Urlaub in Alanya - Perle der türkischen Riviera

Artikel von Fabiane Herbst am 2. August 2017 um 11:19 Uhr im Forum Urlaub und Reisen - Kategorie: Trend & Lifestyle

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Urlaub in Alanya - Perle der türkischen Riviera

2. August 2017   Fabiane Herbst   Kategorie: Trend & Lifestyle
135 km östlich von Antalya liegt der Badeort Alanya, der bereits in der Antike den Herrschern Erholung versprach. Wer einmal das Meer wie Cleopatra erleben möchte, der kann eigentlich nur Alanya als Urlaubsort wählen. Schließlich machte der Römer Marc Anton seiner geliebten ägyptischen Königin gleich einen ganzen Strand an der türkischen Riviera. Auch heute noch ist der berühmte Cleopatra-Strand einer der schönsten Strände, die es in Alanya zu erleben gibt. Doch nicht nur der Strand zauberte ein Lächeln auf das Gesicht der schönen Königin.

alanya-urlaub-burg-strand.jpg

Burg von Alanya - eine monumentale Kulisse aus der Vergangenheit

Bereits bei der Anfahrt auf Alanya zeigt sich das faszinierende Wahrzeichen der Stadt - die "Kale". Auf dem Burgberg erstreckt sich die teilweise sehr gut erhaltene Burg, die die Stadt bewacht und einen umwerfenden Rundblick liefert. Von hier konnte Cleopatra die ankommenden Schiffe beobachten, über einen geheimen Weg zu ihrem Privatstrand hinabsteigen oder ihrem Liebesleben mit Marc Anton fröhnen. Auch heute noch ist die Burg von Alanya in den späten Abendstunden ein beliebter Treffpunkt für Liebespaare, die den herrlichen Blick auf die erleuchtete Stadt geniessen möchten.

Sehenswertes im modernen Alanya

Neben den historischen Sehenswürdigkeiten hat das moderne Alanya natürlich, noch eine ganze Menge mehr zu bieten. Seien es die Höhlen, die für Asthmatiker sehr vorteilhaftes Klima bieten, der Dimcay Fluss oder die monumentale Kulisse des Taurusgebirges - Urlaub in Alanya bietet alle Geschmäcker, was sie sich wünschen.

Picknik am Dimcay - ein sommerliches Muss in Alanya

In den sehr warmen Sommermonaten finden die Urlauber am kühlen Dimcay Abkühlung. Das Wasser dieses Flusses ist immer herrlich kühl. Entlang des Flusses befinden sich viele Picknick-Restaurants, die es ermöglichen mitten im Fluss zu sitzen und mit den Füßen im Wasser leckere Fischgerichte zu geniessen. Bei den im Juli und August üblichen 40 bis 50 Grad im Schatten ist ein Besuch am Dimcay eine echte Erholung.

Alanya schläft nie - das Nachtleben

In Alanya können Urlauber rund um die Uhr ihren Spass finden. Wenn die Sonne untergeht, gehen die Lichter an der Hafenpromenade an. Hier reihen sich Restaurants, Bars und Diskotheken aneinander. Die ganze Nacht können Partyhungrige zu heißen Rhythmen abtanzen und einen erholsamen Spaziergang auf der Promenade einschieben. Und eines ist sicher Alanya schläft nie!

Die "deutsche" Seite von Alanya

Da in Alanya nicht nur viele Menschen Urlaub machen, sondern sehr viele Deutsche heimisch geworden sind, haben sich einige Lokalitäten auf deutsche Küche und deutsches Ambiente eingestellt. Sei es das Restaurant "Bei Willy" am Cleopatrastrand oder das Lokal "Shakka", in dem der Schlager Hochkonjunktur hat - wer ein wenig heimisches Ambiente sucht, findet in Alanya vieles, was an Zuhause erinnert.

