Rüstungsgüter - Waffen made in Germany

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von graci, 9. Dezember 2008 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 9. Dezember 2008
    ZEIT ONLINE 8.12.2008 - 20:40 Uhr [http://www.zeit.de/online/2008/50/ruestungsexportbericht-gkke-2008]

    Die deutschen Rüstungsexporte sind auch in diesem Jahr gestiegen. Und wieder wurden Krisengebiete beliefert.

    Zum zwölften Mal hat die Gemeinsame Konferenz Kirche und Entwicklung (GKKE) ihren Rüstungsexportbericht in Berlin präsentiert. "Wir hatten gehofft, das nicht mehr machen zu müssen, aber einer muss ja Opposition betreiben", sagte der evangelische Prälat Stephan Reimers. Eins stünde dabei fest: "Die Welt wird nicht sicherer durch noch mehr Waffen."

    Laut GKKE beliefen sich die deutschen Ausfuhrgenehmigungen im Jahr 2007 auf 8,7 Milliarden Euro, eine Milliarde mehr als noch im Vorjahr. Nach den Erhebungen des Stockholmer Friedensforschungsinstitut SIPRI nimmt Deutschland damit den dritten Platz ein auf der weltweiten Rangliste großer Rüstungsexporteure. Nur Russland und die USA schicken noch mehr Kriegsgerät ins Ausland.

    Dabei werden die großen Posten wie etwa Kriegsschiffe nicht mehr so stark nachgefragt. Steigender Beliebtheit erfreuen sich dagegen kleine und leichte Waffen, sowie Munition, Ersatzteile und Fertigungslager.

    Grund für den Zuwachs der deutschen Exporte seien sogenannte Sammelausfuhrgenehmigungen für Lieferungen innerhalb der EU und der Nato, so Reimers. Sie sind von 3,5 auf 5,05 Milliarden Euro gestiegen. Das sei zwar ein Zeichen intensiverer Rüstungszusammenarbeit, "allerdings sehen wir einen gravierenden Mangel an Transparenz bei der Berichterstattung der Bundesregierung". Adressaten und einzelne Güter blieben im Dunkeln, da die Bundesregierung nicht bereit sei, die Exportdaten genauer aufzuschlüsseln.

    Somit sei nicht auszuschließen, dass Waffen und Rüstungsbauteile aus Deutschland auch in Krisenregionen weiterexportiert werden. Aber nicht nur diese Kettenreaktionen seien besorgniserregend, so Karl Jüsten, katholischer Vorsitzende der GKKE. Zu beklagen seien 2007 auch direkte Lieferungen "in erheblichem Umfang" in solche Länder, die in interne oder grenzüberschreitende Gewaltkonflikte verwickelt sind, Afghanistan und Pakistan zum Beispiel.

    "Damit bricht die Bundesregierung die Regeln, die der EU-Verhaltenskodex für Rüstungsexporte vorsieht", sagte Bernhard Moltmann, Vorsitzender der GKKE-Fachgruppe Rüstungsexporte. Dieser Kodex bestimmt unter anderem, dass in Empfängerländern die Menschenrechte und innere Sicherheit gewährleistet sein müssen. Außerdem dürfen Rüstungsausgaben dieser Länder die Entwicklungsbemühungen nicht konterkarieren. Deutschland jedoch hat sich 2007 nicht an diese EU-Kriterien gehalten.

    Jüsten forderte in diesem Zusammenhang die Bundesregierung auf, die Lieferung von drei U-Booten des Typs 214 an Pakistan abzusagen. Die Zusage der Bundesregierung "überschreitet internationale Vereinbarungen", und das, obwohl die Bundesregierung sich als vehemente Fürsprecherin des EU-Verhaltenskodexes gebäre. Rüstungsexport-Experte Moltmann forderte daher, den bisher unverbindlichen Kodex in nationales Recht umzuwandeln. Nur so sei eine bessere Rüstungskontrolle möglich.


    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    bin mir 100%ig sicher, dass Waffen auch in Krisengebiete verschickt werden, denn da ist ja die Nachfrage... Hier in der westlichen Welt spielt man Moralapostel, dabei sind wir nicht besser... wir haben wie jeder andere auch unsere Interessen...
     

  2. Anzeige
  3. #2 9. Dezember 2008
    AW: Rüstungsgüter - Waffen made in Germany

    Was ist daran verkehrt?

    Adidas produziert und vertreibt seine Waren auch nicht nur in der BRD.....
     
  4. #3 9. Dezember 2008
    AW: Rüstungsgüter - Waffen made in Germany

    wen interessiert die meinung der kirche in sachen politik?

