Welchen Wert hat ein Mensch?

Artikel von Jonas Hubertus am 19. April 2018 um 17:12 Uhr im Forum Politik, Umwelt, Gesellschaft - Kategorie: Wissenschaft

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
#26 14. Oktober 2018
Das ist der Ausnahme geschuldet, das sie durch ihre Steuerparadies Politik im Verhältnis von Konerzendichte oder Birfkastendichte zu Bevölkerung ein abnormales Verhältnis haben. Logisch da reichen auch 0,1% Steuern von jedem Konzern um Superreich damit zu werden. Das ist doch das Prinzip dieser Staaten. Das wird aber nicht funktionieren wenn das alle machen. Sicher wäre das auch eine Strategie einfach selbst ein Steuerparadies zu machen... wenn die Währung dann nicht zu stark aufwertet möglicherweise auch vereinbar mit Industrie und Produktion. Denn all die genannten Länder haben kaum Warenexport nur Dienstleistung. Deutschland ist alles andere als ein Dienstleister.

Bis auf Wirtschaftler sind alles Wissenschaftler... und fürs Auswendiglernen braucht es nicht viel Hirn. Wenn dann sind Volkswirtschaftler gefragt und keine Betriebswirte.

Strategen und Denker sind gefragt... wie man die Wirtschaft betreibt da brauchst du gar keinen das können die Unternehmen selbst am besten. Es geht darum globale Rahmenbedingungen zu schaffen für einen Fortschritt und nicht einer dauerhaften Stagnation die sich im Kreis dreht. Tolles Prinzip mein Lebensinhalt als Mensch ist, jedes Jahr ein neues Auto und iPhone! Lang lebe der Mensch... NOT.

Rein logisch gesehen schon, weil der Einsatz oft überflüssig ist und es durchaus immer wieder Hinweise gibt auf Fehlbildungen im Zusammenhang mit Spritzmitteln. In Frankreich ist man jetzt drauf aufmerksam geworden, das zunehmend Fälle von Kindern ohne Hand gemeldet wurden. Jetzt ist aufgefallen das alle Betroffenen ausschließlich direkt im Land lebten in unmittelbarer nähe von bewirtschafteten Flächen die intensiv bewirtschaftet wurden. Die Politik und Lobby will das natürlich nicht groß aufrollen und keine Zusammenhänge sehen.

Logisch wäre, erst zu prüfen ob etwas unbedenklich ist... unsere Praxis ist, Grenzwerte und Verträglichkeit einfach live zu testen ohne das vorher Wissenschaftlich zu prüfen. Quasi ist ALLES legal und gesund bis die ersten dran sterben.

Ja und? Soll das eine Referenz sein das irgend was besser ist als das was Ultra schlecht ist?
Der Kapitalismus ist zwar effizienter aber aufgrund des Massenerfolgs genauso schädlich für Umwelt und Zukunft.
Der Kapitalismus war die nötige Waffe um den Sozialismus im Krieg zu besiegen, wir haben gewonnen und können also aufhören den Krieg weiter zu führen. Jetzt kann auch ein weniger Aggressives System entwickelt werden das NACHHALTIG ist.

Der Rote Holocaust ist längst vorbei und jetzt heißt es das bestehende Problem zu lösen in dem ein System mit Zukunftsfähigkeit etabliert wird. Sicherlich muss die Lemmingverträglichkeit auch berücksichtigt werden. Immehin wurden die ganz schön verzogen und sind bissig wenn man ihnen jetzt erklären will das der Käfig bald aus allen Nähten platzt und die Exkremente bis zum Himmel stinken. Sicher können wir einfach warten bis die meisten an den Exkrementen ersticken und im Kanibalismusrausch sich abgeschlachtet haben... aber das dauert lange, ist qualvoll anzuhören und überflüssig wenn man als Halter um sein Lemmingwohl bemüht ist.

Du kannst natürlich auch die Lemming abstimmen lassen oder sie einfach weiter machen lassen, wenn man ein Sadist ist, sehr erfreulich.
 