Alanya - eine preisgünstige Urlaubsalternative mit viel Potential

In Alanya bieten die meisten Hotels All-inclusive-Angebote, die insbesondere für Familien sehr attraktiv sind. Da die Türkei ein sehr kinderliebes Land ist, wird Kindern im Hotel besondere Aufmerksamkeit zu Teil. Kinderdisco, Animation, Betreuung und sportliche Angebote - in den meisten Hotels sind Amusements für Kinder an der Tagesordnung. Allerdings sollten die Urlauber sich auch mit dem Umland beschäftigen, denn die türkische Bevölkerung ist im Allgemeinen sehr gastfreundlich.

Mehr Platz und günstige Preise dank politischer Verwerfungen in der Türkei
Die politische Lage in der Türkei ist alles andere als schön, deshalb bleiben viele Touristen fern. Das macht es allerdings für die besonders attraktiv, die sich dann die freien Zimmer günstig buchen können und mehr Platz an Badestränden vorfinden.
Denn eine voll Bettenburg in der jeder dritte deutsch spricht ist sicherlich nicht für jeden reizvoll. Viel schöner ist es doch, wenn die Strände leer sind und die Geschäfte jeden Touristen mit Gold aufwiegen.
 

Kommentare

#2 2. August 2017
Danke für deinen Bericht, gut zu wissen das ich mir diesen Ort zumindest als Urlaub sparen kann ^^ Aber es soll ja Leute geben die genau das suchen :crazy:
 
#3 2. August 2017
Jo und wie sieht's mit der Gefahr von willkürlichen Verhaftungen aus? Beschimpfungen gegen deutsche Touristen? Oder der Verweigerung von konsularischer Zusammenarbeit? Mir könnten die 3 Wochen All Inclusive schenken und noch einen 1000er Taschengeld drauf packen und ich würde da trotzdem nicht hinfliegen! Ist mir unbegreiflich wie man hier für Türkeiurlaub Werbung machen kann!
 
analprolaps gefällt das.
#4 2. August 2017
Das mag im Rest des Landes so sein aber diese "Urlaubsregion" ist ein Spezialfall. Das ist vom Rest praktisch abgeriegelt da Tourismus für die Türkei extrem wichtig ist. Die werden also eher überfreundlich sein, weil sie über jeden Touri froh sind. Normal ist Alkohol ja in muslimischen Ländern nicht frei Verkäuflich, da schon und zwar reichlich.

Also verhaftet oder beschimpft wirst du in der Bettenburg höchstens von benachbarten Russen, aber die verstehst du dann zum Glück nicht :D

Wer wenig Geld hat und wem die typischen AllInkl Urlaubsgesichter nicht stört findet da genau das richtige. Für junge Leute die Party und Strand wollen ist das doch ok.

Für mich wäre das auch nichts...:kotz:

Da mach ich lieber eine Städtereise in Europa - gibt genug was ich noch nicht gesehen hab.
 
#5 3. August 2017
Für mich ist allein schon die Verweigerung von konsularischer Zusammenarbeit Knockout für Türkeiurlaub. Selbst wenn Side und Alanya ein Spezialfall ist. Ich muss doch da auch erstmal in die Türkei und werde am Flughafen abgefertigt usw. Wenn ich da jetzt irgendwie komisch bin in den augen eines xbeliebigen Türkcops werde ich im worst case verhaftet, kann dort laut türk. Gesetz jahrelang in U-Haft genommen werden und kann nicht mal Kontakt zur Botschaft aufnehmen. Aber muss jeder selber wissen.


anonsten gebe ich dir recht, so eine Massentourismusgegend ist nur was für menschen ohne jeglichen sinn für kultur. :D
 
#6 24. August 2017
Nicht 1x vorgekommen bei 2 Millionen deutschen Pauschaluralubern. Alles was in den Medien war waren türkische Staatsbürger oder Doppelstaatler und auch da ist die Zahl lächerlich gering.

Gab es nicht einmal. Nicht nur "habe ich nicht erlebt" sondern das haben Millionen nicht erlebt. Wie kommst du auf so einen Schwachsinn?

