TrueCrypt Frage

Dieses Thema im Forum "Linux & BSD" wurde erstellt von Telefonzelle, 11. Juni 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 11. Juni 2006
    TrueCrypt Frage..

    Hey ;)

    Bin grad dabei alles zu crypten... :) Und wollt mal fragen:

    Wenn ich ne Containerdatei erstell, und darein "Daten" per Drag & Drop, d.h. per Ausschneiden, reinpacke... kann man die dann außerhalb der Container noch per Wiederherstellungsprogramm wiederherstellen? :) Wenn ja, wie kann ich das dann "wegmachen", dass es nicht mehr geht?

    Gibts eigentlich nen Programm, womit man per Gutmann Methode (36 mal überschreiben oder so is das doch :D) den freien Speicherplatz "säubern" kann?

    MfG & Thx.. ;)
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 11. Juni 2006
    ja, natürlich kann man die daten widerherstellen. gutmann ist zwar das beste, was publik zu bekommen ist, aber auch nicht mehr sicher. außerdem dauert das ewig und 3 tage, bis du damit deinen speicherplatz überschrieben hast.
    mit tuneup shredder kann man, soweit ich weiß, den freien speicherplatz "bügeln"
     
  4. #3 11. Juni 2006
    Okay.. und womit kann ich den Speicherplatz "sicher" säubern? oO
     
  5. #4 11. Juni 2006
    die einzig hundert prozentige methode wird es sein, wenn du die festplatte, die die daten enthällt, egal ob verschlüsselt oder nicht, vernichtest.

    programme zum shreddern der daten wirst du zuhauf bei google finden, auch open source oder zumindest freeware programme-
    wichtig ist nur, dass die porgramme angeben, mit welcher methode die daten verschlüsselt werden können.

    zur gutmann methode,
    sie sollte für den privatmann und ein paar illegalen programmen ausreichen,
    erst wenn die polizei denkt, dass das erwartete ergebnis größer ist als die kosten, die durch das wiederherstellen erzeugt werden, werden sie die platten an die spezialisten weiter reichen. das dürfte aber wohl nicht bei dir sein ... oder bist du mit osama per du???

    die daten, die im container sind, wirst du nicht wiederherstellen können, aber die daten, die du ausgeschnitten hast, können wieder hergestellt werden.
    sie werden nur als freier speicher zum überschreiben freigegeben.
    mit etlichen programmen, wirst du eine funktion finden, die die option haben
    "freien speicherplatz unwiderruflich löschen" oder ähnlich.
    danach wird es bedeutend schwerer werden ...

    mfg
     
  6. #5 11. Juni 2006
    spotting genau, alles richtig.

    das programm kann ich noch empfehlen:
    http://www.heidi.ie/eraser/
    (MIt dem kann man auch den freien speicher überschreiben)

    Der Einzige Nchteil es dauert oz lang also besser nicht irgendwo ein paar dateien vergesen ;)
    Und ich würde sagen die gutman methode ist vollkommen ausreichend
     
  7. #6 15. Mai 2007
    Hi,
    Wollte mal fragen, ob die auf dem Datenträger vorhandene Dateien verloren gehen, wenn man TrueCrypt draufspielt?
     
  8. #7 15. Mai 2007
    AW: TrueCrypt Frage

    äm...
    das prinzip von truecrypt sieht vor, dass man den datenträger vorher formatiert... dabei werden natürlich alle daten überschrieben...

    achja: bevor weitere fragen aufkommen: SEEEEEHHHHR viele antworten auf fragen (wie diese!) findest du

    1) im manual von truecrypt -> rtfm!
    2) hier im forum -> sufu benutzen!
     
  9. #8 15. Mai 2007
    AW: TrueCrypt Frage

    SuFu

    ~ closed ~
     
  10. #9 24. Oktober 2008
    Truecrypt Frage ...

    Hi Jungs,

    habe eine Frage zu Truecrypt.

    Ich habe eine komplette Partition verschlüsselt und gemountet.
    Jetzt habe ich im Arbeitsplatz die "gemountete" verschlüsselte Partition (gelb) und die Partition die eigentlich der Ursprung der verschlüsselten Partition ist (blau).

    Wie blende ich die blaue Partition aus ?

    {bild-down: http://img3.imagebanana.de/img/krkncq55/tc.jpg}
     
  11. #10 24. Oktober 2008
    AW: Truecrypt Frage ...

    1. Es heisst Truecrypt.

    2. Rechtsklick Arbeitsplatz => Verwalten => Datenträgerverwaltung => Platte auswählen => Rechtsklick => Laufwerskbuchstaben und Pfade ändern => Entfernen => Fertig

    Greetz J!Lock ;)
     
  12. #11 24. Oktober 2008
    AW: Truecrypt Frage ...

    Natrülich heißt es Truecrypt. Habe mich vertippt :p

    Danke für den Tipp. Funzt super!!
     
  13. #12 24. Oktober 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
  14. #13 25. Dezember 2008
    Moin zusammen! Ich wollte unter Ubuntu den Namen meiner externen HDD umbennen,
    wie mache ich das? Die HDD ist vollverschlüsselt mit TrueCrypt - ich bin glaub ich zu doof dazu

    ( Per Rechtsklick umbennen gehts nich! )
     
  15. #14 26. Dezember 2008
    AW: TrueCrypt Frage

    Mounten, in gParted gehen und Label der Partition ändern :-D


    BB. Ch3c.
     
  16. #15 26. Dezember 2008
    AW: TrueCrypt Frage

    Das geht irgendwie nicht...
    Ich kann wenn ich die truecrypt1 auswähle überhaupt keine Einstellungen vornehmen.
    Oder wie und wo soll das gehen?
     
  17. #16 27. Dezember 2008
    AW: TrueCrypt Frage

    Du willst, wenn du sie mit TrueCrypt mountest, anders als truecrypt1 oder so ähnlich nennen?!?
    Meines Wissens geht das nicht. Darf man fragen warum du einen anderen Namen dafür haben willst?

    lg Jannis
     
  18. #17 27. Dezember 2008
    AW: TrueCrypt Frage

    truecrypt --text -v --filesystem=vfat /home/usr/.truecrypt /media/ubertightwarez
    nimm haltn andern mount-platz. Oo oder was meinst du jetzt. ^^
     
  19. #18 27. Dezember 2008
    AW: TrueCrypt Frage

    wenn du dein TC dev in ein anderes verzeichniss einhängen willst dan unter maunt-optionen , mount at directory:
    so steht das auch da!
     

  20. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...