    @threadstarter kannst du deine themen ma nich nur hier copy paste sondern kü+rzen zusammenfassen usw? und nen link zur quelle falls man es sich genau durchlesen will.. ist mir bei dir schon öfters aufgefallen...

    naja.. solange man keine soldaten entsendet, hab ich kein prob damit das die waffen hier hergestellt wurden.. wir verdienen ja schließlich drann..
     
  5. #4 9. Dezember 2008
    AW: Rüstungsgüter - Waffen made in Germany

    word!

    diese moralapostel meinen gute menschen zu sein und denken , dass wir die taliban beliefern und damit weltkriege hervorrufen :angry:

    sollen sie doch froh sein , ihren bericht durch die steuern , die durch diese ausfuhren entstehen, entwerfen zu können :rolleyes:
     
  6. #5 9. Dezember 2008
    AW: Rüstungsgüter - Waffen made in Germany

    Adidas Turnschuhe helfen aber nicht irgendwelchen Krisengebieten dabei noch mehr Leid und Tod zu verbreiten.

    Hab zu dem Thema vor kurzem ne Doku gesehen, über den Verkauf deutscher Waffen nach Schwarzafrika, an Rebellengruppen. Sehr erschreckend, wenn man sieht, dass die keinen anderen Lebensinhalt haben als sich gegenseitig abzuknallen...und dass unterstützt durch deutsche "Markenware". Bei so Geschäften sollte die UN als Institution auch einschreiten und versuchen die Lieferung von Waffen zu unterbinden, ob diese nun aus Deutschland oder anderen Ländern stammen!
     
  7. #6 9. Dezember 2008
    AW: Rüstungsgüter - Waffen made in Germany

    Hauptabnehmer für Dtl. sind Kindersoldaten, die hervorragend mit dem MG36 von Heckler und Koch klarkommen, da es nahezu Rückstossfrei ist.
    Amnesty International weiss da aber mehr
     
  8. #7 9. Dezember 2008
    AW: Rüstungsgüter - Waffen made in Germany

    ich dachte etz eig, dass dt waffen für afrikan. rebellen zu teuer sind oO

    aber war doch eig. klar...alle westl. regierungen stecken da iwo mit drin


    MfG
     
  9. #8 9. Dezember 2008
    AW: Rüstungsgüter - Waffen made in Germany

    Genau, scheiß drauf. Immer sind wir Deutschen schuld!
    Guckt doch mal die Unternehmen der Russen oder Amis an, die beliefern schließlich auch beide Seiten in einem Krieg. Warum sollten wir nicht auch davon profitieren? :rolleyes:

    PS: Das ist sarkastisch gemeint, bevor es noch mehr Leute missverstehen
     
  10. #9 9. Dezember 2008
    AW: Rüstungsgüter - Waffen made in Germany

    :( dt. waffen... dt. geld...



    geile erkenntnis. hab neulich auch wieder gelesen, wie irgendwelche afrikanischen zivilisten mit nem vollautomatischen turnschuh hingerichtet worden sind...

    bin dafür, dass mehr menschen so ne einstellung entwickeln, dann geht es bestimmt allen bald besser. also, vorm und hinterm lauf des entsicherten turnschuhs, versteht sich :kotz:
     
  11. #10 9. Dezember 2008
    AW: Rüstungsgüter - Waffen made in Germany

    Link zur Quelle ist immer drin. Zusammenfassung schreiben o_O

    @Thema: Ich persönlich denke auch über USA, russland und Co.: die machen auch ihr Geld als ab gehts. Aber in den Nachrichten wird immer gezeigt, wie "schurkenstaaten" Rebellen oder Parteien im Bürgerkrieg beliefern, als ob sie alle böse wären. Dabei tut das jeder.
     
  12. #11 9. Dezember 2008
    AW: Rüstungsgüter - Waffen made in Germany

    "Deutsche Waffen, deutsches Geld, mordet mit in aller Welt!"
    Ist doch nichts neues.
    Man badet seine Hände gerne in Unschuld wenn es ums Thema Waffenhandel geht.
    Man beliefert doch genau die Leute gegen die man angeblich offensiv Kämpfen muss.
    Aber wohin soll man Waffen sonst verkaufen? Privatpersonen sind (hier zu Lande) kein ergibiger Kundenkreis. Wo keine Konflikte bestehen brauch man auch keine Waffen um sich zu verteidigen/wehren/töten.
     
  13. #12 9. Dezember 2008
    AW: Rüstungsgüter - Waffen made in Germany

    mg 36? gibt es nicht... kenne nur das g 36 ;) absoluter schwachsinn den du hier erzählst-...
    tolle waffe.. kann man gut mit schießen.. das ist sicher nicht für kindersoldaten.. viel zu teuer.. die ham andere waffen.. habe zb noch nie ein bild gesehen mit nem schwarzen und nem g36..
     
