Vorratsdatenspeicherung soll noch vor Sommer beschlossen werden

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Togijak, 20. April 2015 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #26 7. Juni 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. April 2017
    AW: Vorratsdatenspeicherung soll noch vor Sommer beschlossen werden

    Gibt es etwas an diesem "System", daß du befürwortest?

    Wo ist denn der Unterschied zwischen den Parteien. Mal abgesehen von der Linken (in Teilen) sehe ich keine! Wir haben bereits ein Ein-Parteien-System, lediglich für uns, den Pöbel, sieht es so aus als hätten wir eine Wahl. Politik ist eine reine Showveranstaltung, um uns das Gefühl zu geben, wir hätten ein Mitspracherecht.

    Mit dem Vorsatz sind sie alle irgendwann mal in die Politik gegangen, davon bin ich sogar überzeugt. Wer allerdings Karriere machen will, wird diese guten Vorsätze über kurz oder lang über Bord werfen müssen.

    Betrug bleibt Betrug! Sancho-Pancho hat vollkommen Recht mit seinen Ausführungen!

    Und das hältst du für richtig?

    Deine Aussagen nach dem Motto "ich habe nichts verbergen" sind gefährlich, das habe ich dir schon weiter oben versucht deutlich zu machen. Du hast es noch nicht geschafft die mit der VDS verbundenen Gefahren zu erkennen und in einen weltweiten Kontext zu setzen. Schau dir mal das folgende Video an. Dort bestätigt der ehemalige NSA und CIA Chef Michael Hayden, daß man Metadaten (!) dazu nutzt, um Menschen zu töten.

     

  2. Anzeige
  3. #27 7. Juni 2015
    AW: Vorratsdatenspeicherung soll noch vor Sommer beschlossen werden

    @légionnaire

    Zwei Erläuterungen

    Einführung der persönlichen Haftung bei staatlichen Entscheidungsträgern (dabei dachte ich weniger an den Politiker im Bundestag sondern den Beamten / Angestellten im Ministerium der mit irgend einer widersinnigen Entscheidung Millionen in den Sand setzt. Um zu verdeutlichen was ich meine

    Die Feuerwehr Stuttgart brauchte einen Feuerwehr Leitrechner - hatte sich was hinstellen lassen zum Testen. Der Rechnungshof sagt, dass man den Vertrag keinesfalls unterschreiben darf. Der Chef der Feuerwehr unterschreibt den Vertrag trotzdem. Sechs Monate später kommt ein Softwareupdate, weil die 1. Version viele Fehler hat - aber - für die neue Softwareversion braucht man andere Hardware, die neu bezahlt werden muss weil (scheiß)Vertrag. Das Ganze war im siebenstelligen Bereich​

    Bei der öffentlichen Hand ist es z.B. zur Zeit üblich / nachgewiesen, dass Bauprojekte ohne vollständige Kalkulation begonnen werden und man dann viel Geld nachlegen muss. Eine Handwerkerrechnung muss ich auch nur zahlen, wenn der Kostenvoranschlag um max. X% überschritten wird. Wer ohne saubere Kalkulation und rechtssichere Verträge Aufträge vergibt die dann in die Hosen gehen haftet.

    auf was spielst du an? V-Leute in welchem Zusammenhang?

    Auf alle in jedem Zusammenhang - entweder jemand kommt aus eigenem Sinneswandel und sagt was ohne Bezahlung oder eben nicht. Snowden hat auch aus Überzeugung geredet und nicht weil man ihn bezahlt hat. Straftaten von V-Leuten belieben Straftaten werden genauso geahndet als wenn Du sie begehst. Was bitte ist das für ein "Rechtsstaat" in dem die selbe Straftat vom V-Mann OK ist und Du dafür in den Knast muss?

    ach und dann doch noch ein 3. Punkt = die Transparenz

    Kürzlich konnte man von Dr. Anton Hofreiter erfahren, dass es einen ÖPP Vertrag mit 36.000 Seiten gibt, über den die Abgeordneten entscheiden sollen, ihn aber nicht lesen dürfen weil geheim. Ob die Bevölkerung absolut alles wissen muss / darf, darüber kann man unterschiedlicher Ansicht sein. Was nicht sein darf ist, dass ein Untersuchungsausschuss geschwärzte Akten bekommt, selbst Gerichte geschwärzte (NSU Prozess) Akten bekommen. Es staatliches Handeln ohne jede Kontrollmöglichkeit gibt.
     
