Urlaub in Alanya - Perle der türkischen Riviera

Artikel von Fabiane Herbst am 2. August 2017 um 11:19 Uhr im Forum Urlaub und Reisen - Kategorie: Trend & Lifestyle

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Urlaub in Alanya - Perle der türkischen Riviera

2. August 2017   Fabiane Herbst   Kategorie: Trend & Lifestyle
135 km östlich von Antalya liegt der Badeort Alanya, der bereits in der Antike den Herrschern Erholung versprach. Wer einmal das Meer wie Cleopatra erleben möchte, der kann eigentlich nur Alanya als Urlaubsort wählen. Schließlich machte der Römer Marc Anton seiner geliebten ägyptischen Königin gleich einen ganzen Strand an der türkischen Riviera. Auch heute noch ist der berühmte Cleopatra-Strand einer der schönsten Strände, die es in Alanya zu erleben gibt. Doch nicht nur der Strand zauberte ein Lächeln auf das Gesicht der schönen Königin.

alanya-urlaub-burg-strand.jpg

Burg von Alanya - eine monumentale Kulisse aus der Vergangenheit

Bereits bei der Anfahrt auf Alanya zeigt sich das faszinierende Wahrzeichen der Stadt - die "Kale". Auf dem Burgberg erstreckt sich die teilweise sehr gut erhaltene Burg, die die Stadt bewacht und einen umwerfenden Rundblick liefert. Von hier konnte Cleopatra die ankommenden Schiffe beobachten, über einen geheimen Weg zu ihrem Privatstrand hinabsteigen oder ihrem Liebesleben mit Marc Anton fröhnen. Auch heute noch ist die Burg von Alanya in den späten Abendstunden ein beliebter Treffpunkt für Liebespaare, die den herrlichen Blick auf die erleuchtete Stadt geniessen möchten.

Sehenswertes im modernen Alanya

Neben den historischen Sehenswürdigkeiten hat das moderne Alanya natürlich, noch eine ganze Menge mehr zu bieten. Seien es die Höhlen, die für Asthmatiker sehr vorteilhaftes Klima bieten, der Dimcay Fluss oder die monumentale Kulisse des Taurusgebirges - Urlaub in Alanya bietet alle Geschmäcker, was sie sich wünschen.

Picknik am Dimcay - ein sommerliches Muss in Alanya

In den sehr warmen Sommermonaten finden die Urlauber am kühlen Dimcay Abkühlung. Das Wasser dieses Flusses ist immer herrlich kühl. Entlang des Flusses befinden sich viele Picknick-Restaurants, die es ermöglichen mitten im Fluss zu sitzen und mit den Füßen im Wasser leckere Fischgerichte zu geniessen. Bei den im Juli und August üblichen 40 bis 50 Grad im Schatten ist ein Besuch am Dimcay eine echte Erholung.

Alanya schläft nie - das Nachtleben

In Alanya können Urlauber rund um die Uhr ihren Spass finden. Wenn die Sonne untergeht, gehen die Lichter an der Hafenpromenade an. Hier reihen sich Restaurants, Bars und Diskotheken aneinander. Die ganze Nacht können Partyhungrige zu heißen Rhythmen abtanzen und einen erholsamen Spaziergang auf der Promenade einschieben. Und eines ist sicher Alanya schläft nie!

Die "deutsche" Seite von Alanya

Da in Alanya nicht nur viele Menschen Urlaub machen, sondern sehr viele Deutsche heimisch geworden sind, haben sich einige Lokalitäten auf deutsche Küche und deutsches Ambiente eingestellt. Sei es das Restaurant "Bei Willy" am Cleopatrastrand oder das Lokal "Shakka", in dem der Schlager Hochkonjunktur hat - wer ein wenig heimisches Ambiente sucht, findet in Alanya vieles, was an Zuhause erinnert.

Alanya - eine preisgünstige Urlaubsalternative mit viel Potential

In Alanya bieten die meisten Hotels All-inclusive-Angebote, die insbesondere für Familien sehr attraktiv sind. Da die Türkei ein sehr kinderliebes Land ist, wird Kindern im Hotel besondere Aufmerksamkeit zu Teil. Kinderdisco, Animation, Betreuung und sportliche Angebote - in den meisten Hotels sind Amusements für Kinder an der Tagesordnung. Allerdings sollten die Urlauber sich auch mit dem Umland beschäftigen, denn die türkische Bevölkerung ist im Allgemeinen sehr gastfreundlich.

Mehr Platz und günstige Preise dank politischer Verwerfungen in der Türkei
Die politische Lage in der Türkei ist alles andere als schön, deshalb bleiben viele Touristen fern. Das macht es allerdings für die besonders attraktiv, die sich dann die freien Zimmer günstig buchen können und mehr Platz an Badestränden vorfinden.
Denn eine voll Bettenburg in der jeder dritte deutsch spricht ist sicherlich nicht für jeden reizvoll. Viel schöner ist es doch, wenn die Strände leer sind und die Geschäfte jeden Touristen mit Gold aufwiegen.
 

Kommentare

#2 2. August 2017
Danke für deinen Bericht, gut zu wissen das ich mir diesen Ort zumindest als Urlaub sparen kann ^^ Aber es soll ja Leute geben die genau das suchen :crazy:
 
#3 2. August 2017
Jo und wie sieht's mit der Gefahr von willkürlichen Verhaftungen aus? Beschimpfungen gegen deutsche Touristen? Oder der Verweigerung von konsularischer Zusammenarbeit? Mir könnten die 3 Wochen All Inclusive schenken und noch einen 1000er Taschengeld drauf packen und ich würde da trotzdem nicht hinfliegen! Ist mir unbegreiflich wie man hier für Türkeiurlaub Werbung machen kann!
 
analprolaps gefällt das.
#4 2. August 2017
Das mag im Rest des Landes so sein aber diese "Urlaubsregion" ist ein Spezialfall. Das ist vom Rest praktisch abgeriegelt da Tourismus für die Türkei extrem wichtig ist. Die werden also eher überfreundlich sein, weil sie über jeden Touri froh sind. Normal ist Alkohol ja in muslimischen Ländern nicht frei Verkäuflich, da schon und zwar reichlich.

Also verhaftet oder beschimpft wirst du in der Bettenburg höchstens von benachbarten Russen, aber die verstehst du dann zum Glück nicht :D

Wer wenig Geld hat und wem die typischen AllInkl Urlaubsgesichter nicht stört findet da genau das richtige. Für junge Leute die Party und Strand wollen ist das doch ok.

Für mich wäre das auch nichts...:kotz:

Da mach ich lieber eine Städtereise in Europa - gibt genug was ich noch nicht gesehen hab.
 
#5 3. August 2017
Für mich ist allein schon die Verweigerung von konsularischer Zusammenarbeit Knockout für Türkeiurlaub. Selbst wenn Side und Alanya ein Spezialfall ist. Ich muss doch da auch erstmal in die Türkei und werde am Flughafen abgefertigt usw. Wenn ich da jetzt irgendwie komisch bin in den augen eines xbeliebigen Türkcops werde ich im worst case verhaftet, kann dort laut türk. Gesetz jahrelang in U-Haft genommen werden und kann nicht mal Kontakt zur Botschaft aufnehmen. Aber muss jeder selber wissen.


anonsten gebe ich dir recht, so eine Massentourismusgegend ist nur was für menschen ohne jeglichen sinn für kultur. :D