Terrorismus: Anschlagspläne in Washington - USA bezichtigen Iraner

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von BISMARK, 11. Oktober 2011 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 11. Oktober 2011
    Terrorismus

    Anschlagspläne in Washington - USA bezichtigen Iraner

    [​IMG] [​IMG]
    DPA​
    US-Justizminister Eric Holder: "Wir werden den Iran zur Verantwortung ziehen"



    Die USA haben laut Angaben ihres Justizministers Eric Holder ein geplantes Attentat auf den saudi-arabischen Botschafter in Washington vereitelt. Auch die israelische Botschaft sollte angeblich Ziel eines Bombenanschlages sein. Die Amerikaner vermuten ein iranisches Komplott.
    [​IMG]

    Washington - US-Justizminister Eric Holder hat Teilen der iranischen Regierung vorgeworfen, an Attentatsplänen beteiligt gewesen zu sein, die gegen den saudi-arabischen Botschafter Adel al-Jubeir gerichtet waren. Gegen zwei iranische Staatsbürger sei bereits Anklage erhoben worden: Einer der beiden Verdächtigen ist den Angaben zufolge Ende September am New Yorker Flughafen John F. Kennedy festgenommen worden, er besitze neben der iranischen auch die US-Staatsbürgerschaft. Der andere mutmaßliche Drahtzieher sei flüchtig und befinde sich in Iran.
    Ein Sprecher des Weißen Hauses teilte mit, dass Präsident Barack Obama erstmals im Juni dieses Jahres von den Anschlagsplänen informiert worden sei und pries deren Vereitelung als "großen Erfolg" für die amerikanischen Sicherheitsbehörden.
    Die iranische Führung hat die Vorwürfe zurückgewiesen. Ein Berater von Präsident Mahmud Ahmadinedschad sprach am Dienstagabend von einem "konstruierten Szenario". Die USA hätten eine neue Runde "psychologischer Kriegsführung" gegen den Iran begonnen, indem sie versuchten, den in New York verhafteten Verdächtigen mit der Regierung in Teheran in Verbindung zu bringen. So wollten die Amerikaner "die Aufmerksamkeit der amerikanischen Öffentlichkeit von den internen Problemen der Vereinigten Staaten ablenken", sagte er.
    Bombenanschlag auf Restaurant
    Justizminister Holder betonte, dass sein Ministerium nicht den Vorwurf mache, dass die oberste iranische Führung die Pläne abgesegnet habe. Dennoch kündigte er an, dass der Iran zur Verantwortung gezogen werden solle und er "in den kommenden Stunden" weitere Reaktionen der US-Regierung in dieser Sache erwarte; er nannte das Weiße Haus, das Außenministerium sowie die Finanzbehörden.
    Ein namentlich nicht genannter US-Beamter sagte dem Fernsehsender CNN, dass es sich bei den Maßnahmen der Regierung um einen Ausbau der Sanktionen gegen den Iran handeln könnte. Zudem würden die USA die Vorfälle vor dem Sicherheitsrat der Vereinten Nationen thematisieren.
    Laut Ministeriumsangaben soll auch ein mutmaßliches Mitglied eines mexikanischen Drogenkartells bei den Anschlagsplänen behilflich gewesen sein. Unklar bleibt zunächst, wie weit das Vorhaben bereits fortgeschritten war. Möglicherweise sollte ein Auftragsmörder das Attentat verüben. Einer der Verdächtigen hat offenbar auch erwogen, einen Bombenanschlag auf ein Restaurant zu verüben, das der saudi-arabische Botschafter häufig besucht.
    Der TV-Sender ABC berichtete neben den Plänen zu Bombenanschlägen auf die saudi-arabische Botschaft in Washington auch über Pläne zu Angriffen auf die israelische Botschaft.
    aar/dpa/AFP/Reuters