  4. #28 7. Juni 2015
    AW: Vorratsdatenspeicherung soll noch vor Sommer beschlossen werden

    Bitte - und danke für die Zeitverschwendung. Denn mittlerweile bin ich mir ganz sicher, dass du entweder nicht richtig lesen kannst oder richtig lesen willst.
    Anders kann ich mir nicht erklären, wie man z.B. zu solchen Fehldeutungen wie kein Koalitionszwang = nur eine Partei (bzw. keine Demokratie) kommen kann.

    Recht hast du allerdings mit der Vermutung, dass ich etwas gegen ein System habe, in dem Menschen einfach auf Grund von Name und/oder Position zig Millionen oder Milliarden anhäufen können, während der Großteil nicht mal ansatzweise das bekommt, was er verdient.
    Das hat aber wieder nur in sehr begrenztem Rahmen etwas mit der VDS zu tun.

    Du hast das Diplom vergessen. Auch das bekommt ein Normal-Bürger nicht einfach hinterher geworfen. :p

    - - - - - - - - - - Beitrag zusammengefügt - - - - - - - - - -

    Seinen Job gut gemacht? Das ist doch nur dümmliches Nachgeplapper. Wo konkret hat er denn seinen Job gut gemacht? Gut ausgesehen hat er - mehr nicht. Das ist aber keine Leistung.
    Aber wohl auch mit ein Grund dafür, dass solche Menschen relativ einfach durchs Leben kommen und man ihnen nichts Negatives zutraut. (Gibt es sogar Studien zu.) Aber natürlich haben sich auch schöne Menschen an Recht und Gesetz zu halten. Den ungesetzlichen "leichteren Weg" darf es nicht geben. Ohne Ausnahme!

    Das kommt noch dazu. Nicht der Bürger hat sich nackig zu machen, sondern unsere Politiker. Verträge, die vom deutschen Steuerzahler bezahlt werden, müssen auch vollständig vom Steuerzahler eingesehen werden können. Und vor allen Dingen auch von unseren Volksvertretern. Und selbstverständlich müssen Gesetze und Verträge vorher gelesen werden, bevor darüber abgestimmt wird. Hier kommt auch wieder der Koalitionszwang ins Spiel. Wenn 30000 Seiten zu viel sind, sind unsere Politiker entweder überbezahlt oder aber Verträge müssen gekürzt und aufs Wesentliche zusammengefasst werden.
    Unsere Politiker haben in unserem Auftrag und in unserem Interesse zu handeln, nicht in dem der Wirtschaftsbonzen. Und daran haben sie sich messen zu lassen.
     
  5. #29 7. Juni 2015
    AW: Vorratsdatenspeicherung soll noch vor Sommer beschlossen werden

    Ja da mit dem Geld in den Sand setzen da geh ich dir teilweise recht aber nicht immer ist das so leicht zu erklären

    Beispiel: bei uns wurde ne neue Straße gebaut, ohne geh und Radweg. Wenige Jahre später wurde aufgerissen rund rechts ein geh und Radweg gebaut. Ein paar Jahre später auf der anderen Seite das gleiche und wenige Jahre danach wurde wiederum auf der anderen Seite eine neue fernwärmeleitung verlegt. 4 mal rumgerissen anstatt das ganze auf einmal zu erledigen... Einfach aus Sicht der Bürger aber dass das nicht immer so leicht ist ist auch klar. Manchmal reicht das Geld für den vollständigen Ausbau nicht aus und dann Erfolg das eben auf Etappen... Was soll man dazu jetzt sagen? Der Bürger will ja die eine Straße oder den Radweg trotzdem so schnell wie möglich und nicht erst in 10 Jahren wenn alles andere auch mitgemacht werden kann!!?

    Bei dem 3. Punkt möchte ich nichts dazu sagen da fehlt mir viel zu viel Wissen um mir überhaupt eine einigermaßen vertretbare Meinung zu bilden...

