Antirussische Propaganda in den westlichen Mainstreammedien

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von bushido, 26. Februar 2014 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 26. Februar 2014
    Zuletzt bearbeitet: 9. April 2014
    Schon vor zwei Jahren hat das ZDF wie zu Zeiten des Kalten Krieges bereits Kinder in der Sendung Logo mit antirussischer Propaganda zugemüllt.

    ZDF tivi Videos

    Putin wird in dem Clip als jemand dargestellt, der widerrechtlich die Präsidentschaft innehält, weil er mehrfach zum Präsidenten gewählt wurde. Das Merkel zu dem Zeitpunkt bereits zweimal in Folge Kanzlerin war, scheint am "Zentralen Desinformationsfernsehen" komplett vorbeigegangen zu sein.

    Trotz der Tatsache, daß auch dem ZDF bewußt ist, daß Putin die Mehrheit der Russen hinter sich vereint, scheint dies keine Rolle zu spielen. Da es Demonstrationen gegen ihn gibt, so versucht der Clip zu vermitteln, hat er in den Augen des ZDF jegliche Legitimität verloren. Offensichtlich spielt beim gleichgeschalteten 2. deutschen Fernsehen keine Rolle, daß Putin demokratisch gewählt wurde. Wer sich den westlichen "Möchtegerneliten" in den Weg stellt, wird gnadenlos diffamiert und diskreditiert.

    Kinder können hier nicht differenzieren und werden so fast schon bösartig staatlicher Desinformation ausgesetzt!

    Ich möchte hier noch mal klarstellen, daß es in Rußland durchaus ernste Probleme gibt, und das ich keineswegs mit allen Entscheidungen Putins übereinstimme, aber was sich die westlichen Mainstreammedien im Bezug auf Rußland leisten, ist mittlerweile nur noch reine antirussische Propaganda. Mit neutraler Berichterstattung hat dies jedenfalls nichts mehr zu tun. Auch im Bezug auf die olympischen Spiele und das Handeln Rußlands in der Außenpolitik, das von mehr Rationalität und vor allem Ehrlichkeit geprägt ist, als das des Westens, ist dies ständig zu beobachten.



    EDIT 09.04.2014



     

  2. Anzeige
  3. #2 26. Februar 2014
    Zuletzt bearbeitet: 27. Februar 2014
    AW: Antirussische Propaganda erreicht neuen Tiefpunkt

    a) Video alt
    b) Video ist nicht anti-russisch, sondern versucht lediglich zu erklären, weshalb die menschen zu dem zeitpunkt demonstrierten
    c) hetze deinerseits
    d) immer noch besser als rtl realityshows für kids
    e) tolle sendung, gucke ich manchmal auch noch, wenn ein interessanter beitrag läuft. dafür zahl ich gerne.
     
  4. #3 26. Februar 2014
    AW: Antirussische Propaganda erreicht neuen Tiefpunkt

    So outet man sich selbst als Opfer von Propaganda

    Das ist eine Unterstellung, da unbegründet.

    Viel Spaß damit weiterhin.

    Alt ist relativ, aber du hast recht. Habe das Ganze etwas abgewandelt.
     
  5. #4 26. Februar 2014
    AW: Antirussische Propaganda erreicht neuen Tiefpunkt

    du, ich wollte auch gar nicht mit dir diskutieren - wollte nur den 2ten Post sichern damit nicht irgendwelche Kids dein gelaber folgen. alleine die unterstellung, ich sei ein opfer der propaganda, ist sicherlich ein hilfereicher ansatz für den weiteren verlauf des threads. ich halte dich auch nicht für dumm, nur jene die dir ohne zu hinterfragen glauben schenken.

    ansonsten möchte ich hier nur noch festhalten, dass vor meinen post der threadtitel wie folgt lautete
    "antirussische propaganda erreicht neuen tiefpunkt"

    viel erfolg bei deiner diskussionsrunde
     
  6. #5 26. Februar 2014
    AW: Antirussische Propaganda in den westlichen Mainstreammedien

    Tjo, das die Russen ein eigentümliches Volk sind wird Ihnen v. jeher bescheinigt.
    Unterdrückung scheint in Russland erfunden worden zu sein, wenn man sich die russische Geschichte mal so anschaut.
    Deswegen ist russische Literatur und Musik meistens auch sehr ...deprimierend.(subj. Empfindung, also klappe)

    Weiterhin,
    dein Fernseher lügt, sollte hier als Aussage reichen.