    Quelle: spiegel.de


    Also ich finde es zwar schlimm dass der Iran sowas macht aber es riecht mir einfach ein bisschen nach Irakkrieg 2.0 -.-
    Ich will eindeutige Beweise und keinen neuen Krieg der USA der auf Behauptungen basiert wie damals beim Irak... :kotz:

    was denkt ihr darüber ???
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 11. Oktober 2011
    AW: Terrorismus: Anschlagspläne in Washington - USA bezichtigen Iraner

    Seit Wochen wird versucht den Druck auf den Iran zu erhöhen, mit vermeintlichen Atombomben kann man keinen Krieg anzetteln, da die ganze Welt den Massenvernichtungswaffenmärchen der USA nicht mehr glaubt, also erfindet man halt irgendwelchen Schwachsinn um einen Krieg vom Zaun zu brechen.

    Die wirtschaftliche Situation im Westen ist extrem angespannt und die US Regierung steht mit dem Rücken zur Wand, da wird ein weiterer Krieg dringend gebraucht.

    Schleichender Finanzinfarkt: Obama macht Europa für Weltkrise verantwortlich - manager magazin

    Das kriminelle Zionistenregime, welches einen Teil der Achse des Bösen (USA / GB / Frankreich / Israel) ist, hängt da bestimmt auch mit drin. Ich würde mal behaupten die Zionisten sind dafür verantwortlich, schließlich kennen die sich perfekt mit False Flags aus.

    Beweise habe ich keine (so wie auch die USA, wie immer), aber die Theorie gefällt mir besser als das Original und die Wahrscheinlichkeit ist höher, als dass der Iran versuchen würde in den USA einen Anschlag auf saudische Diplomaten durchzuführen.

    Wer denkt sich diesen Schwachsinn bloß immer aus?

    Die Typen müssen wirklich verzweifelt sein, ihre New World Order geht gerade den Bach runter.



    P.S.: Eric Holder sollte sich mal um seinen Mexiko "Gunrunner" Skandal kümmern in den er bis über beide Ohren verstrickt ist und diese Ablenkungsversuche unterlassen.
     
  4. #3 11. Oktober 2011
    AW: Terrorismus: Anschlagspläne in Washington - USA bezichtigen Iraner

    Was ist der Unterschied zwischen dem Iran und den USA? Der USA gelingen die Anschläge :lol:

    Mal Spass bei Seite wenn es ernst ist frage ich mich wie blöd Attentäter immer sind das man sie vor einem Anschlag erwischt? Oder sollten Geheimdienste tatsächlich nützlich sein?

    PS nur weil jemand eine Staatsangehörigkeit hat heißt das ja noch nicht das der Staat auch dafür verantwortlich ist. Könnte genauso ein Geheimdienst von dem Land gewesen sein oder irgendwelche radikale.
     
  5. #4 11. Oktober 2011
    AW: Terrorismus: Anschlagspläne in Washington - USA bezichtigen Iraner

    Quelle: http://www.tagesschau.de/ausland/attentatsplanusa100.html


    Ach da sind Saddams Massenvernichtungswaffen geblieben ...


    ironie=off
     
  6. #5 12. Oktober 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. April 2017
    AW: Terrorismus: Anschlagspläne in Washington - USA bezichtigen Iraner

    LOL, fällt mir jetzt erst auf. Ist das lächerlich! Und morgen kommt dann der Osterhase, zusammen mit dem Weihnachtsmann.

    Wahrscheinlich hat der Drogengangster die Massenvernichtungswaffen von den USA im "Gunrunner" Skandal nach Absegnung von Eric Holder, Obozo und der guten alten Hillary bekommen.

    Kein Wunder, dass die iranische Regierung nur laut über die Vorwürfe lacht. Wird immer alberner.

    Und rein zufällig SOLL es auch Pläne für ein Attentat auf die israelische Botschaft gegeben haben. Man muss ja auch den Zionisten noch einen Grund geben den Iran zu attackieren.

    Die meinen wirklich uns noch immer für blöd verkaufen zu können.