    Dann erklär mir doch genauer was du mit "keine, Koalitionszwang" meinst und was ich darunter zu verstehen hab und worin dann die Verbesserung liegt??

    Naja in gewisser Weise sind wir ja verpflichtet den Politikern und Volksvertretern zu vertrauen ansonsten musst du eben selbst Politiker werden?? Bist du denn politisch aktiv außer auf Demos?! Sorry blöder Text aber könnte ich mir nicht verkneifen nachdem ich zu blöd bin um zu lesen!

    Ich bezweifle dass unsere Politiker überbezahlt sind... Ich hätte kein Bock drauf das alles zu machen und zu verantworten für das Geld!


    Grüße

    Woran machst du denn aus wer was verdient und zu welcher Schicht gehörst denn du?
     
  6. #30 7. Juni 2015
    AW: Vorratsdatenspeicherung soll noch vor Sommer beschlossen werden

    Warum verpflichtet? Und warum müssen wir ihnen vertrauen?

    Warum?

    Ernsthaft?
     
  7. #31 7. Juni 2015
    AW: Vorratsdatenspeicherung soll noch vor Sommer beschlossen werden

    @légionnaire

    Und um mal wieder zurück zur VDS zu kommen - es gibt einen einfachen Grund dagegen zu sein - wir hatten mal ein Tatstrafrecht das zu einem Willenstrafrecht umgebaut wurde.

     
  8. #32 8. Juni 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. April 2017
    aW: Vorratsdatenspeicherung soll noch vor Sommer beschlossen werden

    Viel Spaß beim Lesen...

    Was verantworten sie denn bzw. wann und wo werden sie für ihr Handeln und speziell für falsches Handeln verantwortlich gemacht? Du schreibst ja selbst, dass sie einen guten Job machen. ach nee, das bezieht sich vermutlich nur auf gutaussehende adelige. Merkel sieht ja nun wirklich nicht wie ein Model aus. ;)

    am Gehalt bzw. am Vermögen mache ich aus, wer was bekommt. Wer was verdient, an der Leistung, die er im Regelfall zu erbringen hat. Und da verdienen bspw. Krankenpfleger deutlich mehr als sie aktuell bekommen, während Bonzen wie Klatt wesentlich mehr bekommen, als sie verdienen. Die lassen nämlich arbeiten.

    - - - - - - - - - - Beitrag zusammengefügt - - - - - - - - - -

    Scheiß-Fehlermeldung...

    ach ich vergas...
    Ich gehöre zur vielgerühmten Mittelschicht. Das kann dummerweise so ziemlich alles sein, was als Lediger über mehr als ca. 1500,-€ pro Monat verfügt. Für viele Menschen reicht das aber völlig aus, um auf Geringverdiener oder Hartz-IV-Empfänger herabzusehen. Noch ein Grund, warum die VDS übrigens unnötig ist.
    So lange sich "arm" mit "ganz arm" behakt, hat unsere "Oberschicht nichts zu befürchten.
     
  9. #33 8. Juni 2015
    AW: Vorratsdatenspeicherung soll noch vor Sommer beschlossen werden

    Zu Orwells Buch 1984:


     
  10. #34 8. Juni 2015
    AW: Vorratsdatenspeicherung soll noch vor Sommer beschlossen werden

    Ich hatte den Artikel Wir müssen Empörung organisieren auch gerade gelesen und wenn ich mir unter solchen Aspekten Diskussionen wie diese betrachte befürchte ich, dass es noch sehr lange dauern wird, bis wir in diesem wundervollen Land eine kritische Masse erreicht haben, die nicht mehr bereit ist sich alles gefallen zu lassen.

    Die Twitter Aussage einer Schülerin ich kann zwar eine Gedicht Analyse in vier Sprachen schreiben, habe aber von Steuern, Mieten und Versicherungen keine Ahnung müsste man eigentlich um die Punkte Politik / Machtmechanismen erweitern, denn welcher Schüler kennt die Bilderberg-Konferenz?

    Fehlendes Wissen macht es einfach, den Menschen etwas einzureden was mit den tatsächlichen Gründen / Zusammenhängen wenig bis nichts zu tun haben muss.
     