Hast du einen an der Klatsche. Wie viele Millionen Deutsche machen trotz Tourismuskrise noch Urlaub in der Türkei? 1-2 Millionen? Keinen ist irgendwas passiert....
Genau jetzt ist die Zeit in die Türkei zu reisen, die ganzen Idioten sind alle nicht da. Zwar wimmelt es jetzt wieder von Russen, aber es ist trotzdem etwas erträglicher was den Massentourismus betrifft.

Es ist mir völlig schelierhaft wie man so frei erfunden Müll in ein Forum blasen kann.
 
#7 25. August 2017
Lol, da fühlt sich wohl einer in seiner Landesehre verletzt. :rofl: Ich hätte ja wenigstens vorher gegoogelt bevor ich mich hier lächerlich mache.

Aktuelle Meldungen:

Arrestzelle statt Ferien: Deutscher warnt Türkei-Urlauber vor Einreise-Falle - Willkürliche Verhaftungen, check. :D

Vor der Verweigerung von konsularischer Zusammenarbeit warnt auch das Auswärtige Amt:

Auswärtiges Amt - Startseite - Türkei: Reise- und Sicherheitshinweise - check!

Und das mit den Beleidigungen kannst selbst mal googeln oder Bewertungen in Reiseportalen lesen. Mal ganz abgesehen von so Sachen wie Beschwerdemanagement in Hotelanlagen, wo Leute mal eben Schläge angedroht bekommen wenn sie die auf Mängel hinweisen (Im Bekanntenkreis vorgekommen). Allein schon "gab es nicht ein mal", bist du Gott das du das genau sagen kannst? ^^

Wäre noch der Umstand des Unwohlseins, sich in in einem Land zu befinden, das mehrheitlich hinter einem "Präsidenten" steht, der deutsche als Zitat: "erbärmliches Nazipack" bezeichnet.

Habe wohl tatsächlich einen an der Klatsche dieses super tolle Land, wegen dieser geringfügigen Problematik, nicht besuchen zu wollen. o_O
 
#8 29. August 2017
Ich bin Deutscher und würde mit den meisten Türken noch nicht mal reden.

Das war kein Pauschalurlauber in Antalya und passiert ist ihm gar nichts. Was denkst du wie oft sowas alleine am Flughafen München pro Jahr vorkommt?

Bestimmt mehre hundert mal pro Jahr das jemand wieder in den Flieger gesetzt wird. War im obigen Fall nicht möglich da die Billigairline erst nach 3 Tagen wieder geflogen ist.

Willst du jetzt vor Einreisen in Deutschland warnen? Oder in die USA wo das ebenfalls ständig passiert?

Von den angeblichen Gefahren durch die Behörden sind wir also bei schlechten Hotelanlagen angekommen..... interessant.
Da gibt es ein einfaches Rezept dagegen - Holidaycheck.de
Allerdings sind die TOP Anlagen dort eben nicht für die Unterschicht ala 400€ AI zu bekommen, sondern eher für 5.000€-

Na dann beleg doch einfach diese dumm Behauptung. Und setzt das ins Verhältnis zu den Abermillionen Touristen.

Nun, wie hierzulande über Türken und Araber geredet wird ist auch nicht so nett. "die Ziegen:love:r alle vergasen" ist eher noch milderes in meinem Freundeskreis. Daraus entsteht aber keine Gefahr für Touristen.

Wer vor sowas Angst hat hat meiner Meinung nach sein Kuhdorf noch nie im Leben verlassen. Warst du schon mal länger irgendwo im Außereuropäischen Ausland?
 
#9 30. August 2017
Beleg du erstmal deinen Schwachsinn. Worüber willst du eigentlich mit mir diskutieren? Ich habe Fakten gepostet und belegt. Ich würde, wie die meisten Menschen in Deutschland da im Moment nicht hinfahren und fertig.