    Ist das ein dreckiges Spiel, hier sollten zudem die Saudis, gegen die Iraner aufgehetzt werden. Auch hier gab es in den vergangenen Monaten Differenzen und Saudi Arabien, übrigens Terrorfinanzierer Nr.1, wurde vom Westen massiv aufgerüstet. Sunniten gegen Schiiten. Die versuchen doch wirklich noch WW III vom Zaun zu brechen.



     
  7. #6 12. Oktober 2011
    AW: Terrorismus: Anschlagspläne in Washington - USA bezichtigen Iraner

    @ Bushido

    Davon mal abgesehen, ob das hier nun wahr ist oder nicht. Meinst du ernsthaft das ist auch alles nur Propaganda, was in Iran da ablaeuft? In vielen Post sehe ich, dass du Iran im Schutz nimmst. Die ganze Zeit und in egal welchen Zusammenhang. Ich find das schon richtig erschreckend.
     
  8. #7 12. Oktober 2011
    AW: Terrorismus: Anschlagspläne in Washington - USA bezichtigen Iraner

    Ich finde es erschreckend, dass es immer noch Leute gibt, die diesen Scheiss für bare Münze nehmen, dabei ist es dermassen offensichtlich, dass das alles eine Erfindung irgendeines Strategen aus dem Weissen Haus ist.

    Für wie DÄMLICH hälst du die Iraner eigentlich?

    Ein angeblicher iranischer Offizier, der mit mexikanischen Drogenkartellen zusammenarbeitet, die von den USA selbst mit Waffen ausgerüstet wurden, plant IN DEN USA mit angeblichen Massenvernichtungswaffen, einen Anschlag auf saudische Diplomaten, obwohl er das in so ziemlich JEDEM anderen Land einfacher haben könnte. Das Ganze geschieht natürlich rein zufällig zu einem Zeitpunkt an dem Obozo und insbesondere Holder innenpolitisch, aufgrund des "Gunrunner" Skandals, mit dem Rücken zur Wand stehen, bei dem es rein zufällig um illegale Waffenlieferungen an mexikanische Drogenkartelle geht. Aufhetzen von Sunniten gegen Schiiten und Kriegsgründe für Israel den Iran anzugreifen werden gleich kostenlos mitgeliefert.

    Das alles kombiniert mit den uns bereits bekannten Lügen der USA aus der Vergangenheit.

    Ganz ehrlich, wer diese Geschichte glaubt, kann nicht mehr alle Latten am Zaun haben!

    Genau aus dieser naiven Leichtgläubigkeit heraus sind diese Kriege in der Vergangenheit doch erst möglich geworden. Man findet keinen Grund, den einem die Menschen abkaufen, und den Spinnern scheinen auch die Ideen auszugehen. Lies dir mal die Kommentare der Menschen in der NY Times dazu durch. 95% sagen ganz klar, dass die US Regierung wieder lügt und das sind die "brainwashed" US Amerikaner.

    Gefährlich und erschreckend ist somit die Naivität, mit der einige anscheinend immer noch jeden Unsinn glauben, der ihnen von der US Administration aufgetischt wird.

    Im Übrigen verteidige ich den Iran lediglich gegen Angriffe von außen, die, mal abgesehen von den Menschenrechtsverletzungen, allesamt ungerechtfertigt sind und auf reinen Spekulationen beruhen.
     
  9. #8 12. Oktober 2011
    AW: Terrorismus: Anschlagspläne in Washington - USA bezichtigen Iraner

    Das ist so lustig, dass ich gerade ein wenig darüber schmunzeln musste.

    Die Iraner planen Anschläge innerhalb der USA gegen Saudis. :lol:

    1. Hassen sich die Muslime untereinander zwar, teilweise. Aber sicher nicht so, dass man extra in das noch verhasstere USA reist, um dort Saudi's zu töten.

    2. Saudi Arabien befindet sich gleich um die Ecke vom Iran. Warum extra in die USA? :rolleyes:

    Außerdem hat der Iran andere Feinde(wie man sehen kann) als den Saudi zurzeit.
     
