18. #17 25. Juni 2009
    AW: office-rechner für ~800€

    Glaub ich manchmal auch :D
    B2T:

    Der Phenom II X4 ist auch ne 45 nm CPU, der zweite Satz stimmt soweit...
    Allerdings gibts auch energiesparende Quad-Cores die nicht so warm werden...

    Missverständlich formuliert, sie bringen für einen Office-PC keinen Mehrwert, es sei denn damit soll Video-Rendering ohne ähnlich aufwändiges betrieben werden...
    Config mit nem Quad-Core kommt sofort (dann aber schon AM3, Prinzip: Kunde ist König)
    Config für ~665€ (pur auf Energiesparen und Silence ausgelegt!)
    CPU: AMD Phenom II Quad-Core 905e 2.5GHz AM3 8MB Box
    Gehäuse: ATX Midi CoolerMaster Elite 330 RC-330-KKN1-GP schwarz (ohne Netzteil)***
    HDD: 1000GB Western Digital Caviar Green WD10EADS 32MB SATA2
    RAM (2x bestellen!): 2x2048MB Kit OCZ XTC 1333MHz CL7***
    Brenner: Pioneer DVR-216D DL Bulk
    Grafikkarte: 512MB Sapphire Radeon HD 4550 GDDR3 DVI HDMI PCIe
    Netzteil: Netzteil ATX Thermaltake Lite Power W0292 80PLUS 350Watt***
    Kühler: Scythe Ninja 2 S-478/940/775/939/AM2/AM2+
    Mainboard: GIGABYTE GA-MA790XT-UD4P 790X 5200MT/s AM3 ATX
    HDD-Entkopplung: Sharkoon Hdd-Vibe-Fixer 5.25

    Die Noiseblocker-Slics zum entkoppeln der Lüfter gibts leider nicht bei Mindfactory, daher hier der Geizhals-Link: http://geizhals.at/deutschland/a175475.html (danke an ultraslider für die HDD-Entkopplung und die Lüfter-Entkopplung)

    Mfg
    TuXiFiED
     
  19. #18 25. Juni 2009
    AW: office-rechner für ~800€

    eine seperate grafikkarte ist auch nur ein stromverbraucher der nicht benötigt wird. eine integrierte reicht da völlig.
    zum lg brenner hab ich gerade wieder einen test gelesen der nicht sonderlich gut für ihn ausgefallen ist. der einzige der mit allen getesteten rohlingen vernüftige brands schafft, ist der pioneer dvr-216d.
    beim netzteil reicht ein gutes 300-350 watt netzteil völlig. ein 450 watt gerät würde zu oft in einem bereich arbeiten in dem es durch inefektivität nur unnötigt strom verschleudern würde.
    beim kühler würde ich eher zu einem greifen der viel abwärme im passiven oder semipassiven betrieb abführen kann. der shuriken ist da eher ungeeignet.

    was mit bei euren configs absolut fehlt sind geschichten wie festplatten und lüfterentkopplung. ich persönlich würde es nicht aktzeptieren wenn ich beim arbeiten auch nur einen muks von dem rechner hören müsste.
     
  20. #19 25. Juni 2009
    AW: office-rechner für ~800€

    Lol^^ Ich glaub er meinte nicht den Phenom II X4 sondern den Pentium 4 :D Dass der AMD eine 45nm CPU ist, dürfte ihm klar sein ;)

    Nun ja, wenn er unbedingt Quad und 8Gb Ram will (ich kann das nicht guten Gewissens empfehlen), dann holt er sich die Konfiguration von Tuxi und ist damit (mal wieder) super dabei.
    Wenn es unbedingt sein muss, kommen eben noch 4Gb Ram dazu. Ist aber nur für Sachen wie Photoshop CS4 oder HDRI Fotos oder Panorama Aufnahmen von Vorteil, wenn man überhaupt was davon spüren soll.

    Wenn es ein komplett passiver CPU Kühler sein soll, also ohne Lüfter (sollte dann aber einigermaßen gute Gehäusebelüftung vorhanden sein), dann greift gleich zum Scythe Orochi ;)
    Sehr groß, aber dafür eben passiv betreibbar. Und es gibt auch nen super leisen 140mm Lüfter dabei.
    Ich gebe keine Garantie, dass der hinterher passt^^ In einem ITX Gehäuse auf keinen Fall, auf µ-ATX auch nicht.

    So weit so gut :D
    Greetz
     
  21. #20 25. Juni 2009
    AW: office-rechner für ~800€

    steht im anforderungskatalog vom threadsteller:

    und ich denke die 15€ für die entkoppelung sollte jeder noch in der tasche haben zuindest wenn er einmal den unterschied gehört hat.

    für einen office-rechner muß man auch nicht unbedingt ein am3 board verbauen.


    in meiner config weiter oben ist einer aufgeführt

    die aktuelle ct`
     
  22. #21 25. Juni 2009
    AW: office-rechner für ~800€

    schwachfug ist so ein budget für einen officerechner anzusetzen...

    gerade der office user, der ja normalerweise kein heatset auf seinen lauschern hat wenn er an seiner kiste sitzt, wird sowas benötigen. ich frage mich dann nur warum man viel geld für möglichst leise netzteile und kühler ausgeben soll, wenn man am ende dann doch noch die platten und lüfter raushört.
     
  23. #22 25. Juni 2009
    AW: office-rechner für ~800€

    Man kann sich auch darüber streiten ob nen Quad-Core und 8 GB RAM für nen Office-Rechner sinnvoll ist.
    Dass ich es für sinnvoll halte hab ich nie behauptet...

    Ich bau's oben ein...
     
  24. #23 25. Juni 2009
    AW: office-rechner für ~800€

    nee das ist mir schon klar das man das als einigermaßen vernünftiger mensch nicht gutheißen kann. der user wird bei mehrkosten für die hardware, noch zusätzlich einiges mehr an strom verbrauchen bei null vorteilen in der perfomance. aber wer in der heutigen zeit noch geld hat um das so offensichtlich in die tonne zu kloppen soll das von mir aus gerne tun.

    jetzt kann ich dich leiden =) ...macht bei den geringen zusätzlichen kosten aber wirklich sinn.
     
  25. #24 26. Juni 2009
    AW: office-rechner für ~800€

    danke für die antworten, habt erstma ne bw alle bekommen^^
    also konnte ihn überzeugen, dass 8GB RAM schwachsinn sin, 4GB bleiben




    also kann ich das jetzt so bestellen un es is wunderbar?^^
     
  26. #25 26. Juni 2009
    AW: office-rechner für ~800€

    nein....der brenner ist beige und schaut in einem schwarzen gehäuse ganz einfach mistig aus....und beim gehäuse solltest du dich vllt nach was etwas wertigeren (20-30€ mehr tun da schon wunder) umschauen und zumindest zwei leise 120iger lüfter wie die 800er sflex dazubestellen.
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - office rechner 800€
  1. Suche Office/Entwickler-Rechner

    Mosaa , 10. November 2017 , im Forum: Kaufberatung
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    5.265
  2. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    871
  3. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    583
  4. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    269
  5. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    311