#27 16. Oktober 2018
Der USA auch? Auch der von Irland, Holland und weiteren Neoliberalen Staaten? Überall dort wo Umverteilung herrscht geht es den Menschen nicht gut. Auch Skandinavien hat schon lange damit Schluss gemacht.

in Dänemark (dem Traumland der Linken schlechthin) gibt es keinerlei Kündigungsschutz, mickriges ALG1, sofortige Nullsanktion wenn du nicht mitziehst, eine deutlich geringe Abgabenlast als in D,.... und trotzdem ist es das Taumland der Linken.

Was denkst du eigentlich was Afrikaner mit einem "Grundeinkommen" machen würden? es für deutsche Maschinen oder Autos ausgeben? Oder eventuell doch in chinesische Konsumprodukte stecken?

Klar - und dieses Pestizid wird nur in einem Umkreis von 17km verwendet... schon klar.

Das mit den intensiv bewirtschaften Flächen hast du einfach frei erfunden. Reicht auch nur sich mal die Lage der Region und ein Satelitenbild anzuschauen um festzustellen wie blödsinnig diese Aussage ist.

Dumme Lüge, zumal umfangreiche Untersuchungen laufen.

Alternative wäre dann erst mal: Alles ist verboten, weil Ungefährlichkeit ist unbelegbar.
Gibt kaum ein Mittel das so aufwendig über Jahrzehnte untersucht wurde wie Glyphosat und genau das greift das linke Pack jetzt an. Völlig wahnwitzig sowas.

Der Krieg wird nicht mehr geführt - jetzt geht es nur noch um Wohlstand.

Nein - die Linkspartei will diesen wieder haben. Verstaatlichung und Armut für alle.
 
#28 17. Oktober 2018
Zuletzt bearbeitet: 17. Oktober 2018
Denen geht es schlechter als DE... die Infrastuktur ist eine Katastrophe, das einzige was Entwickelt sind, die Hand voll Küstengroßsstädte. Viele kommen gerade so über die Runden mit drei und mehr Jobs. Plötzlich wählen alle Trump, das muss wohl ein Wohlstandszeichen sein? Alle Verblödet durch den ganzen propagierten Konsumlifestyle?

Grundeinkommen macht nur Sinn wenn der Konsum damit nicht beflügelt wird, das heißt es dürfte nur für Nachhaltige Produkte genutzt werden. Es wird aber leider so laufen, das unsere Politik und Wirtschaft das Grundeinkommen als Konsumstütze einführen wird um die kommende Rezession zu überstehen.

Mal sehen was dabei raus kommt... es ist schon länger bekannt das Glyphosat bei Tieren zu exakt solchen Fehlbildungen führt. Kühe bringen regelmäßig solche kaputten Kälber zur Welt, wenn sie mit dem Intensiv Kraftfutter (Soja) gefüttert wurden. Ist da völlig normal, davon wusste nur keiner was, genauso wie die meisten nicht wussten das Ferkel ohne Betäubung Kastriert werden. Steht ja auch nicht auf der Verpackung.

Ne, nur da wo es höchstwahrscheinlich ein Risiko gibt und bei diverser Chemie die sich in der Luft verteilt oder RÜCKSTÄNDE vorhanden sind in der NAHRUNG dann sollte das der Fall sein. Medikamente als Beispiel... Wobei man sich ja heute mit Medikamentenrückständen im Fleisch oder Trinkwasser auch gut versorgen kann, ein hoch auf Multiressistente-Keime.

Der Kapitalismuskrieg ist in voller fahrt. Und der echte Krieg wird daraus folgen. Wohlstand? Die letzten drei Jahre hat die Zahl der Hungernden Menschen wieder stetig zugenommen. Der Wohlstand steigt nur bei denen die schon Wohlhabend sind. Wäre aber auch nicht mein Hauptanliegen, ich bin gegen steigenden Konsumwohlstand, eher für die Kapitale Enteignung durch Zentralbanken. Ich wünsche mir beim nächsten Crash das die Zentralbanken großzügig Aktien kaufen dürfen und langfristig alles übernehmen. Aus den Gewinnen der Aktien wird dann eine Art Grundeinkommen finanziert.

Die Linke hat sich auch verändert, da sitzen zum Glück auch viele Junge Menschen welche die alten PDS Sozialisten verdrängen und mit dem Müll aufräumen. Sicherlich sind die eine Oppositionspartei und lassen entsprechend viele toll klingende Ideen in den Raum die in der Realität so nicht umsetzbar sind. Aber sie haben auch realpolitische Ideen, welche selbst von Technokraten befürwortet würden.