  10. #9 12. Oktober 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Terrorismus: Anschlagspläne in Washington - USA bezichtigen Iraner

    freeavah3-1.gif
    {img-src: //i64.photobucket.com/albums/h197/ShadowBlade4d4/freeavah3-1.gif}


    Weil die USA doch das Zentrum des Universum sind und sich alles um sie dreht. Ausserdem sind doch die Kontrollen in den USA sooooo locker und sie vertrauen sofort jedem aus dem Nahen Osten.

    Fehlen nur noch die mutmasslichen Massenvernichtungswaffen, dann kann die Befreiung des Volkes beginnen. Ich frage mich einfach wer diese Story geschrieben hat? Etwa Michel Bay? Warum so kompliziert? In den USA kann man in jedem Waffenladen ein großkalibriges Scharfschützengewehr kaufen und jemanden auf 1000 Metern Entfernung in seine Einzelteile zerlegen.

    Btw.: Nett gemachter Post
     
  11. #10 12. Oktober 2011
    AW: Terrorismus: Anschlagspläne in Washington - USA bezichtigen Iraner

    Hahahaha zu geil!

    Danke für diesen informativen Beitrag.

    Da kann ich Bushido ausnahmsweise mal recht geben, auch wenn er gern alle Themen über einen Kamm scherrt und bedingungslos alles aus der östlichen Welt zu glauben scheint, was da so daher kommt an News.

    Gut, jedem das seine.

    Allerdings trau ich den USA zu, mit allen mitteln von sich selbst abzulenken. Meiner Meinung nach warten wir sowieso schon zu lange darauf, dass sich die Nato den Iran holt..

    Vielleicht dann Ende 2012.. denn ob die Iraner Atomwaffen haben oder nicht, denen ist das ziehmlich egal. Finds schon richtig, dass sie sich von der Nato usw nichts vorschreiben lassen.
     
  12. #11 12. Oktober 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Terrorismus: Anschlagspläne in Washington - USA bezichtigen Iraner

    Ja, ne ist klar. Die USA fallen auch noch in den Iran ein und vergrößern noch mehr ihre Staatsschulden. Seit 2001 als die USA in Afghanistan einmaschiert sind, haben sie noch mehr Schulden machen müssen, als sonst.

    us-staatsverschuldung-1.gif
    {img-src: //www.20min.ch/grafik/us-staatsverschuldung-1.gif}


    Also wenn wir jetzt schon Verschwörungstheorien selber entwickeln, dann kommt hier meine:

    Ich sehe ganz klar so, dass da eindeutig Politically Incorrect hintersteckt. Die wären so ziemlich die einzigen, die das Motiv hätten. Außerdem hat Anders Breivik eindeutig bewiesen, dass die Chaoten aus dem Lager geistes Krank genug sind. Viel Fantasie haben sie ebenfalls, um sich so einen Plan auszudenken.
    Ein PI Mitarbeiter ist nach Mexiko geflogen und hat sich dort als Iransicher Agent ausgegeben und heuert bei einem Drogenkartell an mit dem Auftrag den Saudischen Botschafter auf US Boden töten zu lassen. PI hofft auf diese Weise Iran und Saudi-Arabien in einen Krieg stürzen zu können. Das Ziel ist es, dass sie die Moslems in der Arabischen Welt gegenseitig vernichten und somit nicht mehr Kinder für Eurabia zeugen zu können.

    Also das ist meine Version hiner der Geschichte. Ich muss sagen ich finde sie am logischsten. :lol:
     
  13. #12 12. Oktober 2011
    AW: Terrorismus: Anschlagspläne in Washington - USA bezichtigen Iraner

    20 Minuten - Zu schludrig, um wahr zu sein? - News
    Die ganze Sache kommt auch anderen Leuten spanisch vor, oder besser gesagt amerikanisch. ;)

    Krieg ist immer ne super Ablenkung um Missstände im eigenen Land zu überdecken und unter den Teppich zu kehren. Ausserdem können sie so oder so nicht alles zurück zahlen, was spielen da einige Milliärdchen noch für ein Rolle?


