[Windows 7] Beste Partition-lösung

Dieses Thema im Forum "Windows" wurde erstellt von DragonClaw, 26. Dezember 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 26. Dezember 2009
    Beste Partition-lösung

    Morgen RR,

    Ich installiere mir gleich Windows 7 und habe noch eine Frage. Ich hab 2 Interne Festplatten und eine Externe à 500 GB. Die Externe dient nur zur Datensicherung, genauso wie die 2. Interne... naja teil teils. Jedenfalls stellt sich mir nun die Frage, ob ich die 1. Festplatte, auf der ich natürlich Windows 7 installieren werden, in 2 Partition à 150 GB und 350 GB teilen soll, um auf der einen die normalen Programme und alles andere zu speichern und auf der größeren Partition dann Spiele usw. zu speichern. Bringt das eventuell einen Leistungsunterschied?

    LG
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 26. Dezember 2009
    AW: Beste Partition-lösung

    Was meinst du genau mit "Spiele speichern"? Die werden ja normalerweise auch unter "C:/Programme" installiert und da gehören sie auch hin.

    Also ich habe auch eine interne und eine externe Festplatte, wobei die interne auf 2 Partitionen aufgeteilt ist. Die eine beherbergt das System und Programme, die andere mein Userverzeichnis mit Dokumenten etc. Auf der externen sind Datensicherungen vorhanden.
     
  4. #3 26. Dezember 2009
    AW: Beste Partition-lösung

    Ja man kann ja beim Installieren auswählen, ob die Spiele unter "C:/Programme" installiert werden, oder anderswo. Und nun frage ich mich, ob es einen Leistungsvorteil/Nachteil gibt, wenn ich Spiele zukünftig auf der 2. Partition der 1. Festplatte unter "D:/Spiele" installiere.

    LG und Bw ist klar^^
     
  5. #4 26. Dezember 2009
    AW: Beste Partition-lösung

    Wo kann man das denn auswählen?
     
  6. #5 26. Dezember 2009
    AW: Beste Partition-lösung




    Beim installieren frägt er dich ob er seinen voreigestellten ordner anlegen soll oder du kannts auch dein verzeichnis durchsuchen und zb auf deiner 2. parition nennen wir sie D: installieren dann legt er halt da seinen order an.
     
  7. #6 26. Dezember 2009
    AW: Beste Partition-lösung

    Ich hab vor ein paar Jahren mal gelesen, dass man seine Spiele auf der Festplatte installieren soll, auf der Windows NICHT installiert ist und man dadurch eine leicht bessere Leistung hat. Da bei dir aber die 2. Partition auf der gleichen Festplatte ist, denke ich nicht, dass du dadurch einen Unterschied feststellen wirst.

    Allerdings würde ich es trotzdem machen aus folgendem Grund: Falls du Windows mal neu aufsetzt weil dein System so zugemüllt ist oder wieso auch immer, hast du deine Spiele, Programme etc. gleich auf der andere Partition und viele davon laufen dann auch noch, ohne dass du sie neu installieren musst.

    Ich weiß jetzt zwar nicht, was du so für Programme unter C: installierst, aber 150 GB sind da schon sehr viel. Meine Windows Partition ist 70 GB groß (erst Vista, jetzt Win7) und damit fahre ich sehr gut, bisher war C: noch nie voll... Und falls irgendwann doch mal wenig Platz sein sollte weiß ich wenigstens, dass es mal wieder Zeit zum formatieren ist :D
     
  8. #7 26. Dezember 2009
    AW: Beste Partition-lösung

    Achso ihr meint das Spiel selbst. Ich dachte jetzt a den ganzen Programmordner. :rolleyes:
     
  9. #8 26. Dezember 2009
    AW: Beste Partition-lösung

    Szenario 1
    Eine Festplatte _ Eine Partition für alles.
    Eher nicht zu empfehlen.

    Eine Festplatte - zwei oder mehr Partitionen.

    Ein Trennen von 'Benutzerdateien und Systemdateien erhöht den Schutz vor Datenverlust bei einem Systemfehler.
    Ein Trennen von Systemdateien und temporären Verzeichnissen sorgt einer Fragmentierung der Systempartition vor.

    Zwei oder mehr Festplatten

    Ein Trennen von 'Benutzerdateien und Systemdateien erhöht den Schutz vor Datenverlust bei einem Systemfehler UND bei einem Hardwarefehler.
    Ein Trennen von Systemdateien und temporären Verzeichnissen sorgt einer Fragmentierung der Systempartition vor.
    Geschwindigkeitsvorteile beim gleichzeitigen Zugriff von Systemdateien und Programmdateien.

    ABER

    Ein Nachteil eines erhöhten Stromverbrauches, da nicht benötigte Festplatten im laufenden Betrieb normalerweise in den Standby geschaltet werden ...


    Meine XP Partition war früher 10 GB groß-
    jetzt ist meine Windows 7 Partition 15 GB groß. das reicht auch,

    denn meine Temp. Dateien liegen auf einer eigenen Partition,
    meine Programme (die beinahe ausnahmslos nicht installiert werden mussten) liegen auf einer eigenen Partition
    meine Benutzerverzeichnisse liegen auf einer eigenen Partition.
    und alle meine privaten Daten liegen gespiegelt auf 2 anderen Festplatten.
     
  10. #9 26. Dezember 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
  11. #10 26. Dezember 2009
    AW: Beste Partition-lösung

    Danke für die Antworten, habt alle eine BW bekommen.

    Ich habe mich entschieden, ich werde auf der 1. Festplatte 2 Partitionen einrichten, die Systempartition wird 80 GB haben und dort werden nur programme installiert. Auf der 2. Partition (1. Festplatte) werde ich dann alle Filme, und größeren Daten speichern und auf der 2. Festplatte dann alle "wichtigen" und persönlichen Daten. Auf der Externen Mach ich die Daten drauf, die Mobil bleiben müssen. Hört sich doch soweit gut an oder?
     
  12. #11 26. Dezember 2009
    AW: Beste Partition-lösung

    1. Partition mit Windows + Programme ist ok.
    2. Partition würde ich Spiele machen, falls nicht so viele Spiele hast, dann halt noch Filme etc.

    2. Platte was du willst^^

    Externe ist eh für Daten gedacht, daher passt das ;)
     

  13. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Windows Beste Partition
  1. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    911
  2. Antworten:
    14
    Aufrufe:
    2.019
  3. Antworten:
    17
    Aufrufe:
    5.106
  4. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    1.075
  5. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    738