Lass du mal Belege sehen für deine schwachsinnigen Behauptungen. Wann wurde denn in Deutschland ein tourist willkürlich verhaftet, 3 Tage festgehalten und zurück in den Flieger gesetzt? Wann wurden ausländische Journalisten monatelang inhaftiert, wann wurde konsularische Zusammenarbeit verweigert?

Und der Vergleich mit den deutschen Rechten ist ja nun auch weit hergeholt Liebes. Die paar AFD und NPD Wähler hier im Vergleich zu den ganzen Erdogan Anhängern? Dazu kommt, dass es bei uns deutschen meistens bei Gerede bleibt, bei Türken wäre ich mir da nicht so sicher. Davon abgesehen würde ich als dunkelhäutiger auch nicht unbedingt Urlaub in den deutschen Provinzen machen. Aber das muss jeder selber wissen wie viel Risikobereitschaft er da hat.
 
Anuskapelle gefällt das.
#10 31. August 2017
Du hast keine Fakten gepostet sondern irgendwelche Gefühle....

Insgesamt 13.000x haben Deutsche Grenzer jemandem die Einreise verweigert im letzten Jahr. Und das trotz "Refugee Welcome" Politik. Das passiert auch ständig am Flughafen, trotz gültiger Visa. Nur berichtet kaum jemand darüber. Die meisten werden allerdings schon im Heimatland am betreten des Flugzeugs gehindert.

Verhaftet wurde der gute Mann übrigens gar nicht. Er kam nur in die Rückreisezone und das er 3 Tage warten musste lag rein an der Airline.

Welcher ausländische Journalist (ohne türkische Staatsangehörigkeit) ist da monatelang inhaftiert? Und was hat das auch nur in irgendeiner Weise mit Touristen zu tun?

Ich bin kein AFD oder NPD Wähler und trotzdem verachte ich Araber, Kurden und Afrikaner mit Herz und Seele. Meine Kollegen tun das ebenso, aber auch da wird keiner AFD oder NPD wählen.

Da wirst du als dunkelhäuriger erst mal sehr viele andere dunkelhäutige sehen.... Selbst in kleinen Dörfern wie dem unserem.
 
#11 1. September 2017
Eine Gefahr ist immer so lange ein Gefühl bis sie gegenwärtig ist. ^^ Und beim Thema Urlaub geht es ja auch um Gefühle - mit einem Angstgefühl will wohl keiner am Strand liegen.

Außerdem vergleichst DU jetzt Äpfel mit Birnen. Was haben denn Einreiseverbote für potentielle illegale Einwanderer, scheinasylanten, Leute mit ungültigen Papieren usw. mit dem Thema zutun?

Hast du überhaupt mal die Sicherheitshinweise vom Auswärtigen Amt gelesen? Du hast schon Recht, da geht es um Journalisten, Menschenrechtler etc. aber ist dir "konsularische Zusammenarbeit" ein Begriff? Und weißt du , dass du in der laut türkischen Recht quasi willkürlich jahrelang in Untersuchungshaft genommen werden kannst. Türkei: „Untersuchungshaft“ kann mehrere Jahre dauern - WELT Man weiß ja nie was so passiert - stell dir vor irgendeinem Türkcop passt dein Zinken nicht und du sitzt da jahrelang in einem versüfften Knast und darfst nicht Mal die Botschaft kontaktieren. Also - mir reichen da meine Gefühle um von einer Türkeireise Abstand zu nehmen.^^

Welche Partei wählst du denn mit deiner Einstellung wenn ich fragen darf?
 
#12 2. September 2017
Das sind einfach nur total dumme idiotische Gefühle von irgendwelchen Hinterwäldlern die nie aus ihrem Dorf raus gekommen sind...

Was hat dein Hinweis damit zu tun? So gut wie 99,9% aller Touristen in Antalya sind Pauschalurlauber und da gab es nicht einen Fall einer Rückweisung, es sei den es waren so Dinge wie bei dem Russen in dem Artikel.

Hast du diese mal zu Thailand, den USA oder Brasilien gelesen? Alles sehr beliebte Reiseziele... alle 100x gefährlicher als die Türkei.