    Oh man, warum bin ich nicht selbst darauf gekommen, das drängt sich ja förmlich auf! :shock:
     
  14. #13 12. Oktober 2011
    AW: Terrorismus: Anschlagspläne in Washington - USA bezichtigen Iraner

    Du glaubst doch wohl nicht wirklich, dass das den militärisch industriellen Komplex in den USA interessiert. Diese Typen haben sich ein Jahrhundert nicht um die Konsequenzen ihres Handelns geschert. Die Ausgaben fürs Pentagon / Militär sind doch sogar noch mal erhöht worden.


    Im Folgenden die Antwort des Iran auf diese absurden Anschuldigungen. Trifft mal wieder den Nagel auf den Kopf.



    Iran’s Letter to U.N. on U.S. Allegations - Dispatch - WSJ





    Und hier der Kommentar eines ehemaligen CIA Agenten für alle D***F*** die die Iraner für verantwortlich halten.


    Questions about the alleged Iranian plot – Global Public Square - CNN.com Blogs


    Ex-CIA warns US dangerously wrong on Iran - World - ABC News (Australian Broadcasting Corporation)


    http://iranicum.com/2011/10/mordvorwurfe-gegen-iran-echte-verschworung-oder-wag-the-dog-strategie/1890.html (Links zu den Aussagen der Zitierten im Text der Quelle)
     
  15. #14 13. Oktober 2011
  16. #15 13. Oktober 2011
    AW: Terrorismus: Anschlagspläne in Washington - USA bezichtigen Iraner

    Du wirst von den USA niemals nie nicht irgendwelche Beweise für irgendwas sehen!!!
    Die legen sich alles so zurecht wie es für Sie am besten ist.

    Es wird ihnen ja so oder so alles abgekauft, egal wie dumm die Story ist, weil der Großteil der Menschen und der Medien einfach dumm, blind und naiv ist!


    :lol: :thumbsup:

    Naja, Ich würde mich über ein neues 9/11 freuen! (Solang es nicht in Las Vegas passiert...)
    Endlich mal wieder Blockbuster-Action Kino... :rolleyes:


    Ok ich sollte mal vorher den ganzen Thread lesen... besser als Bushido hier kann man es nicht schreiben:

    Triffts auf den Punkt
     
  17. #16 13. Oktober 2011
    AW: Terrorismus: Anschlagspläne in Washington - USA bezichtigen Iraner

    Da muss ich doch glatt dran denken das die Amerikaner die ja auch mit Waffen beliefert, was für eine Ironie des Schicksals.

    Ich weiß nicht ob so nen Anschlagsszenario ausreicht um einen Krieg gegen den Iran anzufangen. Für nen Angriffskriegpräventiven Erstschlag reicht das doch nicht aus?

    Es gäbe so viele Fragen zu diesen Thema aber die wird man wenn überhaupt erst in Jahren beantworten können. Was hat das ganze mit der Israel/Palestina-Frage zu tun (anderer Thread: "Umringt von Feinden - Gefahr durch antizionistische Islamisten aus Ägypten).
     
  18. #17 13. Oktober 2011
    AW: Terrorismus: Anschlagspläne in Washington - USA bezichtigen Iraner

    Na die USA haben heute schon ein ganzes Stück zurückgerudert, nachdem sie gemerkt haben, dass der Pöbel ihnen ihre Lügengeschichte nicht wirklich abkauft, bis auf die üblichen Volldeppen halt :D. Selbst in Politikkreisen in den USA gibt es starke Zweifel.

    Mordkomplott nicht vom Iran gesteuert?: USA zweifeln an Vorwürfen - n-tv.de

    Letztlich wird das Ganze zu Sanktionen führen die eh wieder nur die Zivilbevölkerung treffen. US Unternehmen halten sich sowieso nicht daran.

    Obama droht mit "härtesten Sanktionen": USA mobilisieren gegen Iran - n-tv.de

    Für einen Krieg ist das Ganze Gott sei Dank zu wenig. Zuviele Fragen und offensichtliche Absurditäten.

    http://www.ftd.de/politik/international/:angebliche-mordplaene-usa-raeumen-lueckenhafte-beweislage-fuer-iran-komplott-ein/60115509.html


    Aber wer weiss zu was eine Regierung, ein militärisch industrieller Komplex und kriminelle Banken, die mit dem Rücken zur Wand stehen, fähig sind.
     