Privatisierung ist da wichtig, wo es um Fortschritt geht, nicht da wo es um soziales geht... Infrastruktur Privatisieren ist also ungünstig. Ebenso wie Umwelt zu privatisieren... bzw Umwelt ist ja privatisiert, der Hauptgrund für legale Umweltzerstörung. Kohle abbauen, Wald abholzen, Umwelt verpesten, Umwelt nachhaltig Zerstören, alles völlig legal... verboten ist nur weniges, und auf diesem Loch an Zerstörung basiert ein Großteil der Erfolge beim verkauf und produzieren von billigen Massenkonsumgütern. Für Geld machen Menschen alles ohne Rücksicht, egal ob Auftragskiller, Landwirt oder Manager, jeder hat andere Leichen nur beim einen ist es geduldet oder legal.

Passend: Anthropologe: "Menschen verdienen umso weniger, je nützlicher ihr Job ist."

Nicht nur das viele Jobs überflüssig sind, sie wären auch einfach ersetzbar durch KI. Dagegen wird günstige Arbeitskraft weiter gefragt bleiben, weil Roboter einfach teurer wären und zu wenig Flexibel (momentan). Das heißt HANDWERK wird sicher sehr lange gefragt bleiben, wohin gegen schlichte Büro-Jobs die auf statischem Wissen und Formeln basieren (zB Betriebswirtschaft) schon durch simplere Vorstufen der KI ersetzt werden.
 
#29 17. Januar 2019
Klar - und weil das so ein schreckliches furchtbares Land ist, will jeder dahin auswandern...

Mitteres Haushaltseinkommen ist in den USA deutlich über dem in Deutschland und Welten über dem in Europa. Das Median-Einkommen wohlgemerkt, nicht der Durchschnitt.

Ja, das kann durchaus ein Wohlstandszeichen sein. Linke und AFD erfahren auch gerade im größten Wirtschaftsboom bei Vollbeschäftigung und riesigen Wohlstandsgewinnen erheblichen Zuwachs.

Völlig frei erfundener Humbug. Es gibt keinerlei Zusammenhang zwischen Glyphosat und Missbildungen.

Wegen Einzelereignisse wie der Krieg im Jemen.
Wie krass der Wohlstand schlagartig gewachsen ist kannst du hier sehen:

1970
Dritte Welt – Wikipedia

2015
Dritte Welt – Wikipedia

Welche? 3.500€ Netto ohne Sanktion geschenkt für jede Flüchtlingsfamilie die nach Deutschland kommt?

Schauen wir uns mal wo auf der Welt die Natur am schlimmsten zerstört wurde:

Etwa da wo es kein Privateigentum gab? Die ganze DDR war eine einzige Giftmülldeponie. Wie denn das ohne Privateigentum?

Jo, 150k€ Jahresgehalt für einen selbständigen Handwerker sind heute absolut normal. Fliest aber in keine Statistik ein da sehr viel schwarz.

BWL war schon immer ein komplett nutzloser Studiengang. Eine Anlerntätigkeit für Ingenieure.
 
#31 18. Januar 2019
Zuletzt bearbeitet: 18. Januar 2019
Recht und Gesetz sind halt leider relativ unflexibel, veraltet oder unlogisch - das macht die Anwendung einfacher. Quasi für Dummys.

Ratio und Verstand sind leider nicht Gesetz, so wie es in einer Technokratie wäre. Doch wir halten an einer veralteten Demokratie fest, die so oder so aussterben wird entweder aufgrund der Eigendummheit oder durch die Machtergreifung des Ratio.

Sicher wäre Selbstjustiz immer eine Alternative, sofern man mit den Folgen leben kann. Wobei das gut geplant und professionell ausgeführt in der Regel nicht aufgedeckt wird. Profi Morde werden qusi nie aufgeklärt, kommt aber auch selten vor. Terror ist natürlich auch immer eine Möglichkeit für Rache. Für technische Laien aber wohl auch ungeeignet.