  11. #35 8. Juni 2015
    AW: Vorratsdatenspeicherung soll noch vor Sommer beschlossen werden

    Das Problem ist, daß wir uns gegenseitig "bekämpfen" anstatt gemeinsam gegen alle diese Dinge aufstehen. "Teile und herrsche" funktioniert auch heute noch perfekt, vornehmlich noch (!) durch die "Massenvernichtungswaffe" Diffamierung. Das was man hier im Forum im Kleinen erlebt, findet auch auf der Weltbühne statt. Das Problem ist, daß viele einfach nicht sehen wollen, daß sie manipuliert und kontrolliert werden, das sie sich in einem geistigen Gefängnis befinden, daß sie weder sehen noch anfassen können. Richtig schwierig wird es, wenn sich diese geistige Gefängnis manifestiert, die Anfänge sind bereits jetzt deutlich zu erkennen.
     
  12. #36 9. Juni 2015
    AW: Vorratsdatenspeicherung soll noch vor Sommer beschlossen werden

    Weniger rumspinnen und sich mit tatsächlichen Fakten auseinanderzusetzen könnte hilfreich sein. Es braucht keine Verschwörungstrotteleien, wenn man auch ganz reale Begebenheiten für sich nutzen kann. Siehe den "Milliardenmarkt Kipo" der Frau von der Leyen, auf dem sich jeder frei erhältlich Videos und Bilder downloaden kann (gab/gibt auf youtube einen Vortrag zur Rhetorik der Zensursula ;)) oder die immerwährende Terrorgefahr. Die gibt es natürlich, weil Menschen halt so (aus)ticken. Nur die 100-prozentige Sicherheit dagegen gibt es nunmal nicht.
     
  13. #37 9. Juni 2015
    AW: Vorratsdatenspeicherung soll noch vor Sommer beschlossen werden

    Es gibt da halt nur ein Problem. Du hast nicht die Deutungshoheit darüber was VT ist und was nicht, und das systematische Diffamieren deiner Mitmenschen fällt auch nicht unter freie Meinungsäußerung.Ich hoffe du bist dir wenigstens bewußt, daß es sich bei der VDS um eine Verschwörung handelt.

    Wenn du dir ein bißchen Mühe geben und nicht alles isoliert betrachten würdest, dann hättest du unlängst festgestellt, daß all das, was von dir als VT abgestempelt wird, in einem direkten Zusammenhang steht.



    ----------------------



    In anderen Staaten wird es immer absurder

     
  14. #38 9. Juni 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Vorratsdatenspeicherung soll noch vor Sommer beschlossen werden

    und da wir alles nachmachen was die Amis uns vormachen, kommt dann irgend ein deutscher Politiker sicher auch bald auf die Idee, dass man das bei uns auch einführen sollte.

    kXrVNZ5.gif
     
  15. #39 9. Juni 2015
    AW: Vorratsdatenspeicherung soll noch vor Sommer beschlossen werden

    Klaro - ab morgen gibt's bei Aldi Süd die Pumpe am Wühltisch und wenn du dir nach 20 Schuss die Finger verbrennst, kannst du klagen.

    Der Gulli-Artikel ist wirklich schlecht. Dieser Artikel beleuchtet das ganze etwas besser imho: CBC News - Clearing your browser history can be deemed an obstruction of justice in the U.S.

    Finden die Behörden natürlich nicht so toll, wenn sie angelogen werden und dass er selektiv einen Teil seiner History gelöscht hat, von der sich Bruchstücke rekonstruieren ließen, die mit dem Anschlag in Zusammenhang stehen (Bild vom Polizist,...), lässt ihn natürlich nicht als Unschuldslamm erscheinen.

    Das Fazit am Ende des Artikels trifft es aber recht gut. Als potentieller Straftäter könnte man ggf. für das Löschen seines Browserverlaufs bestraft werden.
     
  16. #40 9. Juni 2015
    AW: Vorratsdatenspeicherung soll noch vor Sommer beschlossen werden

    Was für ein jämmerlicher Versuch das Ganze zu verteidigen, denn die US Justiz macht dann zukünftig natürlich KEINEN Unterschied zwischen selektiviver und Komplettlöschung. Da steht auch nichts von "ggf." das Ganze ist eine direkte Warnung / Drohung, ein Versuch den Menschen Angst zu machen und den Überwachungsstaat auszuweiten. Irgendwann gab es mal das Recht, daß man sich nicht selbst belasten muß. Wenn die Polizei hier deinen PC konfisziert, und du diesen mit Paßwort abgesichert hast mußt, du diesen trotzdem keinen Zugang verschaffen.

