Fünf Hausmittel gegen Übelkeit

Artikel von Fabiane Herbst am 25. August 2020 um 12:30 Uhr im Forum Gesundheit & Körperpflege - Kategorie: Ratgeber & Wissen

Schlagworte:

Fünf Hausmittel gegen Übelkeit

25. August 2020     Kategorie: Ratgeber & Wissen
Was hilft bei Übelkeit? Wir zeigen in unserem Ratgeber fünf natürliche Hausmittel und erklären die Wirkung. Ein Unwohlsein aus der Magengegend kann verschiedenste Ursachen haben, auch Psychosomatisch durch Stress – Sollte die Ursache aber im Magen selbst liegen, können Sie schon mit einfachen Mitteln etwas gegen die Übelkeit machen. Dabei spielen natürliche Pflanzenprodukte und Mineralien eine wichtige Rolle um den Magen zu beruhigen.

kraeutertee-kamille-tee-gegen-uebelkeit.jpg

Ingwer


Wenn Sie das nächste Mal Übelkeit verspüren, schlucken Sie 500 Milligramm getrockneten Ingwer in Kapselform oder trinken frischen Ingwer in heißem Wasser gekocht. In der Schwangerschaft sollte die Menge halbiert werden. Wenn Sie keine Ingwerkapseln haben, es gibt auch gezuckerten Ingwer in jedem Supermarkt. Ingwer sollte eine Ihrer ersten Entscheidungen sein, wenn Sie schwanger sind, da er natürlich und sehr sicher ist. Zahlreiche klinische Studien zeigen, dass es bei der Heilung von Übelkeit noch wirksamer ist als Dramamin bei Reisekrankheit. Seine Wirkung ist ähnlich wie Serotonin und setzt an den 5-HT Rezeptoren im Darm an, welche so blockiert werden. Diese sind für die Kontraktionen der glatten Muskulatur im Magen-Darm verantwortlich.

Salzstangen


Magenverstimmung? Essen Sie ein paar einfache, Salzstangen oder gesalzene Kekse oder einen Reiskuchen (besonders wenn dein Magen leer ist). Die salzigen Kekse sind ein bewährtes Mittel gegen morgendliche Übelkeit. Kling banal aber das Salz hilft, Übelkeit zu unterdrücken. Außerdem erhöhen sie Ihren Blutzucker leicht, und können den Appetit anregen. Zudem wird kurzfristig die Magensäure reduziert.


Handgelenkdruckbänder


Tragen Sie an jedem Handgelenk Druckbänder für das Handgelenk wie Sea-Band oder ReliefBand, die in Drogerien erhältlich sind. Wenn Sie keine zur Hand haben, drücken Sie den Daumen einer Hand gegen die Innenseite des Handgelenks direkt unter der Falte des Handgelenks zwischen den Sehnen und halten Sie sie 10 Sekunden lang fest. Lassen Sie los und wiederholen Sie dies auf der anderen Seite. Fahren Sie fort, bis die Übelkeit nachlässt. Die Armbänder üben Druck auf den Akupunkturpunkt P6 aus. Eine Studie mit 301 Patienten ergab, dass das Akupressurband ähnlich wie verschreibungspflichtige Medizin zur Linderung von Übelkeit wirken. Selbst wenn Sie wegen Ihrer Übelkeit Akupunktur erhalten, sollten Sie diese Bänder zur Linderung zwischen den Besuchen ausprobieren. Die Bänder sind auch eine bessere Option für schwangere Frauen als Akupunktur.


Ätherische-Öle lindern Übelkeit


Wenn Sie immer noch Übelkeit haben, geben Sie mehrere Tropfen ätherisches Pfefferminz-, Grapefruit- oder Minz-Öl auf ein Taschentuch, halten Sie es nahe an Ihre Nase und atmen Sie durch die Nase ein und durch den Mund aus, bis die Übelkeit nachlässt. Es wird angenommen, dass der Duft der natürlichen Öle Übelkeit lindert und dass das tiefe Atmen auch hilft. In einer Studie schnüffelten postoperative Patienten an Pfefferminzöl, Alkohol oder Salzwasser, um Übelkeit zu behandeln. Alle verbesserten sich und führten die Forscher zu Spekulationen, dass die tiefe Atmung möglicherweise geholfen hätte.


Kräutertee gegen Übelkeit


Rezept, um Ihren eigenen Anti-Übelkeit-Tee zuzubereiten: Mischen Sie 1 Teelöffel (5 Milligramm) Kamille, 0,5 Teelöffel Pfefferminze (2,5 Milligramm), 1 Teelöffel (5 Milligramm) Katzenminze, 1 Teelöffel Basilikum (5 Milligramm), 2 zerkleinerte Fenchelsamen und 0,5 Teelöffel (2,5 Milligramm) Majoran. Wenn Sie keine Katzenminze oder Majoran haben, ersetzen Sie eine der anderen in der gleichen Menge. 10 Minuten in 200 Milliliter (kleines Glas) kochendem Wasser ziehen lassen. Diese Mischung enthält karminative Kräuter, die die Verdauung unterstützen, und Krampf lösende Kräuter, die Muskelkrämpfe lindern wenn der Magenmuskel verspannt ist.


Immer noch Übelkeit?


Wenn die Hausmittel nicht helfen, können Sie gegen die Übelkeit auch frei verkäufliche Arzneimittel in der Apotheke bekommen, welche hilfreich sein können. Viele basieren auf den Wirkstoffen von Kräutern, welche auch in geringer Dosis im Tee-Rezept vorhanden sind.


Sollte das Unwohlsein nach einigen Tagen nicht abklingen, ist es ratsam einen Arzt aufzusuchen um die Beschwerden zu untersuchen und die Ursache zu finden, damit diese gezielt behandelt werden.
 

Kommentare