Mit dem Alter nimmt das Gewaltpotential bei Männern stark ab... der gute Mann will seinen Frieden und Gerechtigkeit, die wohl auch nachhaltig die Gesetzeslage ändern soll.
Ein U40 Vater hätte den Schuldigen sicher zerlegt, sofern es sonst keine Angehörigen oder Kinder auf der Opferseite gibt, die dann wieder Rache fürchten müssten... und einen ganzen Clan (des Täters) erfolgreich auslöschen, ist dann doch eher Unwahrscheinlich.

Wenn Gesetze bestand haben sollen, dann müssten sie wie eine Mathegleichung immer zu einer Lösung kommen, egal wie aufwendig - es muss einen Weg geben zum Recht zu kommen. Ist das nicht möglich, dann ist das Gesetz gescheitert und weder plausibel noch funktional. Folge, eine Gesetzesänderung ist nötig.

In Zukunft können intelligente Algorithmen oder KI das Übernehmen, damit Gesetze die Verknüpft werden ausgetestet werden und ggf. angepasst. Quasi Testet ein Algo jede Konstallation und Kombination in jedem möglichen "Fall" aus, so das es nicht zu solchen Problemen kommt. Wenn natürlich nur der Kalt rieselt wird das Schachspiel der Gesetze nie zu einer sinnvollen und konsistenten Masse werden.

Überflüssige Bürokratie im Rechtswesen oder Notare sind eh längst überflüssig, eine KI und Blockchain ist sicherer, unbestechlicher und korrekter. Weg mit Menschen, her mit Intelligenz.
 
#32 18. Januar 2019
Wenn dein Leben ohnehin schon zerstört ist wie nach so einer Tat? Den schlachte den Typ ab, am besten mit schlimmer Folter über Tage hinweg. Danach mit ner Knarre ins Gericht und da noch ein paar Vertreter des "Rechtsstaats" platt machen. Denn wer hinter diesem "Rechtstaat" steht hat es eigentlich auch verdient.
Für meinen Seelenfrieden müsste ich sowas tun.

Weiß nicht wie das ein kurdischer Clan sieht, aber eine Deutsche Familie würde einen solchen Mörder in ihren Reihen wohl eher tot sehen wollen. Kurden sind da anders drauf wie auch der Fall "Susanna" gezeigt hat. Da deckt man sogar einen Kindervergewaltiger/Mörder. Übrigens auch ein Grund warum insbesondere Kurden hier nichts verloren haben.
 
#33 18. Januar 2019
Zuletzt bearbeitet: 18. Januar 2019
Nja Privat und Privatisierung ist etwas anderes... in der DDR waren das schon auch die Unternehmen (und das in der schlimmsten Kombo, Staat und Unternehmen in einem - quasi alles legal, kein Gegenspieler der Gesetze und Umweltschutz vertritt ). Zwar offiziell alles dem Staat gehörend aber der quasi alles als sein Privatvergnügen angesehen hat und blind drauf los den Zeigefinger geschwungen hat. Die erste Klasse ist im Sozialismus halt die, denen alles inoffiziell gehört... Ist in Nordkorea nicht anders.
Wenn halt nur der Rest beim Staat arbeitet und alle mit Hirn in der Privatwirtschaft ist logisch das dann nix bei raus kommt. Vom Papierstempeln ist noch kein Architektenplan besser geworden. Kein wunder das in der DDR viel Hirn zu Brei wurde und der sich braun verfärbt.

Praktisch mal was davon gehört zu haben... mehr leider auch nicht. Damit mehrere Semester verschwenden... aber gut, hätte ja auch Germanistik sein können ^^ Wenn ich dann hinterher noch eine Kartoffel schälen kann ist gut.

Hab die Antwort in das bestehende Thema gepostet:
Monsanto: Saatgut & Pestizide wie Glyphosat

Aber eine so schnelle Volksverdummung kann ich mir auch nicht erklären, ich denke die Dummheit war schon immer da, nur eben still. Dummheit ist Salonfähig geworden, was zählt ist nur Konsumkraft. Scheinbar macht der Wohlstand übermütig, nur weil man plötzlich gut verdient wird man ja nicht automatisch schlauer.
 
#34 5. Februar 2019
Der Wert eines Menschen ist unermesslich, der Wert einer Person kann bestimmt werden,
dafür gibt es Auskunfteien.

Von daher ist der Titel dieses Threads mißverständlich, weil vielen der Unterschied zwischen Mensch und Person nicht bewußt ist.

Grtz
KK