    Abgesehen davon sind die Ereignisse des Boston Marathon mehr als fraglich. (Das wird der Teil sein auf den du instinktiv vermutlich wieder mit den üblichen Beleidigungen antworten wirst, während der erste Teil von dir ignoriert wird.)
     
  17. #41 9. Juni 2015
    AW: Vorratsdatenspeicherung soll noch vor Sommer beschlossen werden

    Welches "Ganze" verteidige ich denn? Wenn du mir das nur erklären könntest...

    Zu dem ggf. und warum ich deinen Artikel schlecht finde, zitiere ich mal Sancho-Pancho:
    Weniger rumspinnen und sich mit tatsächlichen Fakten auseinanderzusetzen könnte hilfreich sein.
     
  18. #42 9. Juni 2015
    AW: Vorratsdatenspeicherung soll noch vor Sommer beschlossen werden

    Passend dazu: Der "sichere" Fingerabdruck

    Fingerabdrucksensor: Darf die Polizei mich zwingen, mein Handy zu entsperren? | ZEIT ONLINE

    Schöne neue Welt ;-)
     
  19. #43 9. Juni 2015
    AW: Vorratsdatenspeicherung soll noch vor Sommer beschlossen werden

    Du verharmlost das Ganze als Einzelfall und schränkst ein. Natürlich ist das der Versuch einer Rechtfertigung. Deine Bewertung ist zudem mehr als naiv, denn die Realität beweist, daß es NIE bei Einzelfällen bleibt, sondern das das Gießkannenprinzip angewendet wird, gerade in den USA (siehe NSA).

    Das hat nichts mit "rumspinnen" zu tun, sondern der Analyse vorliegender auch historischer Fakten, etwas mit dem du immer noch gewaltige Schwierigkeiten hast.

    - - - - - - - - - - Beitrag zusammengefügt - - - - - - - - - -

    Das geht dann irgendwann so weit, daß du beweisen mußt, daß du unschuldig bist, natürlich aus dem Gefängnis heraus.



    EDIT:

    Genau das ist das Problem, bloß nicht mit der Position seines Gegenüber auseinandersetzen. "Crackpot Schublade" auf - Ablage - "Crackpot Schublade" zu.
     
  20. #44 9. Juni 2015
    AW: Vorratsdatenspeicherung soll noch vor Sommer beschlossen werden

    Jaja... *gähn

    Naja, die News bei gulli sind nicht erst seit der Übernahme von gamigo eher auf BILD-Niveau. Sieht man aber auch an dieser Schlagzeile wieder. Denn nicht das Löschen des Browser-Verlaufs ist oder soll strafbar werden, sondern das Vernichten von Beweisen. Das ist es hier in Deutschland übrigens auch. Der wesentliche Unterschied ist, dass das nicht für Beschuldigte zutreffend ist.
    Ähnlich ist es aber z.B auch in Großbritannien, wo Beschuldigte schon seit Jahren gezwungen werden können, Passwörter herauszugeben.
    England: Gefängnis für verschwiegenes Passwort | law blog
    Kein Passwort = Gefängnis | law blog

    - - - - - - - - - - Beitrag zusammengefügt - - - - - - - - - -

    Auch das ist hier (noch) nicht möglich, da man sich als Beschuldigter nicht selbst belasten muss - und alles andere ist in der Tat ziemlich absurd. Insofern kann ich übrigens nicht nachvollziehen, wieso bei Gäfgen so ein Aufstand um seine popelige Entschädigung gemacht worden ist.
    So widerlich, wie man den Kerl auch finden mag, letztendlich hat er nur von seinem Recht Gebrauch gemacht, sich nicht selbst zu belasten.
    Prinzipiell ist das aber nur ein weiterer Beleg dafür, dass der ganze Verschwörungskram gar nicht notwendig ist, um Gesetze durchzudrücken oder aber ein bestehendes Rechtssystem aufzuweichen. Denn für den bösen Kindermörder kann man ja schon mal eine Ausnahme machen und Menschenrechte (die auch ihm zustehen) vergessen.