    Wer Info's braucht überzeugt sich entweder selber, o. nutzt andere Quellen, oder schickt eigene Leute aus.

    Weiterhin, scheints mir das die Russen allgemein nen Zacken schärfer sind, was Brutalität und Gewaltbereitschaft angeht,
    ich geh mal davon aus, daß das geographisch bedingt ist ...
    Je härter die Überlebensbedingungen, desto härter auch der Mensch.
    Und sry, natürlich nicht alle, doch im Gesamtbild als Volk gesehen schon.

    Egal, ich schau kein Fernsehn und kümmer mich um die Mißstände im eigenen Land bzw.
    sogar vor und in der Wohnung ist schwieriger, als sich über weit entfernte Mißstände zu echauffieren.

    Und bei uns liegt mehr als nur einiges im argen.

    z.B.:
    Ich zahle für Fernsehen (Kabelanschluß) was ich nicht nutze -(is ja jetz Kultur)
    Ich zahle für Fernsehen ( GEZ) was ich nicht schaue - (is ja jetz Kultur)
    Ich muß mir ne Kanzlerin antun, die nichts macht, aber durch Ihre Biegsamkeit
    langsam aber sicher Ihr Volk verkauft in einem Land, das sich noch nicht mal selber gehört,
    regiert durch ein Gebilde, das keine Völkerrechtliche Anerkennung bzw. Legitimation hat,
    verwaltet v. Leuten die frohen Grinsens gegen unsere vorläufige Verfassung (GG) sowie
    immer wieder gegen Recht und Gesetz verstoßen, solange es nur dem eigenem Vorteil dient.

    btw.
    Diäten mal wieder um 10% angehoben ?
    (einige wenige) = Minderheit
    Hartz vier Satz mal wieder um 2,50 angehoben
    (einige Viele) = Mehrheit

    usw. etc. PP.

    Oh, sry falls ich hier v. eigentlichen Thema weggetrollt habe,
    doch Russland is 1000 Kilometer weg ich hab nur ein Fahrrad.


    grüz
    KK
     
  7. #6 26. Februar 2014
    AW: Antirussische Propaganda erreicht neuen Tiefpunkt

    wenn das propaganda sein soll, was sind dann russische nachrichten? eine alte jugend/kinder sendung als beispiel ist jetzt auch etwas mager.

    und letztendlich stimmt es.
     
  8. #7 26. Februar 2014
    AW: Antirussische Propaganda erreicht neuen Tiefpunkt

    putin ist für den westen ein unangenehmer zeitgenosse, daher versucht man das westliche volk gegen ihn aufzustacheln
    umgekehrt geschieht das selbe auch in russland ... letztenendes wird in den mainstream medien doch ausschließlich propaganda vermittelt, egal ob im russischen, deutschen oder amerikanischen fernsehen

    ich muss jedoch sagen, dass mir putin sympathisch ist. er zieht seine linie durch, ganz egal was die EU oder USA dazu meint. er hat zwar teilweise gewöhnungsbedürftige ansichten, aber er ist definitiv gut für russland und kriecht keinem anderen in den ***** (so wie beispielsweise deutschland; usa hören unsere politiker ab und was passiert? rein gar nichts. in unseren medien empört man sich lieber über die zustände in der ukraine, ist ja vieeeeel wichtiger für den deutschen bürger was dort vor sich geht)
     
  9. #8 26. Februar 2014
    AW: Antirussische Propaganda erreicht neuen Tiefpunkt

    Du, das ist schon in Ordnung, du bestätigst ja hier noch mal, daß ich Recht habe.

