Trump hat Europa wiederholt den Krieg erklärt

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von raid-rush, 15. März 2020 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 15. März 2020
    Zuletzt bearbeitet: 15. März 2020
    Das Trump Europa zerstören will ist nicht neu, das versucht er schon seit seiner Amtszeit auf allen Wegen. Doch die Dreistigkeit nimmt kein Ende. Nun beauftragt der US-Präsident die Nationale Sicherheitsbehörde (NSA) und Geheimdienste (CIA), Pharmaunternehmen Weltweit auszuspähen und ggf. wichtige Forscher und Wissenschaftler zu kaufen damit die USA als erstes oder überhaupt einen Impfstoff gegen das Virus finden und dann auch noch Exklusivrechte sichern will.

    Q: Corona: USA will Zugriff auf deutsche Impfstoff-Firma - WELT

    Zudem droht Donald Trump damit, die NATO aufzulösen und Europa den Russen zu überlassen. Seit dem Amtseintritt von Trump führt die USA einen Krieg gegen Europa. Sowohl einen Währungskrieg als auch einen Wirtschaftskrieg.

    Wenn Trump als Präsident wiedergewählt wird, steigt die Wahrscheinlichkeit das die Welt bald wieder viele Kriege erleben wird. Auch die Wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus sind enorm und die auswirkungen auf die politische Stimmung lassen sich wohl nicht verharmlosen. Bürgerkrieg liegt in der Natur der menschlichen Dummheit und ist potentiell überall möglich.

    Die USA hat zudem den Notstand ausgerufen, das ermächtigt den Präsidenten ohne weiteres schnell und direkt Militär einzusetzen. Vorrangig um das Militär auch im Land einzusetzen um die Ordnung aufrecht zu erhalten.

    Auch in Europa wird das Militär mobilisiert um die Ordnug im Gesundheitssystem zu gewährleisten. Die Bundeswehr ruft ihre Reservisten auf, sich vorzubereiten um im Sanitätsbereich zu helfen und ggf. die Logistik zu unterstützen. Denn im April wird die Lieferlücke aus China auch in Europa deutlich ankommen.

    Die Gefahr von Konflikten wächst, die Geheimdienste haben immer mehr bewaffnete Gruppen im Auge die solche Momente abwarten. Während die einen sich mit Klopapier eindeckt haben, haben andere sich mit Munition eingedeckt. Und das der Wohlstand schrumpfen wird, mag den ein oder anderen wohl auch demokratisch auf die Leber schlagen und die Gesellschaft weiter spalten.

    Europa muss damit rechnen, das es bald auf sich alleine gestellt ist. Das heißt viel mehr Militärausgaben, am besten für eine EU-Armee und nicht so eine Nationale Spaßtruppe die teuer aber wenig einsatzfähig ist. Zumal kann man durch den Interkulturellen-Austausch auch verhindern, dass sich dort Nationalisten heimisch fühlen.


    Übrigens, glaub ich, dass Trump sehr wohl mit SARS-CoV-2 Infiziert ist, das wird nur geheim gehalten und er bekommt ein spezielles Serum aus Antikörpern und Medikamente um den Ausbruch zu unterdrücken. Er selbst scheint auch Angst davor zu haben, dass erklärt auch die immer irrationaleren Handlungen die an Dreistigkeit nicht zu überbieten sind.

    Wie schon vor Wochen von mir erwähnt, die Folgen des Coronavirus wurden unterschätzt. Dennoch wird das Virus selbst vermutlich langfristig das kleinere Problem gewesen sein. Ich will euch auch nicht zu viel Angst machen, aber wir müssen wohl von 1-2 Jahren Rezession ausgehen. Es ist immer noch nicht absehbar wie lange der Wirtschaft-Schock anhält und wie gut es wieder anläuft, da wir schon vorher wirtschaftliche Probleme hatten trotz 10 Jahre langer Geldflut.
    Ob das Risiko in den Börsen schon voll eingepreist ist, schwer zu sagen... ich würde also nur Stückweise investieren, in die vermeintlich günstigen Aktien, da ein weiterer Kursrückgang nicht unwahrscheinlich ist - vor allem nicht, wenn die Anleihenrenditen steigen, weil die Staaten deutlich mehr Schulden aufnehmen werden. Das die Anleihenrenditen steigen (bzw die Preise für festverzinsliche Anleihen sinken), deutet auch ein fallender Goldpreis an. Dies wiederum sorgt für weniger Kauflust bei Aktien. Die Zentralbanken müssen also die Anleihenrenditen durch aufkaufen von Wertpapieren so stark wie möglich drücken.

    China hat die aufkeimende Wirtschaftskrise erkannt und (meiner Vermutung nach) die SARS-Tests inoffiziell heruntergefahren und offiziell verkündet der Virus sei besiegt. Meiner Ansicht nach, wird man es dann auf die Grippe schieben, damit man die Wirtschaft wieder hochfahren kann, da der Schaden am Wohlstand für eine so junge Bevölkerung wie in China größer ist, als die Anzahl an Toten durch den Virus.

    Ob man das in Europa auch so sehen kann, wage ich zu bezweifeln. Wenn das Virus nicht eingedämmt werden kann, wird es eine Durchseuchung geben von mindestens 60%, was bei einer zu schnellen Ausbreitung zu einer Überlastung der Krankenhäuser führen kann. Das Coronavirus würde also alleine in Deutschland potentiell bis zu einer Million Menschen das leben kosten, was auch an der Demographie liegt. Die Sterblichkeit könnte also weit höher liegen als das was man bisher annimmt.

    Es ist also wichtig und richtig, alle Kontakte einzuschränken und alles Herutnerzufahren damit das Virus eingedämmt wird. Leider viel zu spät, wie ich schon vor Wochen bemängelt habe.
     
  2. Heute Deals & Sale mit stark reduzierten Preisen: Jetzt alle ⚡ Angebote finden.



  3. Videos zum Thema
    Video Script
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Themen mit den Stichworten: Trump Europa wiederholt

  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    10.479
  2. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    7.199
  3. Der Trump Newsticker
    raid-rush, 27. Januar 2017 , im Forum: Politik, Umwelt, Gesellschaft
    Antworten:
    26
    Aufrufe:
    24.932
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.354
  5. Antworten:
    229
    Aufrufe:
    31.825