  14. #13 9. Dezember 2008
    AW: Rüstungsgüter - Waffen made in Germany

    Alle machen das. Wieso sollten wir uns dann aus dem Geschäft raushalten.
    Wir machen unser Geld noch mit viel schmierigeren Geschäften als Waffenhandel, da nimmt der nur einen Bruchteil ein. Aber wenn die USA und Russland bereit dazu wären, aufzuhören in Krisengebiete zu liefern, sollten wir auf jeden Fall auch mitziehen, weil dann bringt das auch was! Aber nur wir als kleines Deutschland können da wahrscheinlich nicht viel mitmischen. Und die Nachfrage nach Waffen wird immer da sein, und wer will sich den Profit schon entgehen lassen? Waren im Wert von 8,7 Milliarden haben die gehandelt? Das ist doch garnichts, 10 Milliarden kostet doch schon allein die Rettung der BayernLB oO...
     
  15. #14 9. Dezember 2008
    AW: Rüstungsgüter - Waffen made in Germany

    ähnlicher fall: die deutsche bank:
    investiert in eine französische firma (namen habe ich vergessen, iwas mit a oder v glaub ich), die uran abbaut. und zur sicherheit wird schön ohne sicherheitsvorkehrungen abgebaut, schadet ja keinem.

    auf dem papier sieht das alles toll aus, und im endeffekt will niemand schuld gewesen sein, angebot und nachfrage, aber manchmal passieren eben seltsame dinge.
     
  16. #15 9. Dezember 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Rüstungsgüter - Waffen made in Germany

    G36 meinte ich, als ob das nen Unterschied machte
    Wobei es allerdings eher das G3 ist, dass die haben
    Ja genau, die kaufen ihre Waffen ja auch immer selbst
    - taz.de

    Das AK-47 „Kalaschnikow“: Ein tödlicher Klassiker | Amnesty International Deutschland

    fonds3.jpg
    {img-src: //www.rib-ev.de/daks/grafik/fonds3.jpg}
     
  17. #16 9. Dezember 2008
    AW: Rüstungsgüter - Waffen made in Germany

    Mein Gott, meint ihr wenn man ihnen die deutschen Waffen entzieht ist das Problem Krieg gelöst?
    Gelöst wird das primär durch Bildung. Aber nein man macht es ja so einfach es geht.
    Und Adidas nahm ich nur als Beispiel weil: Man verbietet ja Adidas auch nicht, obwohl die Kinder arbeiten lassen und ich nahm es als Beispiel, dass es doch eigentlich scheiss egal sein kann ob die Firma aus Deutschland kommt oder nicht. der Firma H&K is es doch :poop:gal, die :poop:n ja ob die jetzt ihren Standort in Deutschland haben oder nicht. Die sind ja nicht von der BRD abhängig in irgend einem Sinne.
    Selbst wenn jedes Land, welches Waffen für diese Krisengebiete herstellt, eingestampft werden sollte, dann würden die halt ihre Eigenen Waffen bauen. So What. Also bevor die ihre eigenen Waffen herstellen, haben wir hier wenigstens nich noch ne Firma die tausende Menschen mehr auf die Straße setzt....
     
  18. #17 9. Dezember 2008
    AW: Rüstungsgüter - Waffen made in Germany

    joa das g3 wurde ja auch erst ausgemustert.. ist auch ein totaler müll.. auch viel aufweniger zum auseinander bauen.. naja mit der durfte ich zum glück nur mal aus spaß schießen.. ich hatte ja standardmäßig das g36. :mad: (Wiki the sloughter =))

    trotzdem glaube ich nicht das jetzt in afrika wie wild mit dem g3 rumgeballert wird. das wird wohl eher die ausnahme sein. die ganzen armewelt länder wie du ja auch geschrieben hast haben die kalaschnikov. (oder wie man dat schreibt :p)

    und zu den käufen.. klar kaufen die die selber.. ihre komischen stammeshäuptlinge =) oder wie die heißen.. die kriegsfürsten oder wie die sich schimpfen. die ham auch ned geld ohne ende, sonst würden sie ja viel bessere waffen kaufen...

    und auch wenn wir denen was verkaufen.. wo ist das problem? so verdienen wir noch was mit dem schrott den wir nicht mehr brauchen, und die ham was zum ballern.. sonst kaufen se sich eben ak's wo anderst...
     
  19. #18 9. Dezember 2008
    AW: Rüstungsgüter - Waffen made in Germany

    1,5 Millionen Tote und mehrere Millionen Verletzte durch die G3 sind wohl keine Ausnahme...
     