    Sofern ich mich richtig erinnere, habe ich dir in dem Fall Recht gegeben und natürlich den ersten Absatz, wie auch den Titel geändert.

    --------------------

    Alt ist relativ, das war 2012. Null Argumente, unfähig Propagnda zu erkennen... eigentlich habe ich nichts anderes von dir erwartet. Im Übrigen hat die Propaganda der westlichen MSM gegenüber Rußland seit dem massiv zugenommen.
     
  10. #9 26. Februar 2014
    AW: Antirussische Propaganda erreicht neuen Tiefpunkt

    Spielt das eine rolle welche Propaganda jetzt besser ist? Ist doch auch nur eine Wiederholung der anderen Posts zum Thema Russland, also warum sollte ich mich auch wiederholen. Die Meinung ist die selbe wie vorher.

    Kann gut sein das das für dich gerade ein Reizthema ist, aber das die Ukraine als wichtigster Strategiepunkt an die EU und den Westen fällt ist wahrscheinlich (Energieexport und Pipelines). Die Meinstreammedien enthalten nicht mehr Informationslücken oder "Desinformation" als die Gegenseite oder deine Beiträge.

    Putins Propagandachef: Russland in der Offensive - Feuilleton - FAZ

    Putin gründet Propaganda-Apparat Stimme Russlands - SPIEGEL ONLINE

    Medien in Russland umfassen die gesamte Bandbreite der modernen Kommunikationsmedien wie Zeitungen, Radio, Fernsehen und Internet. Dazu kommen die Nachrichtenagenturen. Die derzeit größten Unternehmen auf dem russischen Medienmarkt sind die staatliche Medienholding WGTRK und die Gazprom-Media, eine Tochterfirma des sich mehrheitlich in Staatsbesitz befindenden Konzerns Gazprom.
    [...]Der Demokratiereport 2008 zeichnet ein düsteres Bild der Pressefreiheit in Russland.
     
  11. #10 26. Februar 2014
    AW: Antirussische Propaganda erreicht neuen Tiefpunkt

    Abwarten. Putin wird sich den Hafen für die Schwarzmeerflotte sicher nicht nehmen lassen und auch so wird das Verhältnis des Westens zu Rußland nicht besser.

    Verantwortlich dafür ist eindeutig der Westen. Da gibt es nicht mal ansatzweise eine Diskussionsbasis.

    Putin versetzt Streitkräfte in Alarmbereitschaft

    Ukraine: Wladimir Putin versetzt Streitkräfte in Alarmbereitschaft
     
  12. #11 26. Februar 2014
    AW: Antirussische Propaganda in den westlichen Mainstreammedien

    zum anfangspost

    es wirkt aber komisch wenn nur einer fast andauernd dran is. das putin ohne beziehungen und nur mit rechten dingen, ehrlichen wahlen an die macht kam und die bürger total hinter im stehn nach jeder wahl glaube ich auch nicht. jeder politiker hat dreck am stecken.


    wie hättest du denn in der kika logo sendung den kindern in kürze erklärt warum das volk auf ihn sauer ist und demonstriert? mit welchen wahren gründen?

    /bei merkel ist das ja auch komisch, aber eben nur die die sie nicht gewählt haben regen sich auf.
     
  13. #12 26. Februar 2014
    AW: Antirussische Propaganda in den westlichen Mainstreammedien

    Dann ist das bei Merkel auch verdächtig. Seltsamerweise regt sich da niemand auf.

    Glauben ist nicht wissen.

    Da sind wir zu 100% einer Meinung.

    Es wird suggeriert, daß die Demonstranten Recht haben, und alle die ihn unterstützen Unrecht und genau das ist das Problem. Das ist Propaganda der übelsten Sorte.
     
  14. #13 26. Februar 2014
    AW: Antirussische Propaganda in den westlichen Mainstreammedien

    Weil jeder weiß warum es so ist: weil sie die Leute verdummt, verschaukelt und einfach nur ein populistisches Fähnchen im Wind ist. Ihre ganze Politik ist auf Machterhalt ausgelegt. Aufregen tun sich also nur die, die sich nicht von ihr einlullen lassen.
    Es gibt genug beweise, selbst aus den Russischen Medien, die dir hier auch schon tausendmal vorgelegt wurden.