Noch nie einem deutschen Touristen passiert.... aber egal, spekulieren wir einfach drauf los.... Hast auch Angst vor Flugzeugabstürzen?

FDP

Eine neo-liberal und nationale Partei gibt es leider nicht. Die AFD kommt nicht in Frage weil niemand mit ihr koalieren will und vieles in ihrem Programm umverteilerisch ist. Wenn ich die Wähle befeure ich indirekt R-R-G und das wäre der Zusammenbruch der deutschen Wirtschaft.
 
#13 3. September 2017
Zuletzt bearbeitet: 3. September 2017
Ach, mein zukünftiger Schwiegervater hat 2 Doktortitel, lebt seit 40 Jahren in Hamburg und hat schon über 30 Länder bereist. Der hat seinen Türkeiurlaub storniert. Nur mal so, weil der wäre ja dann deiner Ansicht nach ein idiotischer, dummer Hinterwäldler.

Es kam doch aber zu Verhaftungen von deutschen Staatsbürgern, die sich zwar bisher auf Aktivisten und Journalisten beschränkten, mit Touristen ist dies bisher nicht passiert richtig, das ist doch aber keine Garantie, dass es auch so bleibt bei dem Irren da...

Ja habe ich, in Thailand und den USA war ich auch schon. Aber du vergleichst schon wieder Äpfel mit Birnen. Für mich ist es schon ein Unterschied ob ich mich vor Kriminalität, Umweltkatastrophen, Terrorismus usw. in Acht nehmen muss oder vor dem Staat selbst. Sei aber vergewissert, dass ich z.B. Nordkorea fernbleibe und zu DDR-Zeiten den Osten des Landes nicht besucht hätte.

Nö, solange ich nicht mit Birgenair fliegen muss. :D Aber die gibt's ja nicht mehr. ^^ Außerdem wird dein Diskussionsstil immer kindischer - es wäre das gleiche, würde ich dich fragen ob du auch in Syrien Urlaub machen würdest...

Aber mag ja sein, dass so einem Pauschalurlauber, der eh nur am Pool liegt, sich die Hucke vollsäuft- und frisst, die Hotelanlage eh nur in Richtung nächsten Supermarkt verlässt und sich ansonsten nichts vom Land angucken will da MOMENTAN eher keine Gefahr droht. Aber da habe ich ja auch schon meinen Senf zu abgegeben:

Und wie gesagt: Mir persönlich reicht schon allein die Tatsache, dass die Türkei konsularische Zusammenarbeit verweigert. Punkt!
 
#14 3. September 2017
Ist er vermutlich ja. Ich wohne in der Nähe einer Universitätsstadt und die Professoren und Professorenfrauen sind schon die weltfremdesten Gesalten auf diesem Planten. Die 30 Länder hatte ich schon locker mit 16 voll, heute sind es bei mir mehr als 100. Schon allein beruflich. Und die sind sicherlich zur Hälfte gefährlicher als die Türkei.

In der Türkei sitzen 56 deutsche Staatsbürger im Knast, in Deutschland sitzen wie viele türkische Staatsbürger im Knast? Ich weiß nicht, aber ich schätze mal mehr als 10.000, in einigen Gefängnissen sind es sogar die Mehrheit der Inhaftierten.

In Thailand musst du dich vor dem Staat selbst in Acht nehmen, Stichwort Königsbeleidigung oder Verkehrsunfälle. Ebenso in den USA wo man sehr schnell schon bei der Einreise inhaftiert werden kann aufgrund falscher Kommentare auf Facebook.

Das trifft auf quasi alle Antalya Touristen zu.
 
#15 3. September 2017
Zuletzt bearbeitet: 4. September 2017
Ich verkneif mir mal für was ich dich halte.