  19. #18 13. Oktober 2011
    AW: Terrorismus: Anschlagspläne in Washington - USA bezichtigen Iraner

    @bushido: Übertreibst du es nicht etwas mit deiner USA Propaganda? Mit welchem Geld wollen Sie das finanzieren? Egal, was sie da im Iran wollen: Die werden doch bei einem Krieg viel mehr ausgeben als das sie je reinbekommen. Bei den Sorgen, die sie haben, ist deiner Ansicht nach ihre höchste Priorität, noch einen Krieg zu führen? Was ist denn das für eine Logik??????
     
  20. #19 13. Oktober 2011
    AW: Terrorismus: Anschlagspläne in Washington - USA bezichtigen Iraner

    Die haben doch gesagt, dass sie sich mit ihren Verbündeten einigen wollen. Die USA muss ja nicht selbst Krieg führen - die schicken einfach die Nato dahin. Frankreich und GB sind bestimmt schon so geil auf den Iran wie auf Libyen.
     
  21. #20 13. Oktober 2011
    AW: Terrorismus: Anschlagspläne in Washington - USA bezichtigen Iraner

    Dazu habe ich mich oben schon geäußert. Wenn es danach geht hätte man schon den Afghanistan- und den Irakkrieg nicht führen dürfen, denn es war absehbar zu welchen Ausgaben dies führen wird.

    Also noch mal das Ganze...

    Die Wirtschaftszweige, die vom Krieg profitieren, scheren sich einen feuchten Dreck um die Staatsschulden und politisches und wirtschaftliches Chaos in den USA. Das hat die Typen seit 100 Jahren nicht interessiert. Im Übrigen würde ein solcher Krieg der Obama Regierung Luft und steigende Ratings verschaffen - zumindest erhofft man sich das wohl durch diese Aktionen. Problem ist einfach, dass nicht mal die Amerikaner ihrer eigenen Regierung trauen. Spätestens jetzt sollte also auch der letzte "Depp" in Europa erkannt haben, dass da wohl irgendetwas faul ist.

    Es geht außerdem nicht um Anti USA Propaganda. Ihr scheint nicht zu verstehen, dass es hier immer nur um Kritik an REGIERUNGEN und bestimmten WIRTSCHAFTSZWEIGEN oder Gruppierungen geht, nicht um die Menschen, die dort leben. Wenn man USA sagt ist damit natürlich die Regierung gemeint. Das ist auch im deutschen Sprachgebrauch durchaus so üblich.
     
  22. #21 13. Oktober 2011
    AW: Terrorismus: Anschlagspläne in Washington - USA bezichtigen Iraner

    Da waren sie doch noch nicht so pleite wie jetzt. Die schießen sich doch nicht selber ins bein und führen einen Krieg nach dem anderen, weil die gerade Bock drauf haben und ihnen Geld vollkommen egal ist.
    Ohne guten Grund nen Krieg zu führen würde überhaupt keinen Sinn ergeben.
     
  23. #22 13. Oktober 2011
    AW: Terrorismus: Anschlagspläne in Washington - USA bezichtigen Iraner

    Gab es jemals einen "guten Grund" für Krieg? Der Exportschlager der USA war und bleibt die "Demokratie". Die haben stets genug "gute Gründe" gefunden um in Länder mit hohem Rohstoffvorkommen einzumarschieren. Wir können in 100 Punkten verschiedener Meinung sein aber in diesem wirste mir Recht geben. ;) Und ja, wer eine FED hat die nach belieben Geld drucken kann, dem ist Geld egal.
     