    Das darf aber eigentlich keine Rolle spielen. Denn als Beschuldigter muss man sich nicht selbst belasten bzw. sollte sich nicht selbst belasten müssen.
    Andernfalls wäre das auch wieder ein Schritt gegen die Unschuldsvermutung. Man stünde also vor der praktisch unmöglichen Aufgabe, seine Unschuld zu beweisen.
     
  21. #45 9. Juni 2015
    AW: Vorratsdatenspeicherung soll noch vor Sommer beschlossen werden

    welches Ganze?...was schränke ich ein?
    Das Gesetz wurde bisher nur in Einzelfällen angewendet...

    das Ganze ist eine direkte Warnung / Drohung, ein Versuch den Menschen Angst zu machen

    jaja, das Ganze...

    Aber als Zeuge und nicht als Beschuldigter spielt das doch eine Rolle, oder nicht? Beschuldigter ist er doch erst durch die Falschaussage, Behinderung der Justiz und Vernichtung von Beweisen.
    Jedenfalls bestärkt es wohl die Behörden in dem Glauben, dass er etwas zu verbergen hatte und bewusst Beweise vernichtet hat, was sie natürlich nicht ungestraft lassen wollen.
    Warten wir mal ab, wie das Gericht entscheidet und vor allem wie es diese Entscheidung begründet.
     
  22. #46 9. Juni 2015
    AW: Vorratsdatenspeicherung soll noch vor Sommer beschlossen werden

    Die Geschichte lehrt uns, daß es nicht dabei bleibt.
     
  23. #47 10. Juni 2015
    AW: Vorratsdatenspeicherung soll noch vor Sommer beschlossen werden

    Generell stimmt das so, wenn er wirklich nur ein Zeuge war. Bei denen gibt es grundsätzlich eine Wahrheitspflicht, allerdings unter bestimmten Voraussetzungen das Recht, eine Aussage zu verweigern. Unter anderem dann, wenn man sich selbst mit einer Aussage belasten würde. Ob man das auch auf die Vernichtung von Beweismitteln übertragen könnte, müsste ein ausführlicher Blick ins StGB und die StPO zeigen. Oder Google hilft bei der gängigen Rechtsprechung, auf Anhieb wüsste ich jetzt keinen Fall, wo es in Deutschland (Europa) zu einer oder auch keiner Verurteilung deshalb gekommen wäre.
    Interessant ist ja außerdem auch die Frage, wie man ganz konkret die Vernichtung von Beweisen selbst beweisen will. ;)
     
  24. #48 10. Juni 2015
    AW: Vorratsdatenspeicherung soll noch vor Sommer beschlossen werden

    Das ist eine direkte Folge von "Charlie Hebdo" und immer dann zu beobachten, wenn gerade ein Attentat irgendwo stattgefunden hat. Dies ist eine zutiefst undemokratische Entscheidung des franz. Senats.

    In anderen Staaten sieht es nicht besser aus

    Der "Freedom Act" in den USA hat auch relativ wenig mit "Freiheit" zu tun. Aber so wird es dem Pöbel halt schmackhaft gemacht.
     
  25. #49 10. Juni 2015
    AW: Vorratsdatenspeicherung soll noch vor Sommer beschlossen werden

    Wenn ich mich richtig besinne ging es ja um Lücken im Browser Verlauf. Selbst wenn man sie beweisen kann, könnte man dann als Beschuldigter immer noch damit argumentieren, dass man sich da z.B. p0rn Seiten angesehen hat und nur verhindern wollte, dass die Freundin das bemerkt. Den Nachweis der Strafvereitelung / Verdunklung zu führen dürfte ohne VDS Protokolle schwer werden.
     
  26. #50 22. Juni 2015
    AW: Vorratsdatenspeicherung soll noch vor Sommer beschlossen werden

    Das Vasallenregime in Berlin muß sich mal wieder dem US Regime beugen.

     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Vorratsdatenspeicherung soll noch
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    217
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    265
  3. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    997
  4. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    672
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    299