    Das wird überhaupt nicht suggeriert, das ist nur deine Interpretation da du dich ja unkritisch auf die Seite Putins stellst.

    Überhaupt ist es ziemlich lächerlich sich über antirussische Propaganda in Deutschland aufzuregen, wenn man andauernd von anderen fordert, erstmal vor der eigenen Tür zu kehren. Antiwestliche Propaganda ist ja in Russland an der Tagesordnung, vielleicht fängst du mit deiner Kritik mal da an, so wie du es von anderen auch fortwährend verlangst.

    Ach übrigens:
    Ich glaube du lebst in der falschen Zeit. Die Sowjetunion gibt es nicht mehr, und die Ukraine gehört Putin nicht, so wie sie nicht der EU gehört. Das hast du bis heute nicht verstanden so wie Putin auch nicht, der die ukrainische Führung ja schon wirtschaftlich und finanziell erpressen musst, damit sie sich nicht an Europa annähert. Aber es ist ja immer dasselbe: auf die Geopolitik der einen Schimpfen und die der Anderen verteidigen, das sind die Richtigen hier...
     
  15. #14 26. Februar 2014
    AW: Antirussische Propaganda in den westlichen Mainstreammedien

    heut wieder heute journal fängt natürlich mit Russland/Ukraine als thema an und die erste aussage wird gleich mal festgestellt dass, mit der gleichen "aggressiven und völkerfeindlichen Methode wie gegen Georgien versucht Russland sich die Krim einzuverleiben....
    das selbst die UNO in ihrem bericht damals zum schluss kam das Georgien mit dem Konflikt begann, als sie Russische Blauhelmsoldaten angegriffen haben, oder das die Krim mit mehr als 60% Ethnischen Russen bewohnt wird ca 20%Tartaren und um die 15% Ukrainer wird hier wiedermal nicht ansatzweise erwähnt.
    Die ach so vom Volk gewählten Vertreter( beträchtliche anzahl an Mitgliedern der Swoboda = die mehr als einmal gezeigt haben das man sie klar zum Ultrarechten rand zählen kann, extrem anti russisch, anti polnisch und komplette Neonazis sind juckt unserem ZDF ja nicht..) nicht von Russischer seite akzeptiert werden, da sie direkt gegen die Russische Bevölkerung der Ukraine sind und sich dadurch beweisen in dem sie gleich am ersten Tag die Russische sprache( nebenbei so am rande Klitschko kann sehr schlecht Ukrainisch, er spricht dafür fließend Russisch) die Faktisch von der mehrheit der Ukrainer gesprochen wird verbieten.

    ZDF heute journal - ZDFmediathek - ZDF Mediathek

    es ist wirklich unglaublich wie Krankhaft hier die öffentlichen Medien versuchen eine Stark einseitige Medienpolitik die stark Russlandfeindlich gerichtet ist zu zeigen.
    Man kann sich nur schämen und weigern für so einen Schwachsinn noch zahlen zu müssen,
    der Tenor ist immer der gleiche,...Russen sind die Bösen, USA/Westen die guten, immer die gleichen verbohrten Gedankengänge als wären wir nicht aus dem Kalten krieg raus.
     
  16. #15 26. Februar 2014
    AW: Antirussische Propaganda in den westlichen Mainstreammedien

    Das ist typisches Verhalten, da muss ich immer an Israel denken,
    die sagen auch die Welt so sich erst um andere Völkermorde kümmern bevor Israel kritisiert werden kann für das was sie mit den palästinenser tun.

    Nur weil die anderen Propaganda machen, ist es trozdem nicht in Ordnug es selbst zutun!
    Und das in einem Land wo es offiziell heißt, das die Presse frei ist.
    Und selbst die höchsten Politiker (Innenminster Friedrich) stehen im Fernsehen
    und sagen ".... der Antiamerikanismus geht mir gehörig auf den Senkel" im zusammenhang mit der NSA-Affäre.
    Mehr Propaganda geht doch schon garnicht mehr!