  24. #23 13. Oktober 2011
    AW: Terrorismus: Anschlagspläne in Washington - USA bezichtigen Iraner

    Denk mal daran, wie der 2. Weltkrieg beendet wurde.
    bushido prädigt immer von den hungrigen Menschen in Afrika. Aber wenn ein Volk von seiner Regierung unterdrückt wird, ihre eigene Freiheit in Gefahr ist und sie nixmehr im Leben haben, sollen wir dann wegschauen und so tun, als sei alles okay? Denn Europa ist auf Platz 1 was das angeht.
     
  25. #24 13. Oktober 2011
    AW: Terrorismus: Anschlagspläne in Washington - USA bezichtigen Iraner


    ich gebe bushido recht, egal ob schulden oder nicht es ist egal wie hoch das land verschuldet ist!

    amerika hat 2010 in die rüstungspolitik 689 milliarden dollar investiert, mh,aber wen kämpft amerika überhaupt?:D
    afghanistan...aussichtlos. HA.
    USA ist es total egal wie weit die noch in die schulden sinken hauptsache die muskeln spielen lassen und zeigen wer auf der welt der boss ist.
    wie will amerika damit die globale harmonie herstellen?
    ist genauso wie wenn jeder mit dem messer rum rennt, hat man es erstmal in der tasche nutzt man es auch, es klappt einfach nicht wenn die USA als "weltmacht" da steht und dann soviel geld für krieg ausgibt.
    damit wird keinem geholfen,ganz im gegenteil andere länder fühlen sich angegriffen und provoziert!
    amerika macht es einfach so,zack schuldengrenze nach oben korrigieren, und schon kann man locker weiter machen und geld ausgeben. "aber ja wir schaffen es schon die schulden zu tilgen" ABER NICHT MEHR IN DIESEM LEBEN.
    derzeit bei 14,8 Billionen USD!
    das dass ganze system der kredite zinsen und renditen nicht funktioniert sieht man an amerika ganz deutlich. einem amerikaner wurde und wird bis heute für jeglichen scheiß ein kredit bewilligt!
    deutschland ging es bis zur immobilienkriese in den usa 2007 eig ganz gut und zack,kaum kommt ein solches ding ans licht wird auch die EU mit zur schuld gezogen.
    später heißt es dann europa solle sich schleunigst beeilen die eurokriese in den griff zu bekommen da es die gesammte weltwirtschaft mit runter zieht...mh... komisch wer hat denn angefangen:D !?

    naja die entscheidungspositionen kratzt es garnicht was der einzelne bürger sagt,deshalb wird doch auch am 15 okt eine protestbewegung gestartet,bei der alle öffentlichen plätze der städte europas besetzt werden. es wird aber denke ich auch wenig bringen weil dieser protest einfach ignoriert wird da die EU+USA sich um weitere unwichtige dinge kümmert als einmal auf die menschen zu hören. der demokratie wird so in den ***** getreten,schade eigentlich.



    jedwedes gültige Demokratieverständnis eines Machthabenden setzt voraus, dass er (oder sie) sich danach richtet, was die MEHRHEIT der betroffenen Bevölkerung für richtig befindet.
    ist das sO???

    vergesst nicht den kontinent asien, der wächst und gedeiht und hält sich dem westen hin sehr bedeckt... nur mal so am rande;)

    gute nacht leute;)
     
  26. #25 14. Oktober 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. April 2017
    AW: Terrorismus: Anschlagspläne in Washington - USA bezichtigen Iraner

    Alles was man geschafft hat ist die Spannungen zwischen Saudi Arabien und dem Iran weiter anzuheizen.

    Es würde mich nicht wundern, wenn uns demnächst weitere solche Meldungen über vermeintliche Anschläge präsentiert werden, vermutlich wird es einen neuen großen Anschlag geben, denn ohne werden weder die Anti Wallstreet Proteste aufhören, noch die Probleme der Obama Regierung unter den Teppich gekehrt werden können.

    Wer es noch nicht bemerkt hat, wir befinden uns an der Schwelle zu WW III, denn weder Russland noch China werden dabei einfach zusehen.



    The Judge Accuses FBI & Our Govt Of Being The Real Terrorist! & Creating Terror Plots In America!




     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...