Warum sind Glücksspiele so beliebt und welche Faszination üben sie aus?

Artikel von Burg und Er am 26. Mai 2020 um 12:44 Uhr im Forum PC & Konsolen Spiele

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Warum sind Glücksspiele so beliebt und welche Faszination üben sie aus?

26. Mai 2020    
In den letzten Jahren kam ein neuer Trend auf: Glücksspieler gingen nicht mehr in die lokalen Spielhallen, sondern entschieden sich für die deutlich bequemere Variante im Internet. Hierfür reicht es den Zugang zum Smartphone bzw. zum PC zu haben und man kann sofort loslegen. Gerade in stressigen Zeiten, in denen niemand Zeit hat, sich schick zu machen und in eine Spielbank zu fahren, erfreuen sich die Online-Glück-Spiele einer großen Beliebtheit. In diesem Beitrag möchten wir dem Leser die Geschichte des Glücksspiels erzählen, warum diese Spiele so viel Faszination ausüben und warum die Online Version immer beliebter ist.


glueckspiel-roulette-nr17.png


Wann waren die Ursprünge des Glücksspiels?

Tatsächlich entstanden die Spielbanken bereits vor einigen Jahrhunderten. Natürlich war die Auswahl der Spiele damals deutlich kleiner wie heute. Zudem waren die Spiele deutlich einfacher konzipiert, als sie es heute sind. Dennoch kann man weder damals noch heute leugnen, dass die Spiele eine große Faszination auf Menschen ausübten.

Der Spielautomat geht auf Charles Frey zurück, der den Spielautomaten erfand. Er lebte in der Zeit von 1848 bis 1924. Damals wurden im Automaten bereits Walzen mit Symbolen eingebaut – so kennt man die Spielautomaten auch heute noch. Dank der immer fortschrittlicheren Technik aber, kommen immer neue Versionen dazu und die Walzen werden nicht mehr in dieser Form hergestellt.

Die Online Casinos Deutschland haben aber erst in den letzten Jahren einen richtigen Aufschwung erlebt. Diese spielen aber in der heutigen Zeit eine der größten Bedeutungen – Betreiber von Online Casinos können ihre Umsätze nämlich deutlich steigern. Gerade in der Zeit von Corona mussten viele Betreiber, die ein lokales Casino haben, mit großen Umsatzeinbußen umgehen.


Warum üben Spiele eine solch große Faszination auf den Menschen aus?

Egal, ob Jung oder Alt – Spiele sind für Menschen sehr interessant und deshalb kann hier und da schon mal ein Gefühl der Sucht entstehen. Gerade, wenn die Spiele so aufgebaut sind, dass man das Gefühl hat, ständig weiterspielen zu müssen, kann dies der Grundpfeiler eine gewisse Sucht auszulösen sein. Hierbei spielt es dann keine Rolle, ob die Spiele mit Geld oder ohne Auszahlungen konzipiert sind.

Des Weiteren haben sich auch Wissenschaftler zum Thema Glücksspiel und dem Suchtpotenzial auseinandergesetzt. Sie wollten herausfinden, warum sich die Spiele so positiv und erregend auf den Spieler auswirken. In diesem Zusammenhang erzielten sie das Ergebnis, dass je kürzer die Spiele sind, desto höher ist der Kitzel, der beim Spielen mit einhergeht. Aus diesem Grund wurde die Entwicklung der Slot-Spiele deutlich ausgedehnt und man hat sich mit diesen Themen noch weiter beschäftigt.

Ein positiver Effekt, der bei kurzen Spielen auftritt ist, dass ein Verlust des vorherigen Spiels nicht lange im Gedächtnis bleibt. Das ist deshalb so, weil nach ein paar Sekunden gleich ein neues Spiel beginnt. Hinter den ganzen Spielen steht aber eine große Wissenschaft: Spieler durchleben während des Zockens diverse Situationen. Zum einen sind sie voller Hoffnung auf einen hohen Gewinn und gleichermaßen haben sie Angst davor, dass sie verlieren. Die Kombination dieser beiden Gefühle wirkt sich entsprechend auf die Psyche aus und ist dafür zuständig, dass sich Menschen vom Glücksspiel so mitreißen lassen.

Wer sich bereits mit dem Thema Glücksspiel und Automaten auseinandergesetzt hat, der weiß, dass auch die Auszahlung eine Rolle spielt. Im Normalfall werden bei Slots die Gewinne sofort beglichen. Das gibt dem Spieler nicht nur ein gutes Gefühl von Sieg, sondern zudem ermöglichst es der Person, das Geld sofort für das nächste Spiel einzusetzen. Das ist sicherlich auch eine große Komponente, die zum Suchtverhalten beiträgt. Das Suchtgefühl bzw. der Nervenkitzel sind bei Slots deutlich größer als bei Poker oder anderen Spielen. Daneben sind natürlich auch Spiele, die mit keinen Gewinnen oder Verlusten einhergehen, sehr faszinierend. In diesem Fall sind es meist das Eintauchen in eine andere Welt sowie das Ausklinken der Realität, die für dieses Suchtgefühl sorgen. Besonders in schwierigen Zeiten tut das Spielen vielen Menschen gut.


Was sind die Vorteile von Online Spielen?

Diese körperlichen Vorgänge, die mit dem Spielen von diversen Games einhergeht, sind natürlich bei der Online-Version gleichermaßen wie bei den Spielen offline da. Aber, wenn die Möglichkeit, diesen Nervenkitzel zu erreichen, schnell im Internet erzielt werden kann, dann machen sich die wenigsten Menschen die Mühe in ein Casino zu fahren.

Daneben sind die Auszahlungsquoten in den Online Casinos deutlich höher. Hier nämlich müssen keine Kosten für Pacht usw. bezahlt werden. Des Weiteren können Menschen in Online Casinos in ihrer normalen Kleidung entspannt auf dem Sofa spielen. Nicht jeder Spieler möchte sich im Casino zeigen und lieber in Ruhe spielen.

Einer der wohl wichtigsten Vorteile ist außerdem, dass die Online Casinos jeden Tag 24 Stunden verfügbar sind. Gerade für Menschen, die einen stressigen Alltag haben, ist dies ein großer Pluspunkt.
 

Kommentare