    Dazu die ganze Hetze in den Zeitungen wärend der oylmpischer spielen, ich habe tagelang nur gehört das putin ******* jagt 24/7...
    Das bei uns die Kinder frühsexualisiert werden sollen und bereits werden, intressiert wohl nur die wenigsten, haubtsache sich über die probleme in andern ländern beschweren obwohl es genug eigene gibt...der Propaganda sei Dank.


    Also bist du mit der Geopoltik der Nato (Amerkia, EU) einverstanden? Unzählige Kriege, Putschversuche, terror, Erpressung, Spionage, Folter,....
    Geopolitsch ist Putin ein Engel im vergleich zu Obama, Merkel oder Hollande,...
     
  17. #16 26. Februar 2014
    AW: Antirussische Propaganda in den westlichen Mainstreammedien

    wenn du die Diskussionen hier verfolgst sollte dir aufgefallen sein, dass es der Threadersteller ist, der jedwede Kritik an nicht-westlichen Staaten mit der Begründung abschmettert, man solle erstmal bei sich selber gucken oder nach dem Prinzip argumentiert: "wenn die einen das machen dürfen die anderen das auch." Ich finde politische Propaganda in jedweder Form überflüssig, und dazu gehört Russlandbashing, dazu gehört aber auch das dauernde Westbashing, dass in Russland betrieben wird. Wenn Politiker und Medien nicht in der Lage sind, die Menschen unvoreingenommen sich ein Bild machen zu lassen ist das hüben wie drüben schlecht.

    Übrigens solltest du dir mal deinen ersten und den letzten Satz des von mir zitierten Absatzes durchlesen. Dann dürfte dir auffallen, dass du mit genaudenselben Schemata argumentierst, die du bei mir kritisierst.

    Geopolitisch hat Russland einfach nur nix großartiges Gerissen, weil es einem riesigen Block des Westens gegenübersteht, der immernoch panische Angst vor allem hat was aus dem Osten kommt, und den zu sehr zu provozieren ist selbst Putin zu riskant. Wenn man sich anschaut, wie er in seinen unmittelbaren Einflusssphären agiert (die in aller Regel weit außerhalb der üblichen westeuropäischen Wahrnehmungsschwelle liegen) dann ist die Behauptung, Putin sei ein geopolitischer Engel ziemlich lächerlich. Dazu brauch man sich ja nur mal Putins Rolle im Tschetschenienkonflikt anschauen. Und auch sein Verhalten in Bezug auf die Ukraine zeigt deutlich, dass er kein deut besser ist, als der pöse Westen, auf dem hier immer rumgehackt wird. Dreimal darfst du raten warum in der Diskussion über die Ukraine seit Tagen keiner von den einschlägigen Westkritikern mehr was schreibt...
    Außerdem: wo liest du aus meinem Text ein Einverständnis mit der Geopolitik der Nato heraus? Es ist immer wieder amüsant wie die Mechanismen des Kalten Krieges immernoch in vielen Deutschen tief verankert sind: "Kritisierst du den Osten bist du automatisch ein westlicher Fanatiker..." ich dachte die Zeit dieser billigen Plattitüden wäre endlich vorbei..., aber hier in diesem Politikforum hat man ja ohnehin das Gefühl, die Mauer an der Spree sei noch immer da und im Kreml sitzt Chruschtschow und in Berlin der alte, dicke Sack.
     
  18. #17 26. Februar 2014
    AW: Antirussische Propaganda in den westlichen Mainstreammedien

    Woher weist du ob und wie in Russland anti-westlich Propaganda betrieben? Und warum ist das von interesse?
    Wenn du in Deutschland lebst, was ich mal annehme, dann ist es doch egal was die Medien in Russland machen.

    Wieviel an den informationen die wir bekommen sind noch vertrauswürdig? Wir bekommen ja sowieso nur die informationen die wir auch bekommen dürfen.
    Wenn man sich nur durch die offiziellen Stellen informiert, hat man keine eigene meinung und kann auch nichts beurteilen was aktuelle passiert.


    Du musst auch richtig lesen, ich hab geschrieben "Putin ist ein engel im VERGLEICH zu obama,..."
    Und irgendwie lese ich im subtext was prowestliches bei dir raus.

    Die Rivalitäten der Weltmächte sind nicht verschwunden und es geht um Macht!
    Deswegen ist es naiv zuglauben nur weil die mauer nicht mehr da ist, hat sich alles geändert......
    Russland und china unterwerfen sich halt nicht so einfach der amerkianischen weltherrschaft, wie wir.....
     
  19. #18 27. Februar 2014
    Zuletzt bearbeitet: 27. Februar 2014
    AW: Antirussische Propaganda in den westlichen Mainstreammedien

    Nein, wurden sie nicht. Genau das ist das Problem im Politikbereich. Hier wird von einer Seite nur geschwätzt, aber eben nicht belegt. Aber du kannst mir ja mal mit zwei, drei (!) Links zu Posts in diesem Forum beweisen, daß ich da falsch liege.

    Zu behaupten, da würde nichts suggeriert, ohne dies zu begründen, ist keine Argumentation. Deshalb kann ich das an der Stelle leider nicht ernst nehmen.

    Ich bin kein Russe, nicht mal ansatzweise. Rußland ist nicht meine "Haustüre".

    Bringe bitte mindestens drei Beispiele aus unterschiedlichen Quellen für "antiwestliche Propaganda" in den russischen Medien.

    Es gibt einen Unterschied zwischen dem Anfachen einer blutigen Revolution durch westliche Staaten und NGOs, und dem was du Putin vorwirfst. Zudem übersiehst, daß die Ukraine von hoher geostrategische Relevanz für Rußland ist.

    Wer glaubt, Putin würde dabei zusehen, wie Rußland ein Raketenabwehrschirm vor die Nase gesetzt wird, der die Erstschlagfähigkeit eliminiert, und das dies ohne Folgen bleibt, dem ist nicht mehr zu helfen.

    Die Heuchelei des Westens kennt absolut keine Grenzen, waren es doch westliche NGOs und Staaten, die den blutigen Staatsstreich in der Ukraine ausgelöst und damit Rußland klar provoziert haben.

    USA warnen Russland vor Provokationen

    USA warnen Russland vor Provokationen

    Ukraine revolution: 150,000 Russian troops on alert as US warns Putin - Telegraph

    Krise in der Ukraine: Russland versetzt Kampfflugzeuge in Alarmbereitschaft - Ausland - FOCUS Online - Nachrichten

    Was war denn seine Rolle?

    Wir sprechen von einem vom Westen geplanten und durchgeführten Umsturz. Das ist nach internationalem Recht illegal, ein Verbrechen!

    Hier gibt es nicht mal ansatzweise eine Diskussionsbasis. Wenn Putin entscheidet, daß er die Ukraine mit dem Aussetzen von finanziellen Zahlungen unter Druck zu setzt, dann ist das auch in meinen Augen moralisch verwerflich, aber eben nicht illegal.

    Ja? Erzähl mal. Warum ist das so?
     
  20. #19 27. Februar 2014
    AW: Antirussische Propaganda in den westlichen Mainstreammedien

    Demonstrationsbewegungen haben 101% intrinische Motivationen (nämlich Unzufriedenheit). Kein Geheimdienst dieser Welt hat (zur Zeit) den Einfluss, so etwas in diesem Ausmaße aufleben zu lassen. Dies ist im höchsten Maße Science-Fiction. Daher ist die ist deine Argumentationansatz einfach nur verkehrt bzw. irrational.

    Janurussisch, durch pro westliche Bewegung an die Macht gekommen. Verhielt sich zu sehr pro russisch und hat innenpolitisch nicht wirklich etwas auf die beine gestellt. daher ist es schlichtweg kein Wunder, ihn wieder abgesetzt zu haben.

    = rational und nachvollziehbar

    Russland macht ein auf dicke Hohe, weil sie um Einflussverluste fürchten. Behaupten, hier sind nur rechte/extremisten sowie "der westen" am Werke. Erkennt die Regierung nicht an.

    = wahre Propaganda

    Im Gegensatz zu Russland besitzen wir eine multikulturelle Medienlandschaft mit einer geballten Power von Pressefreiheit. Dies lässt sich in Russland nichtmal ansatzweise erkennen.

    Verschwörungstheoretiker glauben jedoch, dass unsere Pressefreiheit nur Fassade ist und alles von "dem Westen" infiltriert und gesteuert wird. Im Rahmen unserer Ehtik (u.a. auch GG) - die sich auch in unseren Medien wiederspiegelt - kann man des öfteren über die Entscheidungen und Aussagen des russischen Führungsregimes einfach salopp gesagt nur "mist" Berichten. Dies geschieht im Rahmen unsere der Pressefreiheit und Meinungsfreiheit. Ein in der kompletten in der Medienlandschaft vorkommender roter Faden der Proganda "gegen Russland" ist nicht zu erkennen.

    Ansonsten behaupte ich mal, dass die deutsche Presse Propaganda gegen Deutschland führt. Für meinen empfinden berichten sie diese viel zu häufig negativ über Deutschland. was du betreibst, bushido, ist schlichtweg anti-westliche propaganda.
     
  21. #20 27. Februar 2014
    AW: Antirussische Propaganda in den westlichen Mainstreammedien

    Da liegst du leider falsch, eSo. Länder zu destabilisieren ist viel einfacher als du dir vorstellst. Man braucht nur die richtigen Leute in wenigen wichtigen Positionen. Dazu ist Massenpsychologie viel effektiver und leichter zu steuern, als jedes andere Machtinstrument.

    Es kann durchaus sein, dass der gewaltätige Auftstand in Kiew anfags durch westliche Geheimdienste initiert und unterstütz wurde. Danach hat er sich verselbstständigt und ist möglicherweise den Initiatoren aus der Hand geglitten.

    Welche Rolle Klitschko hier gespielt hat bleibt abzuwarten. Die westlichen Medien streuen hier bewusst Falschmeldungen über seine Akzeptanz in der Bevölkerung und bei den Demonstranten. Die geht nämlich gegen Null. Ebenso die Gasprinzessin Timoschenko.

    Ich denke mittlerweile wollen die meißten der Menschen weder von Russland noch von der EU verwaltet werden.

    Da scheint sich eine Art weltweites Phänomen auszubreiten. Mir ist keine Zeit bekannt, in der soviele verschiedene Länder auf dem Globus verteilt mit solch enormen Maße an zivilen Unruhen zurecht kommen mussten.
     
  22. #21 27. Februar 2014
    AW: Antirussische Propaganda in den westlichen Mainstreammedien

    Klar, wir destabilisieren mal eben 2-4 Länder im Vorbeigehen. In der Theorie ganz einfach.

    super argumentation.
     
  23. #22 27. Februar 2014
    AW: Antirussische Propaganda in den westlichen Mainstreammedien

    Schon der arabische Frühling wurde durch NGOs und große Mengen westlicher "Hilfsgelder" ausgelöst und gesteuert. Du solltest dich richtig informieren. Das hat nichts mit VT tun, das ist Verschwörungspraxis.

    DAS ist Propaganda.

    Wo ist das Problem? Das haben die USA ALLEINE in den 70er und 80er Jahren in Mittel und Südamerika schon getan. Deine Geschichtskenntnisse sind absolut mangelhaft.
     
  24. #23 27. Februar 2014
    AW: Antirussische Propaganda in den westlichen Mainstreammedien

    Aha.

    Weshalb existieren denn soviele anti-westliche Blogs/nachrichten seiten? weshalb erhalten diese keine rechtlichen schwierigkeiten? diese müsste, nach geheimdienst aktivitäten anderer ländern, die größte poltische bedrohung unseres Systemes sein. Kannst du hier schreiben ohne Weggesperrt zu werden? Kannst du auf die Straße gehen und deine Meinung kundtun? Können sogar verfassungsfeindliche Vereinigungen hier ihre meinungen kundtun?


    r e a l i t ä t


    ...und na klar, lass uns nun darüber eine philosophische diskussion darüber führen. ich würde mich freuen -> ehm, nö

    Na klar, auch der arabische Frühling. Ist ja auch für alle Verschwörungstheorienfans bewiesen und fakt. Mal eben 2-3 Länder destabilisieren. no problem. das sagen immer jene leute, die fernab irgendwo artikel lesen und sich danach fiktionelle theoriengebilde aufbauen. die wirklichkeit ist jedoch wesentlich komplexer, um solcher unterfangen umsetzen und diese auch geheim zu halten. sicherlich wirken irgendwo am rande geheimdienste mit. who cares? Die Regierung wird ebenso von Befürwortern unterstützt und die Oppositionelle durch andere. Jedoch besitzen/steuern diese Regierungen, um die es hiergeht, oftmals den jeweiligen Medienaparat. Wodurch du in der Praxis nicht "mal eben schnell Massenpsychologie" anwendest und kurzer Hand ein Land vollkommen politisch destabilisiert.




    Sprich mal lieber mit den Bewohner der Länder, bevor ihr hier loslegt und das theorie gedöns ablädt. Diese, wenn sie die deutschen Medien kennen, loben sie. Schneller, zutreffender, zusammenfassender, systematischer. zum großteil wahrscheinlich auch neutraler.
     
  25. #24 27. Februar 2014
    AW: Antirussische Propaganda in den westlichen Mainstreammedien

    Sei doch nicht naiv, eSo.

    Das was hier geschieht ist ganz normale Geheimdienstarbeit wie überall sonst auch auf der Welt.

    Was daran ist jetzt Vodoo-Zauber für dich?
     
  26. #25 27. Februar 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. April 2017
    AW: Antirussische Propaganda in den westlichen Mainstreammedien

    Beweise, daß das in Rußland nicht möglich ist, denn das suggerierst du damit.

    Das Einschleusen von Trollen und Desinformationsagenten in Foren und Kommentarspalten ist der erste Schritt in Richtung Überwachung und Steuerung der Medien. In den USA sollen bereits Regierungsbeamte in den Redaktionen Einfluß auf die Berichterstattung nehmen, und daß die CIA in allen wichtigen Nachrichtenredaktionen Leute sitzen hat wissen wir bereits seit den 70er Jahren. Auch das Absinken der USA und GBs im Pressefreiheitsranking kommt nicht von ungefähr!

    Einsatz und Methoden von Desinformationsagenten bewiesen - RR:Board

    Pressefreiheit 2013 - Reporter ohne Grenzen - RR:Board

    Du bist einfach schlecht informiert eso und das liegt nicht daran, daß die Information nicht zu deiner Verfügung steht, sondern weil du diese nicht wahrnehmen willst.

    Spoiler
    [​IMG]

    Was glaubst du was der deutsche Staat macht, wenn sich deutsche Neonazis und gekaufte russische Demonstranten so aufführen, wie es das Gesindel in Kiew getan haben?

    Wie gesagt, du hast Bildungslücken. Die Information ist verfügbar, man muß nur wollen. Das Schlimme ist, die Infos sind sogar in den MSM zu finden:

    U.S. Groups Helped Nurture Arab Uprisings

    U.S.-Financed Groups Had Supporting Role in Arab Uprisings - NYTimes.com

    The Arab Spring and the CIA - One Year on

    Dylan Evans: The Arab Spring and the CIA - One Year on

    --------------------

    Hier die alternativen Medien:

    » It’s Official: “Arab Spring” Subversion U.S. Funded Alex Jones Infowars: Theres a war on for your mind!

    Land Destroyer: Its Official: Arab Spring Subversion is US Funded

    The CIA’s Fake “Arab Spring” Becoming A Long, Hot Summer Of War « TARPLEY.net

    Und das hast du natürlich getan, um zu einem Urteil zu kommen. Erzähl das deiner Großmutter. :rolleyes:
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...