  20. #19 9. Dezember 2008
    AW: Rüstungsgüter - Waffen made in Germany

    woher hast denn die zahl? indymedia? taz? .... da ham wohl drei nullen zu viel hingebappt... wie ist die zahl der getöteten durch die kalaschnikov?
    was machts? wenn sie sich ned mit dem g3 umhämmern, nehmen se was anderes. da kann man nix machen. so verdient man noch was dabei. was wollen wir denn mit dem alten müll? uns ist die nicht mehr gut genug. wir können da nix machen. waffen kriegen die da unten so oder so.
    du willst doch wohl den deutschen nicht die schuld daran geben das sich die häuptlinge dort bekämpfen?
     
  21. #20 9. Dezember 2008
    AW: Rüstungsgüter - Waffen made in Germany

    War ja klar das sich jetzt wieder so ne diskussion herauskristallisiert, eigentlich isses ja bei jedem thema gleich.

    Meiner Meinung nach ist es absolut unethisch und verdammenswürdig... aber den herren unternehmern geht das natürlich am A*** vorbei.. die wollen nur kohle scheffeln, und im prinzip profitiert der westen davon... afrika ist und bleibt unstabil und wir könnens weiter ausbeuten -.- suuuper.

    @aliki: der vergleich mit adidas is ja ma voll daneben... ich vergleich doch auch keine schulbücher mit handgranaten -.- denk mal n bissle über deine relationen nach... aber egal.

    greetz
    Roke
     
  22. #21 9. Dezember 2008
    AW: Rüstungsgüter - Waffen made in Germany

    Wikinger, schade für Dich, mit der Einstellung hätteste früher bei Flick und Krupp gut kohle machen können, so vor 70 Jahren...
     
  23. #22 9. Dezember 2008
    AW: Rüstungsgüter - Waffen made in Germany

    denen reicht das g3 ;)

    http://www.rib-ev.de/daks/grafik/fonds3.jpg
    (wenn ich mich nicht irre, ist das ein g3...)


    ich denke auch nicht, dass access_denied schwachsinn erzählt hat.


    ich halte eher heckler&koch <-> addidas vergleiche für schwachsinn, oder das besonders geile argument "alle machen das, da ist es ja kein ding, wenn wir das auch machen". wenns nicht um ne so ernste sache gehen würde, ist so ne argumentation für nen aufgeklärten, nicht völlig verrohten und egonzentrierten menschen ganz klar n brechreizauslöser.

    möchte da mal nen pfarrer aus nem offenen brief zitieren:

    Denn es ist in dieser Welt seit 5000 Jahren so, dass Kriege geführt und Waffen für den Krieg produziert werden. Es ist „natürlich“ so, weil es zur Natur dieser Welt zu gehören scheint. Und es scheint vollkommen verrückt zu sein, dagegen anzugehen und zu protestieren und die Einstellung der Produktion aller Kriegswaffen nicht nur in Oberndorf am Neckar, sondern in der ganzen Welt zu fordern. Aber kann man es nicht auch so sehen, dass die Welt verrückt sein muss, wenn es verrückt erscheint, gegen die Produktion von Waffen zu protestieren, mit denen sich im Lauf der Jahrtausende Millionen Menschen gegenseitig auf grausame Weise umgebracht oder verstümmelt haben?
    (zitiert aus: http://forum.tagesschau.de/archive/index.php/t-4708.html)
     
  24. #23 9. Dezember 2008
    AW: Rüstungsgüter - Waffen made in Germany

    Aha, jetzt plötzlich das G3. Das kommt schon eher hin, immerhin wurde es ausgemustert und spielt in einer andere Kategorie (Menge, Preis, Vertrieb) als das G36 (Details entscheiden, und so wird die vermeintliche Wahrheit als Halbwahrheit enttarnt!).

    Oha, heute sind wir aber mal wieder schnell im Löschen von Beiträgen, was liebe Gesinnungspolizei?! Was für eine unfähige Belegschaft...
     
  25. #24 9. Dezember 2008
    AW: Rüstungsgüter - Waffen made in Germany

    super du hengst :rolleyes:

    aber mal ehrlich... es ist totaler schwachsinn daüber z diskutieren wie gut und schlecht ein gewehr ist... an der thematik ändert es nichts... und die besagt nach wie vor das deutsche unternehmen direkt davo profiteren das irgendwo auf der welt haufenweise menschenrechte gebrochen und menschen ermordet werden...
     
  26. #25 9. Dezember 2008
    AW: Rüstungsgüter - Waffen made in Germany

    Völliger Schwachsinn. Das G3 wird nicht mehr gebaut sondern seit den 90er Jahren und vermehrt seit 2002 geschrottet, um eben eine solch ungewollte Verbreitung zu verhindern. Außerdem wurde das Gewehr in 15 Ländern produziert und ist aufgrund seines Alters eines der meistverbreitesten Gewehre der Welt.

    Wenn jemand daran verdient, dann garantiert nicht mehr Heckler & Koch...

    Kinder...
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...