Wow, was für ein Typ. Imponiert mir. :thumbsup:

Und jetzt wird es lächerlich. Die sitzen wahrscheinlich alle aus reiner Willkür hier im Knast. Du als Nationalist hast da doch bestimmt eine andere Erklärung für. ^^ Durchdenkst du eigentlich deine Argumente oder geht es nur um das Gegenhalten?

Auch wieder totaler :poop:it. Die haben andere Gesetze ja aber selbst wenn sie dir merkwürdig, zu hart oder sonst was vorkommen ist es keine staatliche Willkür wenn du für die Nichteinhaltung bestraft wirst.
 
#16 6. September 2017
Würde ich im Leben nicht mehr hinfahren. Wenn ich Gefahr laufe, weil ich mal einen kritischen facebook-Post zu ERdogan mit Gefällt mir markiert habe, dort verhaftet zu werden.... fahre ich doch da nicht hin... auch dann nicht, wenn die mir 2 Wochen All-Inclusive im 5-Sterne Hotel für 99 Euro verkaufen... sollen die doch mit sich selber glücklich werden... ein solches Regime darf man aus ethischen und moralischen Gründen nicht unterstützen.

Ich war einmal im Leben in der Türkei und schon in vielen Ländern der Welt incl. China... ich habe noch nie so viele Produktfälschungen wie in der Türkei gesehen: Von der gefälschten Louis-Vuitton-Handtasche über die gefälschte Calvin-Klein-Unterhose bis hin zur gefälschten D&G-Hose oder -Uhr... alles Ramsch und gefälscht und der türkische Verkäufer will einem Glauben machen, dass das alles echt ist. Was ist das für ein Anspruch, den die an sich selber haben? Lügner und Betrüger?
 
#17 7. September 2017
Diew sitzen im Knast weil sie gegen geltende Gesetze verstoßen haben. Bei den meisten Türken würde ich drauf tippen das es Gewalttäter sind, von denen die Mehrheit aber auch bei der 50zigsten Straftat aber immer noch frei rum läuft.
Aus dem gleichen Grund sitzen Deutsche in der Türkei in Haft, dort gibt es eben skurile gesetzliche Regelungen wie die "Beleidigung des Türkentums" die ähnlich absurd sind wie die Majestätsbeleidgung in Thailand.
Umgekehrt würde sich die meisten Leute aus anderen Ländern fragen wie man nach 3h wieder entlassen werden kann nachdem man einen Familienvater tot geschlagen hat.
Bergisch Gladbach: 18-Jähriger gesteht Schlag mit Todesfolge - und bleibt auf freiem Fuß
(ich könnte heulen wenn ich das "ich hab dich lieb Papa" Bild sehe). Der Täter ist übrigens auch Türke und warum soll der in den Knast? Er hat doch nur jemanden ermordet.....

Bei einem Verkehrsunfall in Thailand bist du als Ausländer immer Schuld. Sollte jemand verletzt oder tot sein musst du den Geldbeutel zücken mit ein paar 10.000€. Tutst du es nicht gehst in den Knast, völlig willkürlich bis du zahlst.
 
#18 7. September 2017
Die Leute von denen ich rede sitzen ohne jeden Grund im Knast. Ohne Anklage, ohne Verfahren, ohne Urteil und ohne Kontakt zur Botschaft aufnehmen zu dürfen. DAS ist Willkür.

Ist mir schon klar, dass es in Deutschland auch groteske Rechtsprechung gibt. Allein schon, dass man als Mann mitten in der Nacht von der Polizei aus SEINEM Haus geholt werden kann, wenn die Freundin auch nur behauptet, dass sie Angst vor einem hat. Auch ohne Hinweis auf eine Gefährdung, einfach wegen der abstrakten Eskalationsgefahr. Hat auch was von Willkür, ist aber Gesetz.

Dass man dort als Ausländer per Gesetz immer automatisch schuld am Unfall ist, ist mir nicht bekannt. Gegen die horrenden Kautionen bei Verkehrsunfällen kann man sich versichern (Bail Bond Insurance).

Den Aspekt hatte ich noch ganz vergessen. :thumbsup: